© Fabio Lovino/HBO
Kultur

Hawaii bis Sizilien: Die romantischen Drehorte von „The White Lotus“

Ausnahmezustand im Luxushotel: In „The White Lotus“ erleben gut betuchte Urlauber:innen Lügen, Intrigen und andere Eskapaden. Wir zeigen die exklusiven Hotels und traumhaften Drehorte der renommierten Serie.

Text Mila Krull
Datum 12.04.2023

Luxuriöse Hotels, herrliche Strände, paradiesische Kulissen: Die erfolgreiche Serie „The White Lotus“ führt Zuschauer:innen an die schönsten Drehorte der Welt. Vor traumhaften Panoramen verirren sich die Hauptcharaktere in bizarren Beziehungen, die in einem Desaster gipfeln.

Während die Protagonist:innen der ersten Staffel in einem Resort auf Hawaii urlauben, spielt die Fortsetzung in den romantischen Dörfern von Sizilien. Welche Drehorte in „The White Lotus“ zu sehen sind, welche Locations Sie tatsächlich buchen können und wo Staffel 3 gefilmt wird, verraten wir im Folgenden. 

Auch interessant: 

Wovon handelt die Serie?

Ethan (Will Sharpe) und Daphne (Meghann Fahy) in „The White Lotus“ © Fabio Lovino/HBO
Ethan (Will Sharpe) und Daphne (Meghann Fahy) besuchen die Isola Bella.

Im Fokus der Gesellschaftssatire stehen reiche Urlauber:innen, die sich in den Suiten der Hotelkette „The White Lotus“ einmieten. Trotz ihres Wohlstandes haben es die Hotelgäst:innen nicht leicht: Diverse Unannehmlichkeiten, Zwist mit dem Personal, Beziehungsprobleme, Betrug und Intrigen machen ihnen den Luxusurlaub zur Hölle. Das groteske Verhalten der Seriencharaktere löst beim Publikum an so mancher Stelle unangenehme Gefühle aus. 

Der hochkarätige Cast (unter anderem mit Jennifer Coolidge, Aubrey Plaza und Murray Bartlett), der prägnante Soundtrack von Cristobal Tapia de Veer und das detaillierte Set-Design unterstreichen die befremdliche Atmosphäre. Beide bisher produzierten Staffeln umfassen abgeschlossene Handlungen. Die Produktion und ihre Darsteller:innen wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit einem Golden Globe und drei Emmys.

„The White Lotus“ auf Hawaii: Drehorte aus Staffel 1

Der Cast der ersten Staffel „The White Lotus“ am Strand von Maui © Mario Perez/HBO
Das „White Lotus“-Hotelpersonal begrüßt die Urlauber:innen auf Maui.

Im Jahr 2020 engagierte HBO den Produzenten und Autoren Mike White für die erste Staffel von „The White Lotus“. Der Auftrag des Senders: Das Projekt sollte schnell realisierbar sein und müsse unter den damals geltenden Pandemie-Maßnahmen stattfinden können. Mike White wählte als Drehort für den Serienauftakt die Küsten von Hawaii. Tatsächlich existiert das abgebildete Hotel auch in der Realität: Das „Four Season Resort“ befindet sich im Südwesten der Insel Maui. Im ruhigen Ort Wailea erstreckt sich die luxuriöse Anlage auf 15 Hektar. Angeschlossen sind ein eigenes Museum, das Restaurant „Spago“ des österreichischen Spitzenkochs Wolfgang Puck, ein Spa, zwei Pools und drei Golfplätze. Die Kosten für eine Übernachtung belaufen sich auf 1.300 Euro (Doppelzimmer) bis 25.000 Euro (Presidential Suite). In unmittelbarer Umgebung finden sich vier weitere Hotels sowie traumhafte Strände zum Schwimmen und Schnorcheln. 

Interessant: Der reguläre Hotelbetrieb des „Four Season Resorts Maui At Wailea“ wurde im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie für mehrere Monate eingestellt. In dieser Zeit nutzte die Filmcrew die Anlage für die zweiwöchigen Dreharbeiten.

„The White Lotus“ auf Sizilien: Drehorte aus Staffel 2

Blick auf das „San Domenico Palace“ in Taormina © IMAGO / imagebroker
Das „San Domenico Palace“-Hotel liegt in Taormina auf Sizilien.

„San Domenico Palace“ in Taormina

Romantischer könnte die Kulisse kaum sein: In der zweiten Staffel von „The White Lotus“ verschlägt es die Luxusurlauber:innen nach Sizilien. Mit der Motoryacht landet die Gruppe in der ersten Folge an einem Hafen an. Von hier aus geht es für Tanya (Jennifer Coolidge), Portia (Haley Lu Richardson) und Cameron (Theo James) die Serpentinen hinauf zum prächtigen „The White Lotus“-Hotel in Taormina. Auch bei diesem Drehort handelt es sich um eine Anlage mit regulärem Betrieb. Im Jahr 1896 empfing das ehemalige Dominikanerkloster erstmals Hotelgäst:innen, seit 2020 ist das heutige „San Domenico Palace“ Teil der „Four Seasons“-Gruppe.

Ikonisch ist die Lage an den sizilianischen Klippen, von den Terrassen genießen Gäst:innen den Ausblick auf den Vulkan Ätna, das Mittelmeer und die Insel Isola Bella, der in der Serie eine bedeutende Rolle zukommt. Das antike Theater von Taormina, die Hauptstraße Corso Umberto und der Torbogen Porta Catania befinden sich in unmittelbarer Nähe und dienten ebenfalls als Kulisse in „The White Lotus“.

Interessant: In den Suiten des Hotels übernachteten bereits Weltstars wie Audrey Hepburn und Sophia Loren. 

Villa Tasca in Palermo

Für eine Nacht mieten sich Harper (Aubrey Plaza) und Daphne (Meghann Fahy) in dieser atemberaubenden Immobilie ein: Die Villa Tasca stammt aus dem 15. Jahrhundert und steht auf einem traumhaft angelegten Grundstück mit Pool. Anders als in der Serie befindet sich das neoklassizistische Juwel jedoch nicht in Noto, sondern in Palermo. Prächtig ist die Innenausstattung mit Renaissance-Malerei, Golddekor, Mamorfliesen und edlem Mobiliar. Wer den „White Lotus“-Luxus erleben will, kann die Unterkunft für 5.500 Euro pro Nacht über Airbnb mieten

Weitere Drehorte auf Sizilien

Der Hafen von Cafalù auf Sizilien © Fabio Lovino/HBO
Portia (Haley Lu Richardson) und Jack (Leo Woodall) erkunden Cafalù.

Die Szenen der zweiten Staffel „The White Lotus“ wurden an gleich mehreren ikonischen Plätzen auf Sizilien gedreht. Als Kulisse dienten neben der Hotelanlage in Taormina auch die Inselhauptstadt Palermo, das historische Noto sowie der malerische Küstenort Cafalù. Hier verbrachten Portia (Haley Lu Richardson) und Jack (Leo Woodall) ein Date mit Blick auf den alten Hafen, auch filmte die Crew mehrere Strandszenen.

Ein weiterer Drehort ist das Castello degli Schiavi, in dem auch der Filmklassiker „Der Pate“ gefilmt wurde. Das barocke Schloss befindet sich im Privatbesitz und wird heute als Veranstaltungsstätte genutzt. Einen kurzen Auftritt hat auch das Teatro Massimo in Palermo, dem Tanya (Jennifer Coolidge) während der Aufführung von „Madame Butterfly“ einen Besuch abstattet. Weitere Innenaufnahmen der Serie entstanden in den Lumina Studios in Rom. 

Wo spielt Staffel 3 von „The White Lotus“?

Schon länger spekulieren Fans der Serie über den Drehort der dritten Staffel von „The White Lotus”. Anfang des Jahres hatten sich die Hinweise auf das nächste Reiseziel verdichtet. In einem Interview verriet Serienschöpfer Mike White: „In der ersten Staffel ging es um Geld, in der zweiten Staffel um Sex. Ich denke, dass die dritte Staffel vielleicht ein satirischer und lustiger Blick auf den Tod und östliche Religion und Spiritualität sein wird.” 

Produzent David Bernard äußerte sich auf der Berlinale: „Wir haben schon öfter versucht, in Asien zu drehen. Hoffentlich wird die dritte Staffel unsere Chance, das zu verwirklichen.“

Mittlerweile steht das nächste Reiseziel der Schönen und Reichen fest: Staffel 3 von „The White Lotus“ spielt in Thailand. Ob es für die Luxus-Urlauber:innen zu den Tempeln von Chiang Mai, in die bunten Straßen von Bangkok oder auf eine der vielen thailändischen Inseln geht, ist indes noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

© Stefan Borup / Netflix
Kultur
Netflix-Serie „Weihnachten zu Hause“: Drehorte in Røros

Johanne sucht die Liebe: Die Netflix-Serie „Weihnachten zu Hause“ ist stimmungsvoll, witzig und geht ans Herz. Wir zeigen die winterlichen Drehorte im norwegischen Røros.

© Belvoir Castle
Kultur
„Der kleine Lord“: Die Drehorte des Weihnachtsklassikers

Zu Besuch beim englischen Landadel: Seit 40 Jahren ist der BBC-Film „Der kleine Lord” einer der beliebtesten Weihnachtsfilme. Wir zeigen Ihnen die schönen Drehorte und Schauplätze in der Landschaft von Leicestershire.

© Andre Morales/Unsplash
Kultur
Karlsbrücke: Die heilige Brücke von Prag

Sie ist ein 500 Meter langes Meisterwerk: die Karlsbrücke in Prag verbindet die Kleinseite mit der Altstadt – und ist gesäumt von Heiligen. Wir zeigen die Highlights und ihre Geschichte.

© Jorgefontestad/iStock
Kultur
Fallas in Valencia: Frühlingsfest der Superlative

Wenn im spanischen Valencia die Fallas beginnen, herrscht in der gesamten Stadt Ausnahmezustand. Die traditionsreiche Fiesta dauert mehrere Tage und kündigt lautstark den Frühling an. Merian erklärt, was es mit den Fallas auf sich hat.