Rottnest Island © Tourism Western Australia
Natur

Rottnest Island: Willkommen im Königreich der Quokkas

Der größte Teil der Quokkas dieser Welt lebt auf der kleinen Insel Rottnest Island vor Perth. Der Entdecker hielt diese niedlichen kleinen Beuteltiere für Ratten – vielleicht hat sie gerade das zu einer Touristenattraktion werden lassen.

Ein bisschen genauer hätte der Niederländer Willem de Vlamingh, der Entdecker dieser Insel rund 20 Kilometer vor Perths Küste, schon hinsehen können. Er nannte sie 1696 „Rattennest-Insel“, weil er die Quokkas, knopfäugige Beuteltiere, die dort zu Tausenden leben, für große Ratten hielt. Eine zutreffende Beschreibung gelang ihm dann aber doch: Die Insel selbst bezeichnete er als „Paradies auf Erden“.

63 Strände, praktisch autofrei

Elf Kilometer lang, etwas mehr als vier breit und gesegnet mit 63 Stränden ist sie. Autos waren für den Entdecker noch kein Thema, sind sie für die Insel auch nicht, sie ist so gut wie frei davon. Wer per Fähre von Perth oder Fremantle (in weniger als einer Stunde) herüberkommt, wandert los oder leiht sich ein Fahrrad – über den Fährbetreiber oder vor Ort.

Überall Mini-Kängurus

Quokkas © Tourism Western Australia

Die Mini-Kängurus sind gerade mal 60 Zentimeter groß, gesellig und eigentlich nachtaktiv. Doch in der Hoffnung auf Nahrung zeigen sie sich den Touristen auch tagsüber. Tierschützer machten sich deshalb lange Sorgen um die Rottnest-Quokkas, doch Untersuchungen zeigen, dass es ihnen nach wie vor recht gut geht. 

www.rottnestisland.com

Wilder Nachbar: Carnac Island

So entzückend die Fauna von Rottnest Island, so wild und gefährlich der südliche Nachbar: Carnac Island, ebenfalls per Fähre von Perth leicht zu erreichen, ist bekannt für seine Tigerottern, die zu den für Menschen giftigsten Schlangen zählen. Tagesbesucher dürfen nur an einen bestimmten Strandabschnitt an der Ostküste der Insel. Unerschrockene Naturfreunde beschreiben Carnac Island als großartiges Erlebnis, andere werden eher verzichten.

Einer von vielen Fähranbietern:
www.charter1.com.au

Mehr zu Australien

MERIAN scout Australien

€ 6,00

Das könnte Sie auch interessieren

braunbaer-schweden_1 © iStockphoto/Thinkstock
Natur
Im Reich der Bären

In der Orsa-Finnmark in Schweden leben noch viele Bären. MERIAN ging mit Forscher Gunther Schmidt auf Spurensuche – zu Fressplätzen, Tagesbetten und Winterhöhlen

Phillip Island Nature Park © Phillip Island Nature Park
Natur
Die Pinguin-Parade von Phillip Island

Auf Phillip Island südlich von Melbourne machen sich allabendlich Hunderte Zwergpinguine auf den Marsch in ihre Strandlöcher. Von eigens konstruierten Tribünen kann man dem Naturschauspiel zusehen. Ein paar Kilometer weiter gibt es fantastische Natur in weitgehender Einsamkeit.

Fraser Island © Reuben Nutt/Tourism and Events Queensland
Natur
Fraser Island, die paradiesische Sandkiste Australiens

Hundert Süßwasserseen, eingerahmt von weißem Pulversand, dahinter der Ozean – kein Wunder, dass der Aborigine-Name von Fraser Island „Paradies“ bedeutet. Die größte Sandinsel der Welt ist ein Urlaubsziel mit vielen Superlativen.

Blick auf Castelsardo Sardinien © Nora Reichel
Natur
Route im Norden Sardiniens

Der Norden Sardiniens ist bekannt als Spielplatz des Jet-Sets. Doch das hindert niemanden daran, die großartige Natur zu erleben. Beeindruckende Felsformationen, Tropfsteinhöhlen und Grotten – unsere Auto-Tour führt Sie in sechs Etappen zu den schönsten Plätzen zwischen Palau und Alghero.