Ausflugstipps Die schönsten Dörfer im Trentino

Trento und Rovereto sind die zwei großen Städte, aber der wahre Zauber des Trentino liegt auf dem Land – in DÖRFERN, die ihre Traditionen pflegen.
San Lorenzo in Banale

ORTE MIT CHARAKTER

Uralte Schönheitsköniginnen

Canale di Tenno
Es ist eine Ehre, diesen Titel zu be­kommen: Zu den Borghi più belli d’Italia, den schönsten Dörfern Italiens, zählen derzeit 289 Orte im Land. Kein Dorf er­hält das Prädikat nur für schöne Blumen in den Kübeln, es zeichnet viel mehr authentische Dörfer aus, die ein großes Maß an historischer Bausubstanz aufwei­sen. Manche von ihnen wirken wie aus der Zeit gefallen, und wer durch die Gas­sen streift, fühlt sich bisweilen wie in ei­nem Freilichtmuseum. Eines der schöns­ten ist Canale di Tenno oberhalb von Riva. Zwischen dem Ersten Weltkrieg und den sechziger Jahren verfiel der Ort, bis der Turiner-Künstler Giacomo Vittone eines Tages vom Gardasee heraufkam. Er gründete hier das Künstlerhaus Casa degli Artisti Giacomo Vittone, das heute international bekannt ist und tolle Aus­stellungen zeigt.

Bauerndorf Rango
Das Bauerndorf Rango auf der Hochebene von Bleggio gilt mit seinen verschränkten Steinhäusern und Rundbalkonen als Musterbeispiel des rustikalen Trentiner Baustils. In San Lorenzo in Banale am Fuße der Brenta­ Dolomiten sind die Häuser dagegen im alpinen Stil mit Holzschindeln gedeckt. Im Dorf sollten Sie die lokale Spezialität ciuiga probieren, eine Wurst aus Fleisch und Weißbier Rübe!

Holzinstallation in Mezzano
Der Bergort Mezzano ist bekannt für seine Ausstellung Cataste e Canzei mit vielen Holzinstallationen. Typisch für Sèn Jan di Fassa sind die Holzkreuze und Holzscheunen: die tobiè. In der Tobià de la Pieif sitzt das Landinische Museum – hier im Fassatal wird noch Ladinisch gesprochen. Jüngstes Trentiner Mitglied im Club der schönsten Dörfer ist Bondone über dem Lago d'Idro. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts lebten hier viele Köhler, zumindest im Winter. Im Frühjahr verließen sie das Dorf für acht Monate, um in den Wäldern Kohle zu produzieren. www.borghipiubelliditalia.it/trentino

WINZERFEST

Die Kellerparty

Winzerfest Cueva en festa
Wer ins Val di Cembra kommt, versteht sofort, warum Experten die Arbeit an den schwer zugänglichen Hängen des Tals als »heroischen Weinbau« bezeichnen. Gekeltert wird der Wein in den caneve, so heißen die Kellergewölbe hier. Für die Veranstaltung Caneve en festa öffnen acht Winzer im Oktober ihre Schatzkammern voller Wein und Wurst, und in jedem Keller wird ein lokales Gericht samt Wein und Musik serviert. Wer das Fest verpasst, geht in das Agritur El Volt in Palù di Giovo: In dem Haus aus dem 16. Jahrhundert serviert Familie Pellegrini gute Cembraner Bauernkost.

Caneve en festa Infos und Reservierungen: info@cembranidoc.it

Agritur El Volt Palù di Giovo, Piazza Alpini 8

WINTER AUSTREIBEN

Karneval mit Passkontrolle

Carnevale dei Matòci
Eines der ältesten Karnevalsrituale des Alpenraums zelebrieren die Trentiner am Faschingssamstag in Valfloriana im Val di Fiemme: Beim Carnevale dei Matòci zieht eine bunt kostümierte Gruppe von einem Weiler zum nächsten. Anführer dieser Gesellschaft sind die matòci, sie tragen geschnitzte Holzmasken und künden den Zug mit Glocken an. Allerdings sind die Dorfeingänge, symbolisch für einstige Zollstellen, verbarrikadiert: Um passieren zu dürfen, müssen die matòci den contrést, ein satirisches Frage-Antwort-Duell mit den Dorfbewohnern, überstehen – und schließlich ihren kreativ gefälschten Pass vorzeigen. Eindrucksvollste Figuren des Umzugs sind die arlecchini. In weißen Gewändern und mit Spitzhüten voller Stoffblumen tanzen sie mit bunten Tüchern nach einer jahrhundertelang überlieferten Choreografie. Valfloriana, www.visit emme.it

Ala

Samt und Seide

Jeden Juli feiert die Kleinstadt Ala ihre Vergangenheit als Handelszentrum für Seidensamt: Zur »Città di Velluto« werden viele der Palazzi in der barocken Altstadt geöffnet, dazu gibt’s historische Speisen und Musik.

www.cittadivelluto.it/programm

Santuario di San Romedio

Eremit mit Bär

Von Sanzeno führt ein in die Felswand gehauener Weg zum Santuario di San Romedio. Hier soll der Einsiedler Romedio mit einem Bären gelebt haben. Einen Bären gibt es noch – im Wildpark unterhalb des Felsens lebt Braunbär Bruno.

www.visitvaldinon.it

Urlaub im Agriturismo

Unter der Erde

Das Agritur Casariga hat schon einige Architekturpreise gewonnen: Das Holzhaus wurde spektakulär in einen Hang gebaut und ist von Rasen überzogen. Plus: Es liegt perfekt für Touren zu einigen der schönsten Dörfer Italiens.

Comano Terme, Col Longhe 2/Frazione Poia

www.casariga.com

Auf der Alm

Hervorragende Hausmannskost bietet das Agritur Fior di Bosco: Herrlich ist der Bio-Käse aus der Milch der Kühe, die Familie Lozzer von Juni bis September auf die Alm bringt. Zimmer im Tiroler Stil, gute Unterkunft für Familien.

Val oriana, Località Sicina 55

www.agritur ordibosco.com

Über dem See

Agritur Calvola
Das Agritur Calvola empfängt seine Gäste in einem schmucken Steinhaus mit blühenden Balkonen in Tenno. Auf den Tisch kommt, was Familie Santoni selbst anbaut. Dazu gibt’s einen großartigen Ausblick auf den Gardasee.

Tenno, Via Villa Calvola 62

www.agriturcalvola.it

Anzeige