© Pixabay

Tag des offenen Denkmals: 6 besondere Sehenswürdigkeiten

Am 11. September 2022 können Sie in ganz Deutschland lebendige Geschichte und interessante Gebäude entdecken. Rund 7.500 Orte gewähren am Tag des offenen Denkmals seltene Einblicke. Wir zeigen Ihnen sechs besondere Sehenswürdigkeiten.

Text Madita Krüger

Zahlreiche Interessierte besuchen jährlich den Tag des offenen Denkmals, an dem wichtige Meilensteine der Geschichte greifbar werden. Am 11. September 2022 eröffnet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den bundesweiten Aktionstag in Leipzig unter dem Motto: „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalsschutz“.

Seit 1993 findet der Tag des offenen Denkmals jedes Jahr am zweiten Sonntag im September statt. Die Idee hinter der Veranstaltung ist es auch, Besucher:innen an Orte zu führen, die der Öffentlichkeit sonst verborgen bleiben. An den teilnehmenden Orten können sie sich über das kulturelle Erbe und die Geschichte der Denkmäler informieren. Auch der Denkmalschutz und die Pflege historischer Gebäude steht an diesem Aktionstag im Fokus. 

Auch interessant:

Am Tag des offenen Denkmals sind nicht nur klassische Burgen und Schlösser öffentlich zugänglich, sondern auch Industriedenkmäler, Wohnbauten, Gärten und vieles mehr. In diesem Jahr soll der Frage nachgegangen werden, welche Spuren die Menschen in der Vergangenheit hinterlassen wurden – etwa in Form von historischen Bausubstanzen.

Über alle teilnehmenden Einrichtungen können Sie sich auf der Webseite der Stiftung Denkmalschutz informieren. Wir zeigen Ihnen hier sechs besondere Denkmäler.

Schloss Reinbek, Schleswig-Holstein

© Karsten Kipperer

Herzog Adolf von Schleswig-Holstein-Gottorf ließ das Schloss Reinbek am Rande von Hamburg als offene Dreiflügelanlage im Stil der niederländischen Renaissance erbauen. Das Schloss wurde bis 1985 umfassend renoviert und die Fassade aus alten Backsteinen mit Sandsteinbändern sowie die offenen Arkaden lassen erahnen, wie prunkvoll es damals zuging. Auch von innen beeindruckt das Gebäude mit bemalten Holzbalkendecken und imposanten Dachstühlen. Das Schloss in Schleswig-Holstein liegt eingebettet in einen wunderschönen Park. Heute dient es als beliebtes Veranstaltungszentrum mit anliegender Gastronomie.

Führungen: 11. September 2022, 10 bis 17 Uhr 

Heroldhaus, Essen, Nordrhein-Westfalen

© Motel One Essen

Das Heroldhaus in der Essener Innenstadt steht seit 2010 unter Denkmalsschutz. Das Gebäude ist bedeutend für die Architekturgeschichte der deutschen Nachkriegszeit sowie für die jüngere Stadtbaugeschichte Essens. Erbaut wurde es 1954 von Architekt Emil Jung und diente als Hauptsitz des Versicherungsunternehmens Deutscher Herold. Heute sitzt in dem Haus ein modernes Hotel. Historische Elemente, wie etwa das Treppenhaus, sind dennoch erhalten geblieben. Ein toller Ausgangspunkt, um die Geschichte Essens zu erkunden.

Führungen: 11. September 2022, 14 bis 18 Uhr

Schloss Arenfels, Rheinland-Pfalz

© Johnny Sauvourel

Auch das Schloss Arenfels in Bad Hönningen öffnet seine Türen. Der Ursprung des malerischen Anwesens geht auf das 13. Jahrhundert zurück. In seinen Gemäuern finden sich noch heute wichtige Zeugnisse der Geschichte. Die umliegenden Weinberge und der Schlosswald bieten tolle Kulissen für Wanderungen: Ganz oben auf dem Weinberg angekommen ist nicht nur die Sicht auf das Schloss Arenfels atemberaubend, auch der Blick auf die umliegende Landschaft ist einzigartig. Am Tag des offenen Denkmals gibt es mehrere Führungen.

Führungen: 11. September 2022, 11 bis 17 Uhr

Villa Müller-Schall – forum Kirche, Bremen

© Evangelische Jugend Bremen

Die imposante Villa im englischen Landhausstil war ehemals eine Privatvilla, die im Jahr 1900 von Franz Dunkel für den Bankier Müller-Schall erbaut wurde. Mit ihrer turmartigen Bauweise, den hölzernen Wandverkleidungen und einer Halle mit Fresko ist sie bis heute ein Prachtdomizil von bedeutender Baukunst. Seit 1992 wird die Villa in Bremen kirchlich genutzt und ist damit erstmals in ihrer Geschichte ein öffentliches Haus.

Führungen: 11. September 2022, 11 bis 17 Uhr

Großer Garten, Dresden, Sachsen

© SBG gGmbH

Kurfürst Johann Georg III ließ den Großen Garten 1678 nach französischem Vorbild im Barockstil errichten. Heute dient das Gelände im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt als grüne Ruhe Oase mit kleinen Wäldern und verschlungenen Wegen, die zu angelegten Gewässern führen. Entlang einer Allee betreten Gäste das Palais. Die gastronomischen Betriebe, Freilichtbühne und der Botanische Garten laden zum Verweilen ein. Am Tag des offenen Denkmals hat man hier die Chance an einer Sonderführung teilzunehmen.

Führung: 11. September 2022, 10:30 Uhr

Börse und Commerzbibliothek, Hamburg

Die Hamburger Börse, heutiger Sitz der Handelskammer, wurde 1841 eingeweiht. Zum Glück überstand der Bau von C. L. Wimmel und G. Forsmann den schweren Brand von 1842 und ist weiterhin ein wichtiger Teil der Hamburger Geschichte. Die angrenzende Commerzbibliothek ist die älteste Wirtschaftsbibliothek der Welt, sie verfügt über einen besonderen Bestand, der bis heute noch einsehbar ist und genutzt werden kann. Die Bibliothek ist eingetragen in die Hamburger Denkmalliste und gilt als national wertvolles Kulturgut. Im Jahr 1735 wurde sie von Kaufleuten für Kaufleute gegründet, heute ist sie für alle interessierten zugänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

© visitBerlin/David Marschalsky
Kultur
Silvester in Deutschland: 8 besondere Orte für den Jahreswechsel

Silvester 2022 kann groß gefeiert werden. Ob auf bunten Partys unter Feuerwerk in Hamburg und Berlin oder in romantischer Ruhe in den Bergen und am Meer – wir zeigen Ihnen acht besondere Orte für den Jahreswechsel.

© Alex Harmuth/Unsplash
Genuss
7 besondere Restaurants in Paris

Gute Restaurants gibt es in Paris wie Sand am Meer. Acht ganz besondere zeigen wir Ihnen hier – von gehobener französischer Küche über vietnamesische Köstlichkeiten bis zur Trüffelpizza.

© Per Bifrost/imagebank.sweden.se
Kultur
Mittsommer in Schweden: Das Fest der ewigen Sonne

Im Juni ist ganz Schweden in Feierstimmung: An Mittsommer träumen und tanzen die Menschen unter der Sonne, die nicht untergeht. Entdecken Sie alles rund um diese besondere Zeit und wo Sie mitfeiern können.

© Bruno Kelzer/Unsplash
article-type-audio-big-white
Podcast
Kultur und Innovation: Städtereise nach Karlsruhe

Viele Sonnenstunden, barocke Sehenswürdigkeiten und Kulturveranstaltungen prägen die badische Stadt am Rand des Schwarzwalds. Was Sie in Karlsruhe entdecken können, erfahren Sie in unserem MERIAN-Podcast „Reisen beginnt im Kopf“.