MERIAN Fotoschule Wie setze ich Protagonisten am besten in Szene?

Fotograf Stefano Scatà erklärt und, wie man Protagonisten auf der Bühne auf den eigenen Fotos richtig in Szene setzt. Hier kommen seine Tipps.
Geologin Vajolet Masè

1. Licht

Stefano Scatà
Stefano Scatà

ist ein gefeierter italienischer Fotograf, der sich besonders auf die Themen Food, Architektur und Reise spezialisiert hat. Für diese Ausgabe porträtierte er etwa die Ladenbesitzer von Rovereto und die Macher des neuen Trentino. Er lebt in Bassano del Grappa.

Das harte Tageslicht ist für Porträts im Freien nicht gut geeignet, deswegen arbeite ich am liebsten mit dem wärmeren Abendlicht. Bei Porträts in Innenräumen benutze ich weder Stativ noch Blitz, sondern ebenfalls nur das Licht, das von draußen hineinkommt.

2. Kommunikation

Viele der Menschen, die ich fotografiere, haben wenig Erfahrung mit Shootings – da ist es wichtig, ihnen die Nervosität zu nehmen. Ich erkläre den Protagonisten vorher ausführlich, was ich vorhabe, und spreche ihnen dann auch während der Aufnahmen Mut zu, um sie zu entspannen.

3. Bildaufbau

Für Porträtserien in Magazinen ist es ratsam, die Protagonisten in ihrer gewohnten Umgebung mit ihren Arbeitsutensilien abzulichten, damit der Leser schnell einen Bezug zur Geschichte herstellen kann – wie zum Beispiel im Fall der Geologin Vajolet Masè.

Anzeige