Zughotel Südafrika Kruger Nationalpark © Shalati/PR
Unterkunft

Auf dem Abstellgleis: Sechs ganz besondere Zughotels

Wer Züge liebt, aber nachts darin nie zur Ruhe kommt, ist in diesen Unterkünften goldrichtig: Sie bieten bequeme Betten in ehemaligen Waggons. Wir zeigen Ihnen sechs besondere Zughotels.

Nicht nur die Nachtzüge von Europa bieten einen Platz zum Schlafen. Wer im Stillstand besser zur Ruhe kommt, kann in ganz außergewöhnlichen Unterkünften urlauben: Zughotels. Aus einstigen Bahn-Waggons haben Hoteliers rund um den Globus neue Orte der Unterkunft geschaffen. So lässt es sich etwa in den Südstaaten, in Australien oder auch im Erzgebirge in den historischen Abteilen herrlich aufregend übernachten. Und wer besonders mutig und schwindelfrei ist, kann sogar einen Aufenthalt auf einer historischen Eisenbahnbrücke im südafrikanischen Kruger-Nationalpark buchen. 

Auch interessant: 

1

Kruger-Nationalpark: Auf der Brücke schlafen

Zughotel Kruger Nationalpark © Shalati/PR

Der Tourismus im Kruger-Nationalpark rollte auf der Schiene an. Die ersten Gäste, die ab den 1920er Jahren durch das Gebiet fuhren, übernachteten im Zug, der dafür auf der Selati-Brücke hielt. Genau dieses Erlebnis ist wieder möglich: Für die Luxuslodge „Kruger Shalati“ wurden auf der 1912 fertiggebauten Eisenbahnbrücke 24 ehemalige Waggons zu Zimmern umgestaltet, mit großen Fenstern zur Natur. Beste Bedingungen, um Krokodile, Elefanten, Flusspferde und viele weitere Tiere zu beobachten – mit etwas Glück auch direkt vom Pool des Barwagens aus.

2

Tennessee: Südstaaten-Flair im Eisenbahnwaggon

Zughotel Platform 1346 © Platform 1346/PR

Eisenbahnromantik in Tennessee: Auf einem weitläufigen, grünen Grundstück außerhalb von Maryville kann man in einem Waggon aus dem Zweiten Weltkrieg unterkommen. Von außen wirkt er etwas trutzig, doch Adrienne, Dean und Tochter Tayler haben das Innere zu einer komfortablen Ferienwohnung mit dem Namen „Platform 1346“ umgebaut, mit hellen Wänden, Klappbett und sogar einer Terrasse. Die drei bieten auf ihrem Anwesen noch zwei weitere ungewöhnliche Unterkünfte an: einen der Sängerin Dolly Parton gewidmeten Wohnwagen mit vielen Memorabilien und eine geräumige Ferienwohnung in einem ehema­ligen Flugzeughangar.

3

England: Britischer Charme im Retro-Abteil

Zughotel Great Western Railway © GWR/PR

Bei Ludlow westlich von Birmingham trifft Eisenbahn-Begeisterung auf englisches Landleben: Umgeben von Natur können Gäste bei Tash und Sam in einem wunderbaren Retro-Eisenbahnwaggon der Great Western Railway übernachten, der britischen Eisenbahngesellschaft also, die 1833 gegründet und 1947 verstaatlicht wurde. Am Himmel kreisen manchmal Rotmilane, durch den Garten laufen Fasane. Eingerichtet ist der Wagen very british, mit Ledersofa, Tapeten und Teppich. Er lässt sich über die Plattform „Airbnb“ buchen, ein guter Ort, um weitere Unterkünfte in Waggons und allerlei andere originelle Unterkünfte zu finden.

4

Erzgebirge: Königliches Zughotel

Zughotel Wolkensteiner © www.fotohandwerk.de/Doreen Bierdel

Ein Mitropa-Büfettwagen, ein Salonwagen des ehemaligen Regierungszuges der DDR, ein Waggon der königlich-sächsischen Eisenbahn von 1895: Seit der Eröffnung vor über dreißig Jahren wurden am ehemaligen Bahnhof Wolkenstein im Erzgebirge immer mehr Zugteile für Gäste hergerichtet. Heute haben Rei­sende im „Wolkensteiner Zughotel“ unter anderem die Wahl zwischen klassischen, entsprechend engen Abteilen, etwa in einem Schlafwagen von 1967, und ganzen Waggons, die zu Ferienwohnungen für zwei bis acht Personen mit Kamin, Küche und Bad umfunktioniert wurden.

5

Australien: Zeitreise im Zug nach Nirgendwo

Drei Stunden von Sydney entfernt ist das „Ruwenzori Retreat“ ein charmanter Rückzugsort in der Weinregion Mudgee. Auf einem bewaldeten Hügel mit wunderbarem Weitblick arbeitet Scott McGregor seit den achtziger Jahren an seinem „Train to nowhere", den Gäste exklusiv buchen können. Seine Unterkunft besteht aus sechs historischen Waggons, die an die goldene Zeit der Zugreisen erinnern. Mit Detailfreude hat Scott die Wagen restauriert, etwa einen Speisewagen von 1890 oder einen Schlafwagen aus den 1920er Jahren mit polierten Zedernholzwänden – Orient-Express-Flair im australischen Busch.

6

Thailand: Themen-Resort im Urwald

Zughotel Intercontinental Khao Yai Resort © Intercontinental Khao Yai Resort/PR

Seit dem Sommer 2022 haben Reisende mit dem „Intercontinental Khao Yai Resort“ in der Nähe des Nationalparks Khao Yai in Thailand eine weitere feine Adresse zur Wahl. Gäste übernachten umgeben von Wäldern und sieben künstlichen Seen – und in besonderer Atmosphäre: Der Architekt Bill Bensley hat sich bei der Gestaltung der weitläufigen Anlage ganz dem Thema Zug verschrieben. Gäste erhalten zum Beispiel Bordkarten und finden in den Zimmern eine zugtypische Gepäckablage. Mit im Spiel war auch viel Upcycling: Die Suiten etwa sind aus umfunktionierten Eisenbahnwaggons entstanden, die einst durch Thailand gerattert sind.