Dünenwanderung © Ralf Levc
Cewe Fotowettbewerb

Die besten Leserfotos 2022

Unter dem Motto „Die Lust am Reisen“ suchen MERIAN und CEWE jeden Monat die schönsten Leserfotos. Aus allen Einsendungen werden die 12 besten Bilder des Jahres ausgewählt.

1

Das Leserfoto im August

Cewe Allgäu

Man beneidet die Ballonfahrer für ihren sicher fantastischen Blick auf diese stimmungsvolle Landschaft im Allgäu. „Es hatte drei Tage durchgeregnet. An diesem Morgen war ich zufällig früh auf und wollte auf dem Balkon meiner Ferienwohnung in Oy-Mittelberg schauen, ob sich gutes Wetter abzeichnet“, sagt die Hobbyfotografin Anne Roeske aus Berlin. Der Anblick habe sie hellwach gemacht. Sofort holte sie ihre Kamera mit dem Teleobjektiv. „Nach dem Foto saß ich noch sehr lange da und schaute der Landschaft zu, die sich minütlich änderte.“ Reisen und Fotografie, das sind für die 40-Jährige kleine Fluchten aus dem trubeligen Großstadtleben. 

2

Das Leserfoto im Juli

Mallorca Ausblick Talaia © Peter Mrasek

Dieses Auge muss man erst mal haben... Nicht wenige werden am Eingang stehen geblieben sein und die Ruine unterhalb des alten Wachturms Talaia d’Albercutx auf Mallorca dunkel und unwirtlich gefunden haben. Aber Peter Mrasek erkannte den besonderen Reiz des Motivs, denn „ein Lost-Place-Foto regt immer die Fantasie an: wer hat an diesem traumhaften Ort gelebt, was ist an diesem Ort schon alles passiert?“ Und dann auch noch das spektakuläre Panorama. Vor dem Horizont baut sich mit Cap Formentor die Nordspitze der Insel auf. Das Bild hat Peter Mrasek aus NRW treffend „Schöne Aussicht am Kap“ genannt. 

3

Das Leserfoto im Juni

Italien Merian

So gehen wirklich nur ambitionierte Freizeitfotografen vor: „Mir fielen die engen Gassen schon mittags beim Schlendern durch das Örtchen auf“, sagt Anskar Lenzen, Gewinner unseres Fotowettbewerbs im Monat Juni. „Meine Freundin und ich kamen dann gezielt abends zurück und suchten nach einem schönen Winkel, um die engen Gassen so darzustellen, wie wir sie mittags erlebt hatten.“ Das Foto zeigt das verschlafen wirkende kleine Örtchen Scanno in der Region Abruzzen östlich von Rom

4

Das Leserfoto im Mai

Oberösterreich-Kreuzweg-Merian

Beeindruckendes hat unser der Preisträger des Monats Mai zu vermelden, wenn er von den Ergebnissen seiner fotografischen Arbeiten berichtet. „Weltweit über 8000 Aufnahmen, davon über 2500 Preise“, schreibt uns Josef Hinterleitner aus Sierning im Bezirk Steyr-Land in seiner Mail – und das zeigt zugleich, wie wichtig es ihm ist, seine Reisen und sein Leben mit der Kamera zu dokumentieren. Das Foto, das er treffend „Kreuzweg“ nennt, hat er in Sankt Georgen im Attergau aufgenommen. 

5

Das Leserfoto im April

Valencia Rathausplatz

So hat man den Rathausplatz von Valencia wohl noch nicht gesehen. „Die prachtvollen Bauten im Jugendstil rund um den Platz aus der Gründerzeit waren für mich der Grund, dieses Foto zu erstellen“, sagt der Gewinner Hubert Mangelsen aus Bensberg bei Köln. Aus insgesamt neun Einzelmotiven „stitchte“ er ein Panorama. Das hinzukriegen, ist eine Aufgabe für Könner. Chapeau!

6

Das Leserfoto im März

Sachsen-Anhalt Dessau © Christian Kaplan

Blaue Stunde an der Stiftung Bauhaus Dessau: MERIAN-Leser Christian Kaplan fliegt sonst als Pilot um die Welt. In Zeiten wie diesen habe er „endlich mal die Gelegenheit genutzt und einen Ausflug nach Weimar und Dessau unternommen“. Als Bauhaus-Fan sicher ein absolutes Highlight. 

7

Das Leserfoto im Februar

Luxembourg Philharmonie © Sandra Emmerling

Was für ein schönes Projekt! Leserin Sandra Emmerling aus Sachsen versucht jeder Jahr mindestens eine Hauptstadt zu besuchen, „um Europa näher kennenzulernen“. Hier hat sie die Philharmonie Luxembourg festgehalten. „Faszinierend fand ich das Spiel zwischen blauem Himmel, Sonnenschein und der besonderen Architektur der weißen Philharmonie.“

8

Das Leserfoto im Januar

Hügellandschaft der Schwäbsichen Alb © Yannik Lange

Die Momentaufnahme zeigt wunderbar die sanfte Hügellandschaft der Schwäbischen Alb. Und der Nebel habe der ganzen Szenerie eine harmonische, mystische Stimmung gegeben. Yannick Lange, 24, mag „das Unerwartete" an der Fotografie.