Cornwall Die vier bekanntesten Drehorte von Rosamunde Pilcher

Die Rosamunde Pilcher-Filme leben von ihren malerischen Kulissen. Diese vier Orte in Cornwall, England, bringen Ihre Herzen zum Schmelzen.
"Erdbeeren im Frühling"

Weiter auf MERIAN.de: Die besten Insiderplätze in St. Ives

Die Liebe siegt immer. Dafür wird Rosamunde Pilcher nirgends so gefeiert wie in Deutschland. Als ZDF-Unterhaltungschef entdeckte Claus Beling ihre Cornwall-Romane fürs Fernsehen. Heute, fast 140 Filme später, sind die beiden Freunde fürs Leben – und haben Englands Südwesten zum Star gemacht. Wir zeigen Ihnen hier die vier schönsten Drehorte der Erfolgsserie:

Prideaux Place

Das Herrenhaus aus der Zeit Königin Elisabeths I. ist wohl der Pilcher-Drehort schlechthin: mehr als ein Dutzend ihrer Filme spielen größtenteils hier. Darum werden von Ostern bis Oktober neben englischen auch deutsche Führungen angeboten. Schöner Abschluss: eine Tasse Cream Tea und Scones im Tea Room. Schlossherr Peter Prideaux-Brune spielt bei den Romanzen gern mit: Er war bereits Chauffeur, Gin-Verkoster und Rechtsmediziner. Padstow, PL28 8RP www.prideauxplace.co.uk

Poldhu Cove

Poldhu Cove
So schön sieht man den Sonnenuntergang selbst in Cornwall selten: der Sandstrand an der Lizard-Halbinsel, nahe dem Ort Mullion, ist genau nach Westen ausgerichtet. In »Erdbeeren im Frühling« hatte er 2016 seinen ersten Auftritt.

Cove Cottage

Cove Cottage
»Sommer am Meer« machte 1995 ein Haus zur Hauptfigur: In das Cove Cottage (im Film: Bosithick) bei Zennor auf der Penwith-Halbinsel zieht die verwitwete Virginia mit ihren Kindern, um – natürlich – ihr großes Glück zu finden. Heute bemühen sich die Betreiber des B&B darum, dass es noch vielen weiteren Paaren so geht. St Loy, TR19 6DH www.covecottagestloy.co.uk

St Clement Church

Na endlich! Nach vielem Hin und Her treten am Ende von »Besetzte Herzen« (2014) Jennifer und Steve vor den Altar der Kirche in Withiel. Eine gute Ortswahl: Das Gotteshaus, im 15. und 16. Jh. aus Granit gebaut, liegt auf einer Anhöhe mit weiten Blicken über das Bodmin Moor. Rings um die Kirche liegt ein verwunschener Friedhof – der älteste Grabstein stammt von 1750. Withiel, PL305NN, www.withiel.com