Irland Donegal © Unsplash
Advertorial

Urlaub in Irland: Die Faszination der grünen Insel

Quirlige Städte wie Dublin und Belfast, herrschaftliche Gärten, endlose Nationalparks und wilde Inseln: Irland fasziniert und begeistert. Wir stellen Ihnen dieses einzigartige Land und seine Schätze vor.

Grüne Ebenen, so weit das Auge reicht. Steile Klippen, die dem aufgewühlten Atlantik trotzen. Urige Pubs, die zum Erlebnis werden. All das ist Irland! Auf dem Wild Atlantic Way zeigt sich die Insel von ihrer rauen Seite, in liebevoll umsorgten Landhäusern lässt es sich prächtig übernachten und auf den Inseln vor der irischen Küste werden uralte Geschichten erzählt. Irland ist ein eindrucksvolles Reiseziel, dessen Kultur und Natur weltberühmt sind.

Ob Roadtrip oder Städteurlaub in Dublin, Nächtigen in gemütlichen Cottages oder eine Abenteuerreise auf dem Hausboot: Das Land ist facettenreich und ein ganzjähriges Reiseziel. Entdecken Sie mit uns die schönsten Orte, Aktivitäten und Unterkünfte für einen Urlaub in Irland

Dublin, Belfast, Cork: Irlands lebendige Städte

Temple Bar Pub Dublin © Philip Koschel

Pubkultur, Museen, Events und ein buntes Nachtleben: In Irlands Städten pulsiert das Leben. In Dublins Kneipen feiern die Menschen mit Gästen aus aller Welt. Rund um den Liffey River finden sich außerdem Sehenswürdigkeiten und historische Bauten. 

 

Lesen Sie auch

Dublin Temple Bar
Städtereisen

Streifzug durch Dublin: Am Hahn der Zeit

Titanic Museum Belfast
Städtereisen

Belfast legt ab: Auf zu neuen Ufern

Weltbekannt sind die traditionsreiche Guinness-Brauerei und die beeindruckende Bibliothek des Trinity College. Auch ein Streifzug durch das Kulturviertel Temple Bar ist ein echtes Erlebnis. 

Cork, die zweitgrößte Stadt der Republik, zeigt sich vor allem von ihrer kreativen Seite mit Ausstellungen, Festivals und Street Art. Belfast überzeugt mit einem hochmodernen City-Quartier inklusive interaktivem Titanic-Museum, lebendiger Geschichte und malerischen Gassen. 

Natur pur: Imposante Klippen und Nationalparks

Irland Cliffs of Moher © Unsplash

Eine Landschaft, so ikonisch wie kaum eine andere: Berühmt sind die steilen Klippen der Atlantikküste mit dem spektakulären Ensemble der Cliffs of Moher. Besonders gut lässt sich die Region zwischen Wasser und dem Landesinneren auf dem Wild Atlantic Way entdecken, der im Norden beginnt und sich mehr als 2.500 Kilometer die Westküste entlang schlängelt. Der Weg führt vorbei an den ursprünglichen Inseln Tory Island und Achill Island, an Häfen, Halbinseln und durch Connemara. 

 

Lesen Sie auch

Wicklow Mountains Irland
Natur

Nationalparks und Landschaft in Irland: Grüner wird’s nicht

Cape Clear Irland
Natur

Irlands Inseln: Wilde Schätze am Ende von Europa

Im historischen Osten geht es ruhiger zu. Der Wicklow Mountains National Park südlich von Dublin lockt Wander:innen ins verwunschene Glendalough Tal, wo moosbewachsene Ruinen und Wasserfälle für mystische Momente sorgen. Wer für die Aussicht hierher kommt, findet an den Seen und in den Bergen eindrucksvolle Panoramen. 

Um die wundersame Natur von Irland zu erhalten und zu schützen, gilt übrigens überall auf der Insel das Motto: „Love This Place, Leave No Trace“ (auf Deutsch: Liebe diesen Ort, hinterlasse keine Spur).

Literatur und Musik: Die irische Kultur

Irland St. Patricks Parade © Tourism Ireland

Einzigartig ist auch die Kultur von Irland, die von hier aus um den Globus getragen wurde. In Städten auf der ganzen Welt feiern die Menschen etwa den St. Patrick's Day zu Ehren des Nationalhelden und der irischen Lebensart. Grüne Farben, das Kleeblatt, die Harfe, keltische Symbole und zahlreiche Sagen und Erzählungen sind fest mit der irischen Geschichte und Identität verankert. In den Pubs des Landes ertönen traditionelle Klänge, die sich bestens auf dem „Belfast Traditional Music Trail“ erleben lassen – wenn professionelle Musiker:innen in die Bars der Stadt führen, in denen typische Instrumente, Gesänge und Melodien zu hören sind.

Bedeutend ist auch die irische Literatur: Dublin als Quelle zahlreicher Geschichten und UNESCO City of Literature lädt dazu ein, sich auf die Spuren der Autor:innen zu begeben. Das Andenken an Größen wie James Joyce und George Bernard Shaw wird in der Hauptstadt bis heute sorgsam erhalten.

Ein weiteres Highlight sind die interessanten Sehenswürdigkeiten der irischen Geschichte, von denen viele im historischen Osten des Landes zu finden sind. Schlossruinen, Hochkreuze und Klosteranlagen gehen weit in die Vergangenheit zurück. So sind z.B. die Megalithanlagen des UNESCO Welterbes von Newgrange, Knowth und Howth 5000 Jahre alt. 

Urlaub in Irland: Genuss und Unterkunft

Irland Pub in Cork © Tourism Ireland

Dampfende Eintöpfe, kräftige Pies, würziges Lammfleisch: Die irische Küche ist deftig und herzhaft. Die großen Hungersnöte der irischen Geschichte haben die Gerichte des Landes geprägt: Kartoffeln, Hafer und andere sättigende Zutaten bilden die Grundlage vieler Gerichte. Entlang der Küsten werden Fisch und Meeresfrüchte serviert, typisch ist auch die Viehzucht mit Rindfleisch und Molkeprodukten wie Butter, Käse und Milch.

In den vergangenen Jahren hat sich die regionale Küche vielerorts weiterentwickelt und modernisiert. Erstklassiges Seafood und Rind sind der Star, kunstvoll zubereitete Beilagen verfeinern die Neuinterpretationen traditioneller Gerichte.

 

Lesen Sie auch

Irland Ballyseede Castle
Übernachtungen

Hotels in Irland: Märchenhafte Nächte

Dublin The Grayson
Genuss

Restaurants in Dublin: Die besten Gastro-Tipps der Stadt

Passend zur irischen Herzlichkeit finden Gäste in ganz Irland gemütliche Cottages und Bed&Breakfasts für die Unterkunft. 

Wer viel Wert auf Komfort und Ausstattung legt, findet diese in prächtigen Landhäusern und Schlössern. Etwas Besonderes sind Übernachtungen in Leuchttürmen oder auf dem Hausboot – und in den Städten findet sich eine bunte Mischung aus modernen Hotels, Boutique-Häusern und lebendigen Hostels.

Outdoor-Aktivitäten: Golf, Wandern, Wassersport und Radfahren

Irland Kajak © Tourism Ireland

Irlands unterschiedliche Regionen bieten viel Raum für Aktivitäten im Freien. Besonders beliebt ist der Golfsport. 450 Plätze, teils mit angeschlossenen Resorts, ermöglichen eine große Auswahl. Wer es ruhiger mag, bleibt im Hinterland – für mehr Abenteuer gibt es Abschläge unmittelbar neben den Klippen. 

 

Lesen Sie auch

Surfen Garretstown Beach Irland
Aktiv

Irland Outdoor: Abenteuer bei Wind und Wellen

Irland Shannon Hausboot
Natur

Mit dem Hausboot durch Irland

Auch Wassersportler:innen finden in Irland ideale Bedingungen vor. Der wilde Atlantik lockt wagemutige Surfer:innen an, in Irlands herzlicher Mitte lässt es sich in ruhigeren Gewässern Kanu- oder Kajakfahren

Mehrere ausgeschilderte Routen weisen Wandernden oder Fahrrad-Fahrer:innen den Weg durch die eindrucksvolle Natur, die sich auch auf dem Rücken der Connemara-Ponys wunderbar erkunden lässt.

Weitere Irland-Tipps

Auf der Webseite von Tourism Ireland finden Sie weitere Informationen rund ums Reisen nach Irland, Unterkünfte, Veranstaltungen und Aktivitäten.