image-11084-archive
Natur

Mandelblüte in der Pfalz

Der Frühling in der Pfalz ist rosa. Bis Mitte April stehen hier die Mandelbäume in voller Blüte und tauchen die Region entlang der Deutschen Weinstraße in die schönsten Pastellfarben.

Von strahlendem Weiß über Hellrosa bis hin zu einem kräftigem Rosa-Rot – die Mandelbäume stehen in ihrer schönsten Blüte. Aber nicht etwa nur auf Mallorca, Zypern, an der Algarve oder in Kalifornien. Auch im Südwesten Deutschlands kann dieses Naturschauspiel beobachtet werden. Nahe der Grenze zu Frankreich blühen jedes Jahr in der Pfalz Mandelbäume in ihren schönsten Pastellfarben.

Eigentlich ist die Region wegen ihres guten Weines bekannt. Doch von März bis Mitte April werden die Reben an der Deutschen Weinstraße von einer rosa-weißen Pracht umgeben. Denn während der Frühling andernorts noch gegen das Grau des Winters ankämpft, steht er hier mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen schon "in voller Blüte". Die Region ist mit einem milden Klima gesegnet. Deshalb wachsen neben Mandeln auch Feigen, Kiwis und Zitrusfrüchte.

Die Mandelblüte macht vor allem den Ort Gimmeldingen am Rande des Haardtgebirges zu einem Blütenmeer. Hier wird jedes Jahr als erstes Weinfest der Saison das Mandelblütenfest gefeiert wird. Tausende begrüßen dann bei Pfälzer Wein und regionalen Spezialitäten den Beginn der warmen Jahreszeit. Höhepunkt ist die Vorstellung der Mandelblütenkönigin und ihrer Prinzessin.

Am schönsten lässt sich die Mandelblüte auf dem Pfälzer Mandelpfad erleben. Wie ein blühendes Band zieht sich der Weg durch die hügelige Landschaft. Auf knapp 80 Kilometern geht es von Bad Dürkheim bis zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der Grenze zum Elsass. Etwa vier bis fünf Tage sollte man für den gesamten Weg einplanen – konditionsstarke Wanderer schaffen es auch in drei Tagen. Wer es gemütlich angehen will, kann auch nur Teilabschnitte laufen, denn vom Hauptweg zweigen immer wieder kleinere Rundtouren ab. Die Strecke mit ihren sanften Anstiegen führt durch Dörfer mit schönen Marktplätzen und verwinkelten Gassen und vorbei an einladenden Weingütern.

Passend zur Mandelblüte erwartet den Besucher bei Einbruch der Dunkelheit noch eine märchenhafte Inszenierung entlang der Deutschen Weinstraße. Bis zum 15. April sind dann historische Gebäude wie Kirchen, Burgen und Schlösser – zum Beispiel die Wachtenburg bei Wachenheim, das Hambacher Schloss bei Neustadt oder Burg Trifels bei Annweiler – in ein rosafarbenes Licht getaucht.

Infos

Auf Floras Spuren: Eine Führung zu Bad Dürkheims schönsten Gärten. www.bad-duerkheim.com

Ferienhäuser & Sehenswürdigkeiten: www.ferienregion-landau-land.de

Tagesausflüge & Unterkünfte: www.stiftsgut-keysermuehle.de

Weinproben und Verkauf: www.reichsrat-von-buhl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Die Sonne meint es gut © Georg Lengler
Rheinland-Pfalz
Weine aus der Pfalz

Reisebericht Rheinland-Pfalz: Beim Pfalzwein galt früher Masse als Klasse. Mit frischen Ideen haben Winzer nun den Neuanfang in Anbaugebiet Pfalz gewagt.

braunbaer-schweden_1 © iStockphoto/Thinkstock
Natur
Im Reich der Bären

In der Orsa-Finnmark in Schweden leben noch viele Bären. MERIAN ging mit Forscher Gunther Schmidt auf Spurensuche – zu Fressplätzen, Tagesbetten und Winterhöhlen

Teneriffa Rundreise © Turismo de Tenerife
Natur
Rundreise auf der Vulkaninsel Teneriffa

Dank der Autobahnen TF 1 und TF 5 können Sie eine herrliche Rundtour auf Teneriffa mit dem Auto unternehmen – und erleben dabei alle Highlights der größten Kanarischen Insel.

gronergrat-bahn-matterhorn © Gornergrat Bahn
Natur
Die schönsten Zugstrecken der Schweiz

Einige Zugstrecken im Kanton Wallis gehören zu den schönsten der Schweiz. Ein Ausflug ins Wallis auf eine ganz gemütliche Art.