© IMAGO / Shotshop
Sehenswürdigkeiten

Island-Rundreise: 10 Highlights im Land der Vulkane

Vorbei an schwarzen Stränden, dampfenden Quellen und brodelnde Felsspalten: Eine Reise nach Island gleicht einem Tanz auf einem Vulkan. Entdecken Sie die fantastischen Sehenswürdigkeiten der Insel!

Datum 05.02.2023

Nur wenige Kilometer trennen das bunte Treiben von Reykjavík von den schier endlosen Weiten der isländischen Nationalparks. Und während im Rückspiegel die Hauptstadt am Horizont verschwindet, beginnt der Kopf Geschichten zu spinnen.

Wer Island auf einer Rundreise oder einem Roadtrip erkundet, findet sich in einer surrealen Welt wieder. Das Land der Vulkane bietet mit seinen Wasserfällen, Kratern, Felsspalten, Gletschern und Grabenbrüchen die ideale Kulisse für wundersame Fabeln von Elfen und Trollen. Wir zeigen die 10 schönsten Highlights von Island:

Auch interessant: 

1

Þingvellir

© IMAGO / imagebroker

Kein Ort erfüllt die Isländer:innen so mit Stolz wie Þingvellir, die Ebene der Volksversammlungen. Im Jahr 930 kam auf dem Lavafeld erstmals das Althing zusammen, heute das älteste bestehende Parlament der Welt. Der Nationalpark, rund 40 Kilometer östlich von Reykjavík gelegen, ist auch geologisch spannend. Hier driften die eurasische und die nordamerikanische Kontinentalplatte jedes Jahr um ein paar Millimeter auseinander und bilden dabei große Risse und Felsspalten. Þingvellir gehört mit dem Gulfoss-Wasserfall und dem Geysir Strokkur zu den wichtigsten Stationen der berühmten Rundtour „Goldener Kreis“.

2

Snæfellsnes

© IMAGO / agefotostock

Wie ein ausgestreckter Finger ragt die Halbinsel im Westen weit in den Atlantik. Interessant ist sie wegen ihrer vielfältigen Landschaft: im Süden weit und flach, im Norden von Fjorden zerklüftet. Spektakulär ist der am westlichen Ende gelegene Snæfellsjökull-Nationalpark, benannt nach einem 1446 Meter hohen Vulkan.

3

Reiten auf Islandpferden

© IMAGO / Addictive Stock

Für viele Island-Reisende ist eine Tour mit einem der kleinwüchsigen Kraftpakete ein Kindheitstraum. Die robusten Tiere beherrschen eine eigene Gangart: den Tölt, mit dem sie auch auf huckeligen Lavafeldern vorankommen. Ihre Ausdauer half schon den Wikinger:innen bei der Besiedlung Islands. 

4

Ringstraße

© IMAGO / UIG

Wer einmal um die Insel fahren will, folgt einfach der gut 1.300 Kilometer langen Straße Nr. 1. Wichtig: Genug Zeit einplanen, im Sommer mindestens zehn Tage, sonst bleibt zu wenig Zeit etwa für Wanderungen zum Seljalandsfoss oder zum schwarzen Strand von Reynisfjara. Minimum im Winter: 14 Tage.

5

Reykjavík

© IMAGO / Cavan Images

Manche scherzen, Reykjavík sei die einzige echte Stadt Islands, auf jeden Fall ist sie die schillerndste. Ob auf einem der Musikfestivals, hinter der glitzernden Fassade des Konzerthauses Harpa, in der bunten Kunstszene oder im ebenso bunten Straßenleben: Die Hauptstadt, in der mit 120.000 Einwohner:innen ein Drittel der Isländer:innen leben, wird nie langweilig. 

6

Westfjorde

© IMAGO / agefotostock

Wer oben auf den Felsen von Látrabjarg steht, das endlose Meer im Blick, ahnt, was Einsamkeit und Weite bedeuten. 441 Meter hoch erheben sich hier die Vogelfelsen, Heimat Tausender Papageientaucher und Lummen, am äußersten Punkt der archaischwilden Westfjorde.

7

Vulkane und Krater

© IMAGO/Nature Picture Library
Lava dringt aus den Kraterhängen des Eyjafjallajökull.

Rund 30 Vulkane im Land sind aktiv – mit welcher Kraft, das erfuhr 2010 ganz Europa, als der Eyjafjallajökull den Flugverkehr lahmlegte. Schön und ungefährlich ist der Kerið-Krater im Süden, in seinem Schlund liegt ein schillernder See. Auch der Eyjafjallajökull ist Ziel von Besuchergruppen. Sein Ausbruch hat ihn berühmt gemacht.

8

Dettifoss

© IMAGO / Panthermedia

Eine Sprühdusche aus Gischt geht auf die Besucher:innen nieder, so nah kommen sie auf beiden Uferseiten heran an Islands größten Wasserfall. Der stürzt im Nordosten der Insel in einem gut 100 Meter breiten, tosenden Vorhang rund 45 Meter tief in eine Schlucht. Nur ein bis zwei Autostunden vom Dettifoss entfernt liegen die Hafenstadt Húsavík und der Mývatn-See mit herrlichen Naturbädern.

9

Siglufjörður

© IMAGO / imagebroker

Vor zehn Jahren war es noch eine Geisterstadt, im Winter abgeschnitten vom Rest des Landes. Heute erlebt Siglufjörður, einst Hauptstadt des Heringfangs, ein Comeback. Tunnel haben den Ort erreichbar gemacht, Hotels eröffnen, und Siglufjörður wird sogar international berühmt – als Krimikulisse und Ausgangspunkt für spektakuläre Skitouren. 

10

Thermalbäder (Blaue Lagune)

© Unsplash/Frank Denney
So leer sieht man die wunderschöne Blaue Lagune in Island selten.

Die Vulkaninsel ist gesegnet mit Erdwärme, jeder noch so kleine Ort hat ein geothermal beheiztes Bad, und in freier Natur findet man immer wieder sogenannte Hot Pots. Die wohl bekannteste und vollste ist die Blaue Lagune bei Grindavík. Wer Ruhe sucht, sollte ausweichen: Manche, wie Hveravellir im Westen, sind mit dem Auto gut erreichbar, andere, wie der Pool bei Seljavallalaug im Süden nur über einen Fußmarsch ins gefühlte Nirgendwo.

Das könnte Sie auch interessieren

© Henrique Ferreira/Unsplash
Sehenswürdigkeiten
Stolz und schön: 10 Sehenswürdigkeiten auf Sizilien

Stolz, unabhängig, geschichtsträchtig und in der Mitte ein sprudelnder Vulkan: Willkommen auf Sizilien! Eine Reise zu den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der größten Insel im Mittelmeer.

Sehenswürdigkeiten
Faszination Japan: Unterwegs im Land der Kirschblüte

Von den quirligen Straßen Tokios bis zu den Gipfeln der japanischen Alpen – wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch das aufregende Japan und zeigen die schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes.

© Evangelos Mpikakis/Unsplash
Sehenswürdigkeiten
Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten auf Kreta

Kreta ist ein Magnet für alle Urlauber:innen, die traumhafte Strände und das Meer genauso schätzen wie Kultur und Geschichte. Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der griechischen Insel!

© Lance Asper/Unsplash
Sehenswürdigkeiten
Florida: Top 10 Sehenswürdigkeiten im Sunshine State

Ein Urlaub in Florida ist eine Reise in eine bunte Abenteuerwelt: pastellfarbene Strandhäuser auf den Keys, das historische Art-Deco-Viertel von Miami und die Achterbahnen in den Freizeitparks von Orlando! Die schönsten Sehenswürdigkeiten im Sunshine State: