© PR/Ballyseede Castle
Übernachtungen

Hotels in Irland: Märchenhafte Nächte in Schlössern und Türmen

Neben gemütlichen Bed & Breakfasts und modernen City-Hotels warten in Irland einige ganz besondere Schlafplätze. Wie wäre es mit einer Nacht im Schloss oder im Leuchtturm?

Text Mila Krull

Entlang der atlantischen Highways und in den spannenden Städten Irlands findet sich eine große Auswahl verschiedener Unterkünfte. In charmanten Boutique-Hotels werden regionale Speisen bei knisterndem Kaminfeuer serviert. Romantische Bed & Breakfasts begeistern mit ihrer Gastfreundschaft und malerischen Aussichten. Wo schläft es sich auf der grünen Insel am besten?

Bushmills Inn: Gemütliche Stunden im Mühlenhaus

© PR/Bushmills Inn

Das Boutique-Hotel „Bushmills Inn“ wirkt wie eine verwinkelt Festung. Gediegenes Mobiliar, Holzdielen und Öllampen in Halle, Lounge und Bibliothek schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Aus den Zimmern des Mühlenhauses blicken Gäste auf den River Bush; das Meer und Dunluce Castle liegen nur zwei Kilometer entfernt. In punkto Gastfreundlichkeit setzt das Landhotel hohe Maßstäbe und wurde dafür ausgezeichnet. Die großen Zimmer, Suiten und Juniorsuiten mit Ankleideraum und Bad sind im Cottage-Stil gehalten. Das Hausrestaurant hat einen Außenbereich für die wärmere Jahreszeit. In der viktorianisch gestalteten „Gas Bar“ kann man am Tresen oder im Lehnsessel eine große Auswahl an Getränken genießen.

Maryborough Hotel & Spa: Oase im Park

© PR/Maryborough Hotel

Nur wenige Minuten von Cork entfernt liegt dieses luxuriöse „Maryborough Hotel“, das mit einem ehrwürdigen Herrenhaus und dem schicken Neubau jeden Gast anspricht. Umschlossen werden die Gebäude von einer 300 Jahre alten, denkmalgeschützten Gartenanlage mit viel Platz für ausgedehnte Spaziergänge. Im Eingangsbereich finden sich klassizistische Elemente im Adamstil. Moderner ist der weitläufige Spa-Bereich mit vielen Wellness-Angeboten. Feine Speisen rund um Lamm, Fisch und Rind serviert das hoteleigene „Bellini‘s Restaurant“. 

MERIAN Irland

Westlich von England und Wales liegt im Atlantischen Ozean eine Insel, die wegen ihrer üppig grünen Landschaft und der reizvollen Natur gerühmt wird. Irland ist eines der schönsten Reiseziele für Abenteurer und Genießer.

€ 11,90

Jurys Inn Dublin Hotel Christchurch: Durchatmen nach dem City-Trip

© Jurys Inn Dublin Christchurch

Von einigen der modernen Zimmer haben Gäste einen schönen Blick auf die gegenüberliegende Christchurch-Kathedrale. Fußläufig sind auch andere spannende Sehenswürdigkeiten von Dublin. Die viel gelobten und komfortablen Betten im „Jurys Inn“ sind nach einer ausgedehnten Sightseeing-Tour genau das Richtige, um Kraft für den nächsten Tag zu tanken. Im Hotelrestaurant werden internationale Speisen und Frühstücksbuffets zu fairen Preisen serviert. Frisch Gezapftes und einige Cocktails gibt es an der Bar. Ein Schwesterhotel ist in der ebenfalls sehr zentralen Parnell Street zu finden. 
 

The Clarence: Beste Lage und bekannte Besitzer

© PR/The Clarence

Mitten in Dublins trubeligem Viertel Temple Bar, direkt am Liffey River, liegt das Hotel „The Clarence“. Dekorateure haben besten Stil bewiesen und die Lobby von 1852 mit meerblauen Wandfarben, passenden Tapeten und Garnituren in zartem Rosé ausgestattet. 2021 wurden viele der großzügigen Zimmer und Suiten renoviert und um speziell angefertigte Möbel und Accessoires ergänzt. Ihre Finger im Spiel haben hier übrigens Bono und „The Edge“, Sänger und Leadgitarrist der Band U2, die das Hotel vor 30 Jahren erwarben. Rockstar-Flair bleibt in diesem schicken Ambiente jedoch aus.

Wicklow Head Lighthouse: Schlafen im Leuchtturm

© Gregory Kennedy/Unsplash

Ein besonderes Erlebnis an den Klippen der irischen See: während der Meerwind pustet, können Gäste in diesem mehr als 200 Jahre alten Leuchtturm nächtigen. Die sechs achteckigen Zimmer bieten Platz für bis zu vier Personen mit Hund, auch Küche und Wohnraum mit Bücherregalen zum Schmökern sind im Inneren des Wicklow Head Lighthouses zu finden. Bis ganz nach oben müssen Besucher 109 Treppen erklimmen. Die Zimmer erlauben atemberaubende Blicke über die Küste und die angrenzende Landschaft. Medien bleiben hier übrigens ausgeschaltet. Wifi und Fernsehen gibt es in dieser spektakulären Unterkunft nicht. Damit vorbeifahrende Schiffe nicht irritiert werden, müssen nachts zudem die Jalousien geschlossen werden. 

The Heron’s Rest Boutique Bed & Breakfast: Romantik am Hafen

© PR/The Heron's Nest

Direkt am malerischen Claddagh-Hafen von Galway gelegen lässt es sich im „The Heron‘s Rest“ bestens absteigen. Das blaue Häuschen begann als Bed & Breakfast mit romantischen, gut ausgestatteten Zimmern und vielfältigem Frühstück – heute bietet es Selbstversorger:innen zwei hübsche Townhouses mit voll ausgestatteter Küche und mehreren Zimmern, die alle Ausblick auf die ruhige Bucht gewähren. Manchmal lassen sich von hier aus sogar die typischen Boote „Galway Hooker“ mit ihren roten Segeln beobachten. In beiden Häusern stehen sogar hochwertige Ferngläser zur Verfügung, die auch Vögel und Hügel ganz nah heranholen. Ideal für Individualreisende sowie Gruppen und Familien!

Ballyseede Castle Hotel: Märchenhafte Nächte im Schloss

© PR/Ballyseede Castle

Hier kommt königliche Stimmung auf: Im prachtvollen Schloss „Ballyseede“ mit riesiger Gartenanlage sind Honeymooner und Familien gleichermaßen willkommen. Kunstvolle Ornamente zieren silberne Tapeten und zartblaue Teppiche, auf denen in einigen Zimmern aufwendig geschnitzte Himmelbetten zum Träumen einladen. Kronleuchter erhellen freistehende Badewannen, rot gepolsterte Chaiselongues und elegant eingedeckte Tische in den zwei Restaurants machen den Aufenthalt unvergesslich. Bei Anreise gibt es eine Begrüßung der besonderen Art: die riesigen Irischen Wolfshunde mögen zwar etwas bedrohlich aussehen, schließen aber alle Besucher sofort in ihr Herz.

Glengarriff Park Hotel: Ideal für Outdoor-Fans

Das familiengeführte Haus im Herzen von Glengarriff begeistert mit Herzlichkeit und Gastfreundschaft. Gleich vor der Haustür erstreckt sich eine 60 Hektar große Parkanlage mit Botanischen Gärten. Darüber hinaus ist die Region West Cork ein Paradies für Golfer, Angler und Wanderfreunde. In den freundlich gestalteten Zimmern ist es dank Fußbodenheizung und geschmackvollen Wohntextilien besonders gemütlich. Praktisch: der Weg zum nächsten Pub ist kurz. Er befindet sich direkt im Hotel.

Absolute Hotel Limerick: Mit Blick auf den Shannon

Für einen Abstecher nach Limerick empfehlen wir das „Absolute Hotel“ im mittelalterlichen Zentrum der Stadt. Das King John’s Castle und der Limerick Milk Market sind nur einen kurzen Fußmarsch entfernt, zudem beginnt hier der spektakuläre „Wild Atlantic Way“. Die 99 Zimmer sind modern und praktisch eingerichtet, auch Familienzimmer und Suiten können gebucht werden. Wer sich noch nicht genug verausgabt hat, kann das im Fitnessbereich nachholen. Und wer sich lieber umsorgen lassen möchte, kann aus verschiedenen Beauty-Angeboten wählen. Mit Blick auf den Shannon-River lässt es sich anschließend im hauseigenen „Harry‘s“-Restaurant bestens speisen.

Killiane Castle Country House & Farm: Bauernhof-Idylle

© Michal Mroz/Killiane Castle

Ein friedlicher Ort in der idyllischen Landschaft von Wexford ist das „Killiane Castle Country House & Farm“. Das warm eingerichtete Landhaus mit seinen acht Zimmern bietet seinen Gästen entspannte Wohlfühlatmosphäre und einen idealen Platz um Abschalten. Der Stil des 17. Jahrhunderts zeigt sich im Mobiliar, die technische Ausstattung ist zugleich modern. Einen besonderen Genuss verspricht das Frühstück mit hausgemachten Backwaren sowie tierischen und pflanzlichen Produkten der eigenen Farm. Wer unabhängig speisen möchte, kann ein Courtyard Apartment mit Küche und Loungebereich mieten. Highlight für Kinder und Tierfreunde: auf der Farm herrscht reger Betrieb, Besuche im Kuh- und Schafstall sind daher möglich. Auch beim Krocket, Tennis und Fußballgolf darf sich ausgetobt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

© Dave Weatherall/Unsplash
Service
Workation und Work-Life-Balance: Digitale Nomad:innen setzen Trends

Heute noch in Deutschland, morgen schon in Kapstadt oder Vancouver: Digitale Nomad:innen haben ihr Büro immer im Gepäck. Sie reisen der Sonne nach oder folgen ganz ihrem Bauchgefühl auf der Suche nach dem besten Ort zum Leben und Arbeiten. Was es mit dem Trend des digitalen Nomadentums auf sich hat, lesen Sie hier.

© Claudio Testa/Unsplash
Natur
Natur in Deutschland: Tipps für grüne Ausflüge

Es gibt diese Orte im Grünen, die gar nicht weit weg liegen und uns zuverlässig guttun. Die Halden im Ruhrpott, eine Hallig in der Nordsee, ein Berg in Stuttgart, ein See im Voralpenland: Die MERIAN-Redaktion nimmt Sie mit auf kleine Ausflüge in ganz Deutschland.

© Markus Spiske/Unsplash
article-type-audio-big-white
Podcast
Nordrhein-Westfalen: Ausflug in den wilden Westen

Nordrhein-Westfalen: Das bevölkerungsreichste Bundesland ist vor allem für Städte wie Köln und Düsseldorf und das Ruhrgebiet bekannt. Im MERIAN-Podcast zeigen wir Ihnen die Region von einer unbekannteren, ursprünglicheren Seite und nehmen Sie mit in den Teutoburger Wald und ins spannende Sauerland.