© Andreas Stutz/Unsplash
Zugreisen

Die schönsten Zugstrecken der Schweiz

Mit Rundum-Sicht die Alpen hinauf: Einige Zugstrecken im Kanton Wallis gehören zu den schönsten der Schweiz. Wir stellen fünf besondere Bahnen vor.

Gigantische Bergmassive, schwindelerregende Brücken, glitzernde Seen: Wer mit dem Zug durch die Schweiz fährt, muss hinter manch einem Tunnel blinzeln und schlucken – so atemberaubend ist die Landschaft der Alpen

Auf hervorragend ausgebaute Strecken schrauben sich die pünktlichen und bestens ausgestatteten Bahnen die Berge empor. Durch Panorama-Fenster und Glasdächer wird die Zugreise durch das Land zum 360°-Rundrum-Erlebnis. Besonders überwältigend sind die Aussichten im Kanton Wallis. Wir stellen einige der schönsten Zugstrecken der Schweiz vor. 

Auch interessant: 

Mit dem Zug durchs Wallis

© mediagallery.rbh.ch

Gornergrat Bahn

Auf dem Weg durch den schweizerischen Kanton Wallis starten gleich zwei außergewöhnliche Züge in Zermatt. Die Gornergrat Bahn bringt Passagier:innen in einer halben Stunde auf über 3000 Meter Höhe. 

Die Fahrt hat es in sich: Mal schiebt sich das Matterhorn am Fenster vorbei, mal zuckelt der Zug durch ein Wäldchen, mal über eine Schlucht. Die elektrische Zahnradbahn ist seit 1898 in Betrieb und beeindruckt seitdem Tourist:innen aus aller Welt.

Glacier Express

Talwärts fährt vom Bahnhof aus der Glacier Express. Die fast achtstündige Zugfahrt führt über 291 Brücken und durch 91 Tunnel bis nach St. Moritz in Graubünden. Interessant ist die Strecke durch das Mattertal bis nach Visp, wo sich ein Fluss stellenweise gleich neben der Trasse zwischen den Felsen durchwälzt. Bei Randa erinnert außerdem ein Geröllfeld an einen gewaltigen Bergsturz im Jahr 1991. Von Visp geht es weiter nach Brig und hinauf in die sanfte Region Goms mit ihren ruhigen Dörfern. Im Winter gleiten die Langläufer:innen über den Schnee gleiten, im Sommer fällt der Blick auf eine kaum verbaute Landschaft mit viel Wald und Wiesen. Dann wird es dunkel: In Oberwald, fast am Ende des Rhonetals, entschwindet der Zug durch den Furka-Basistunnel dem Wallis, um erst im Kanton Uri wieder ans Tageslicht zu kommen.

Nostalgie auf der Furka-Bergstrecke

© Dampfbahn Furka-Bergstrecke

Furka-Bergstrecke

Der Furka-Basistunnel wurde im Jahr 1982 eröffnet, zuvor fuhr der Glacier Express von Oberwald nach Realp auf der Furka-Bergstrecke über den Pass. Das war nur im Sommer möglich. Dank des Tunnels kann die Bahn zwar ganzjährig durchs Wallis fahren, den Passagier:innen entgehen jedoch die Passüberquerung und die Sicht auf den Rhonegletscher. Wer die alte Strecke erleben will, sollte einen Museumszug besteigen. Walliser Eisenbahn-Liebhaber:innen schlossen sich 1983 zu einem Verein zusammen und setzten sich dafür ein, dass im Sommer Original-Dampfloks über den Pass fahren.

Mit viel Mühe spürten die Bahn-Fans alte Schweizer Lokomotiven in Vietnam auf, die die Eidgenoss:innen in den 1940er Jahren nach Asien verkauft hatten; bis 1969 verkehrten die Züge zwischen Tháp Chàm und dem Kurort Da Lat. In einer abenteuerlichen Aktion – mal stellte sich die vietnamesische Regierung quer, mal war eine Brücke zu schwach – brachte der Verein die Züge 1990 zurück in die Schweiz. Im August 2010 stand der nächste Höhepunkt an: Der Gleisabschnitt zwischen Gletsch und Oberwald wurde für den Bahnverkehr freigegeben, die Zugstrecke durch den Kanton Wallis damit wieder komplett befahrbar.

Mont-Blanc-Express

Die Zugfahrt mit dem noch recht unbekannten Mont-Blanc-Express, der von Martigny im Unterwallis bis ins französische Chamonix und damit zum Fuß des Mont Blanc fährt, lohnt unbedingt. Ein Abschnitt ist besonders faszinierend: Nach Vernayaz steigt die Schmalspurbahn steil an einer Felswand hoch. Passagier:innen sehen bis weit in den flachen Boden des Rhonetals hinein, bevor sie in das abgeschiedene Vallée du Trient kommen. 

Le Châtelard

Wer nicht bis Frankreich fahren will, steigt am besten in Le Châtelard aus. Von dort hievt sich eine steile historische Standseilbahn (87 Prozent Steigung!) fast 700 Meter hoch nach Château d'Eau. Ein Kleinzug fährt danach bis zu einer modernen Standseilbahn weiter, die hinauf zum Emosson-Staudamm fährt.

Das könnte Sie auch interessieren

© Leonid Andronov - stock.adobe.com
Zugreisen
Fünf spektakuläre Bahnhöfe für exklusiv Reisende

Goldverzierte Wände, Stuck an den Decken, Kronleuchter: Weltweit finden sich spektakuläre Bahnhöfe, die an sich bereits eine Reise wert sind. Wir stellen Ihnen fünf besondere Gebäude vor.

© Martin Scott Powell
Zugreisen
Die schönsten Zugreisen der Welt

Mit dem Zug zu verreisen, hat viele Vorzüge. In komfortablen Sitzen mit bestem Ausblick ziehen neue Orte vorbei. Der Weg per Schiene ist klimafreundlich und die Strecke selbst wird zum Erlebnis. Entdecken Sie hier fünf unvergessliche Zugreisen!

© Genusshotel Sackmann/PR
Unterkunft
8 besondere Wellnesshotels im Schwarzwald

Kurbäder, Thermen, Quellen: Im Schwarzwald gehören Wellness und Erholung zum Programm. Wir stellen Ihnen acht besondere Hotels zwischen Tradition und Moderne vor – ideal für eine Ruhepause in der kalten Jahreszeit.

© Unsplash
Unterkunft
Die schönsten Lodges in Costa Rica

Grün, vielfältig und nachhaltig: Costa Rica hat sich in den vergangenen Jahren als modernes Traumreiseziel behauptet. Besonders beliebt: Eco-Hotels, Yoga-Retreats und selbstversorgende Farmen, die einen Urlaub inmitten der atemberaubenden Natur ermöglichen. Wir stellen neun besondere Lodges in Costa Rica vor.