Thailand 5 Dinge, die man auf Phuket nicht verpassen darf

Phuket

1. Sich von Chef Khun Yenjai bekochen lassen

Schon als kleines Mädchen stand Yenjai Suthiwja morgens um fünf Uhr auf, um ihrer Mutter zu helfen, die Köchin war. Nach der Schule lernte sie Französisch und

5 Dinge Phuket
englisch, denn sie wollte reisen. Drei Jahre lang arbeitet sie hart in Hotelküchen von Hainan Island. Seitdem kocht sie einen perfekten Hainan Chicken Rice und spricht fließend Mandarin. Es folgte die Mariott Kochschule auf Phuket. Mehr als zehn Jahre lang kochte und schnippelte sich die junge ehrgeizige Köchin durch die großen Küchen der Welt: Bahrein, Indonesien, Indien und Singapur sind Stationen ihrer Karriere. Schließlich hatte sie Preise und Ehrentitel gewonnen und genug Geld gespart, um ihren Traum wahr zu machen. Ende 2018 eröffnete sie in ihrem Heimatdorf ein Restaurant. Sechs Tische drinnen und drei draußen, gerade so viele, wie sie selbst aufmerksam versorgen kann. Hier werden die Kräuter am Morgen von der Nachbarin gepfückt und jeder Dumpling von der Chefin selbst mit der Hand geformt – wie diese mit Hühnchen gefüllten blauen Blumen. „Ich möchte, dass jeder Gast zurückkommt“, sagt Yenjai. Die Chancen stehen gut!

Yenjai Restaurant 136/4 Moo4 tumbon Mao Khao, Talang, Phuket Tel: +66 98 021 2048

2. Ausflug nach Phi Phi Island

Zugegeben, die Ausflüge mit den Schnellbooten von Sea Star sind sehr touristisch, aber sie sind auch angenehm professionell und eine grandiose Chance, traumhafte Inseln, verwunschene Buchten und die atemberaubende Unterwasserwelt der Andamanensee zu sehen. Im Preis ist der Transfer von Hotel inbegriffen, und von der Royal Phuket Marina geht es mit dem Schiff los. DIe Guides sind aufmerksam und angenehm und die Versorgung ist perfekt: Stets kalte Getränke, frisches Obst, gute Schnorchelausrüstung und ein üppiges Mittagessen auf Phi Phi Don gehören dazu.

Sea Star 112/151 Udomsuk Village, Paklok, Thalang, Phuket, Tel: +66-76-350144, www.seastarandaman.com

3. Massaman Curry und Ayurvedische Massagen in Natai Beach

Natai Beach liegt fern vom touristischen Rummel gleich neben den Quellen von Hot Springs. Das Resort und Spa bietet nicht nur einen perfekten Rahmen für exklusive Hochzeiten, sondern ist auch ein perfektes Ziel für junge Familien. Poolvillen und Suiten mit eigenem Pool, liebevolle Kinderbetreuung und ein sagenhafter Spa sind schön und gut, aber noch besser ist die ambitionierte Küche. Sowohl à la carte als auch am Buffet liegt die Latte hoch. Traditionelle Thaiküche wie auch exquisite europäische Gerichte werden hier mit Stil und gutem Wein serviert.

Natai Beach Resort & Spa, Phang Nga, 55 Moo 6, Kok Kloi, Takuathung, Phang Nga, Tel: +66-76 401 301, www.natairesort.com

4. Phuket Weekend Market (Talad Tai Rot)

Kleine Preise ganz groß: Der Wochenendmarkt gegenüber dem Tempel Wat Naka ist der größte der Insel. Der überdachte Teil bietet die gängigen Mitbringsel, wie Tücher, Schnitzereien, T-Shirts, Handtaschen und Schmuck. Außerdem kann man sich durch eine unübersehbare Vielfalt an Streeetfood essen. Dahinter reihen sich Stände mit DVDs, Mobiltelefonen, Uhren, Stofftieren und Klamotten aneinander. Je später der Abend, desto voller wird es. Deshalb lieber früh gehen und Zeit zum Essen einplanen!

Talad Tai Rot ist samstags und sonntags von 16:00 bis 21:00 Uhr. An der Chao Fa West Road, ca. 1 km südlich der Central Festival Shopping Mall.

5. Phuket Big Buddha

Oben auf den Nakkerd Hills thront der 45 Meter hohe Buddha. Sein Innerstes ist Beton, doch die Oberfläche besteht aus burmesischer Jade, die in der Sonne schimmert. Die Atmosphäre an dem heiligen Ort ist bezaubernd. Doch der Grund für den Besuch ist der atemberaubende Blick, den man von hier über die ganze Insel hat. Vor allem der Sonnenuntergang ist von hier ein lohnendes Schauspiel.

Offen von 8:00 – 19:30 Uhr, Nakkerd Hills zwischen Kata und Chalong

Anzeige