© IMAGO/imagebroker
Service

Badeurlaub im Herbst: 5 warme Ziele in Europa

Badeurlaub in Europa ist auch im Herbst noch vielerorts möglich. Wir verraten, wo die Temperaturen am Mittelmeer und Atlantik noch angenehm und sommerlich sind.

Datum 19.09.2023

Kurz vor den Herbstferien ist das Meer an verschiedenen Reisezielen in Europa noch warm genug zum Baden. Die beliebte Insel Mallorca beispielsweise meldet aktuell Wassertemperaturen um die 25 Grad bei angenehmen 26 Grad Lufttemperatur (Stand 19. September). 

Auch für die kommenden Tage sind die Aussichten auf der Baleareninsel sonnig: Bis Oktober rechnen Meteorolog:innen mit Temperaturen um die 27 Grad – das ist mehr als strandtauglich. Doch Mallorca ist längst nicht der einzige Ort, der in der kalten Jahreszeit mit sommerlichem Wetter lockt. Wir verraten fünf warme Reiseziele in Europa für einen Badeurlaub im Herbst

Auch interessant:

Herbst auf den Kanaren

Blick auf den Playa del Duque auf Teneriffa © Turismo de Tenerife
Ein beliebtes Reiseziel im Herbst: die Kanareninsel Teneriffa.

Eines der wohl beliebtesten europäischen Reiseziele im Herbst und Winter sind die Kanarischen Inseln. Der kühle Kanarenstrom und die heißen Luftmassen der nahen Sahara sorgen ganzjährig für ausgeglichene Temperaturen auf den vulkanischen Eilanden. Die Kanaren werden aufgrund ihres milden Klimas auch „Inseln des ewigen Frühlings“ genannt. Ein wunderbarer Ort also, um den grauen Himmel über Deutschland zurückzulassen und den Sommer um ein paar herrliche Urlaubstage zu verlängern. 

Die durchschnittlichen Tagestemperaturen auf Gran Canaria liegen im Oktober beispielsweise bei 26 Grad, die Wassertemperaturen des Atlantiks bei 22 Grad. Übrigens: Obwohl die Inseln dicht beieinander liegen, unterscheiden sich ihre Landschaften und Charaktere deutlich. Wer den vulkanischen Ursprung des Archipels entdecken will, kann sich auf La Palma oder Lanzarote auf die Spuren der aktiven Feuerberge begeben. Der Teide-Nationalpark und die Masca-Schlucht auf Teneriffa laden zum Wandern ein. Auf Gran Canaria kommen Familien mit Kindern und feierfreudige Urlauber:innen auf ihre Kosten. 

Badeurlaub in Europa: Costa del Sol

Steile Küsten am Playa de las Alberquillas an der Costa del Sol © Turismo de Andalucía
Naturbelassene Küstenlandschaft am Playa de las Alberquillas bei Nerja

Zwischen Nerja und Estepona erstreckt sich im Süden Spaniens die Costa del Sol. Die „Sonnenküste“ macht ihrem Name alle Ehre: Auch im Oktober liegen die Tageshöchsttemperaturen durchschnittlich bei 24 Grad, an den Stränden der Region liegen die Wassertemperaturen bei bis zu 22 Grad. Neben den großen und belebten Städten Málaga und Marbella locken hier ruhigere Küstenorte wie Vélez-Málaga und Torre del Mar sowie die unberührte Natur am Playa Maro oder am Wanderweg Caminito del Rey, der durch die Schluchten des Fluss Guadalhorce führt. Ein weiteres Highlight sind die Höhlen und der Balkon von Europa im pittoresken Nerja

Etwas weiter im Landesinneren begeistern Ronda, Casares und Mijas Reisende mit romantischen Ausblicken und vielfältiger Kultur. Die Provinzhauptstadt Málaga ist von vielen deutschen Flughäfen aus bestens per Direktflug zu erreichen. Die hervorragende Infrastruktur aus Bussen, Bahnen und Autovías ermöglicht eine entspannte Weiterreise und schafft eine ideale Ausgangslage für Ausflüge und Touren durch die gesamte Region. 

Warmes Reiseziel im Herbst: Malta

Türkisfarbenes Wasser am Strand der Mellieha Bay von Malta © IMAGO/Panthermedia
Die Mellieha Bay auf Malta ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt.

Kann es im Sommer hier noch sehr heiß sein, lockt Malta im Herbst mit angenehm milden Temperaturen und viel Sonnenschein. Im Oktober liegen die Tageshöchstwerte bei 25 Grad – ideal also, um sich entweder am Strand zu sonnen oder in Valetta Kultur und Kulinarik zu erleben. Die Inselhauptstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, setzt sich aus historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten wie dem Großmeisterpalast, dem Stadttor und dem Teatru Manoel zusammen. In den Gassen können sich Besucher:innen zwischen Stadtpalais, kleinen Geschäften und einladenden Gastronomien treiben lassen. 

Wer glasklares Wasser zum Baden sucht, wird auf Malta ebenfalls fündig: Im Nordwesten etwa liegt die naturbelassene Ghajn Tuffieha Bucht, die Urlauber:innen über Treppen erreichen. Zwar ist der Strand hier etwas schmaler, doch dafür deutlich leerer. Auch Fische und andere Meeresbewohner fühlen sich hier ungestört und können beim Schnorcheln entdeckt werden. Bekannter sind große Strände wie die Golden Bay und die Mellieha Bay. Die breiten Sandabschnitte und das seichte Wasser, das im Oktober Temperaturen bis zu 23 Grad erreicht, eignen sich bestens für Familien mit Kindern. 

Kreta und Zypern: Herbst in Griechenland

Urlauber:innen baden am Strand von Elafonisi © Arthur F. Selbach
Rosafarbener Sand und seichtes Wasser: der Strand von Elafonisi vor Kreta.

Während in den Sommermonaten Touristenströme über die griechischen Inseln Mykonos, Santorini oder Korfu ziehen, wird es hier im Herbst und Winter deutlich ruhiger. Besonders auf Kreta bleiben die sommerlichen Temperaturen bis in den Oktober stabil mit Tages- und Wassertemperaturen um die 25 Grad. Ideal also, um am paradiesischen Palmenstrand Preveli oder am rosafarbenen Sandstrand Elafonisi ins Mittelmeer zu hüpfen. Auch wer gern mit Schnorchel oder auf dem Boot unterwegs ist, findet auf Kreta ideale Spots für einen herbstlichen Badeurlaub

Ziemlich warm ist der Herbst auch auf der geteilten Insel Zypern. Die Tagestemperaturen klettern im Oktober noch auf bis zu 27 Grad, das Mittelmeer misst durchschnittlich 25 Grad. Zum Schwimmen und Schnorcheln mit Wasserschildkröten lädt zum Beispiel der Golden Beach auf der Halbinsel Karpas ein. Türkisfarbenes Wasser und spektakuläre Felsformationen finden sich am östlichen Punkt Zyperns, dem Kap Greco. Im Nationalpark duften Kiefern und Wacholder, Wander- und Radwege ziehen sich durch die faszinierende Vegetation. 

Badeurlaub in der Türkei

Blick auf das historische Zentrum samt Amphitheater von Side © Aleh Varanishcha/iStock
Blick auf die historische Altstadt von Side an der türkischen Riviera

Auch die Türkei lockt im Herbst mit angenehmen Badetemperaturen. Beliebt sind die türkische Riviera und die Ägäis im östlichen Mittelmeer mit ihren bekannten Urlaubsorten. Einen breiten Strand mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, Restaurants, Bars und Geschäften finden Reisende beispielsweise in Side im Südwesten des Landes. Die Wassertemperaturen liegen hier im Oktober durchschnittlich noch bei herrlich warmen 25 Grad. In der historischen Altstadt können Sie auf den Spuren der Antike das römische Amphitheater und die Ruinen des Apollon-Tempels erkunden.

Antike Ruinen ziehen sich auch durch die Stadt Bodrum auf der gleichnamigen Halbinsel im Westen. Die Sonnenuntergänge über den malerischen Buchten der Region verzaubern Urlauber:innen bis spät in den Herbst. 

Europas Wassertemperaturen im Oktober

Die Temperaturen an den europäischen Küsten variieren je nach Wetter- und Windlage sowie den örtlichen Gegebenheiten. Hier finden Sie die durchschnittlichen Wassertemperaturen der jeweiligen Regionen im Oktober. 

  • Algarve-Küste: 19 - 21°
  • Kanarische Inseln: 22 - 23°
  • Madeira: 22°
  • Französische Mittelmeerküste: 19 - 21°
  • Östliches Mittelmeer: 22 - 26°
  • Westliches Mittelmeer: 19 - 23°
  • Adria: 19 - 21°
  • Schwarzes Meer:  15 - 21°
  • Ägäis: 19 - 23°

Das könnte Sie auch interessieren

© Isabela Pacini
Zugreisen
Nachtzüge durch Europa: 10 besondere Strecken

Ins Land der Träume abtauchen und am nächsten Morgen in einer fremden Stadt aufwachen: Die Nachtzüge in Europa machen’s möglich! Wir zeigen Ihnen die schönsten Strecken nach Paris, Palermo oder Brüssel.

© Starosta/Unsplash
Service
Reisetrends für 2023: Urlaubstipps und angesagte Ziele

Bereits jetzt planen viele Deutsche ihren Sommerurlaub für 2023. Welche Reiseziele und -arten sind dieses Jahr besonders beliebt? Und wie schlägt sich die aktuelle Lage auf die Reisetrends nieder? Das verraten wir im Folgenden.

© iStock/Pilat666
Trends
Wohin in den Osterferien? 9 Tipps für den Osterurlaub

Mit den Ostertagen kündigt sich für viele der erste Urlaub des Jahres an. Die freien Tage im März und April eignen sich bestens, um den noch unbeständigen Temperaturen zu entfliehen. Wir verraten, wo es zu Ostern schon warm ist.

© iStock/Dieter Meyrl
Trends
Warme Reiseziele, Städtetrips und Wintersport: Wohin im Januar?

Der Januar steckt voller Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung – von Kunstausstellungen und spannenden Messen in Deutschland bis hin zu besonderen Fernreisezielen. Wir verraten, wohin man im Januar am besten reist.