© Visit Qatar/Unsplash
Service

Katar: Infos rund um Einreise und Aufenthalt

Im Zuge der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 stand das Emirat Katar im Licht der Weltöffentlichkeit. Hier finden Sie Informationen rund um Visum, Einreise, Wetter und den Aufenthalt.

Mehrere Hunderttausend Fans reisten im November und Dezember 2022 zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Katar. Auch darüber hinaus empfängt das Emirat am Persischen Golf internationale Besucher:innen. Vor der Anreise stellen sich Fragen zu Visa, Unterkünften sowie den strengen Gesetzen und konservativen Regeln vor Ort. Wir geben hilfreiche Reisehinweise für Katar

Auch interessant: 

Einreise nach Katar

© Qatar Tourism

Formal benötigen Tourist:innen aus Deutschland einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass. In Katar herrschen weiterhin einige Corona-Beschränkungen. Reisende sollten sich rechtzeitig mit den Corona-Einreisebeschränkungen auseinandersetzen. 

Vor der Einreise müssen Besucher:innen sich Reise unter ehteraz.gov.qa registrieren und die Tracking-App auf ihrem Smartphone installieren. Dazu wird eine katarische oder internationale SIM-Karte mit mobilen Daten sowie ein Smartphone mit den Betriebssystemen Android 6 oder IOS 13.5 benötigt. Die genauen Anforderungen bezüglich des Impf- oder Genesenenstatus erfahren Sie beim Auswärtigen Amt.

Die katarischen Behörden empfehlen internationalen Besucher:innen eine Auslandskrankenversicherung. Diese sollte mögliche Kosten durch eine Covid-19-Infektion und die daraus resultierende Isolation abdecken. 

Katar: Rechtslage und Diskriminierung

Katar ist ein konservatives Land mit einer strengen, durch islamische Moralvorstellungen geprägten Rechtslage. 

Homosexualität ist laut Gesetz verboten, gleiches gilt für nicht-ehelichen Geschlechtsverkehr. Beides wird in Katar strafrechtlich verfolgt und geahndet. 

Zwar gelten Reisen als Privatsache und laut Tourismusbranche sollte ein geteiltes Hotelzimmer keine Probleme verursachen, dennoch gibt es gegenteilige Berichte.

So ist damit zu rechnen, dass Frauen sowie lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LGBTQI+) in Katar diskriminiert werden. Katars Emir Tamim bin Hamad Al Thani hatte beschwichtigt – bei der Weltmeisterschaft würden alle Gäste willkommen geheißen, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung. Ein anderes Bild zeichnen aktuelle Medienberichte wie etwa die ZDF-Dokumentation „Geheimsache Katar“, in der WM-Botschafter Khalid Salman homophobe Aussagen tätigte.

Wer offen den Islam kritisiert oder kritische Aussagen zur Religion trifft, kann ebenfalls strafrechtlich verfolgt werden. Es drohen Geld und sogar Freiheitsstrafen.

Wetter in Katar

Die WM wurde nicht ohne Grund erstmals in der Turniergeschichte in den frühen Winter verlegt. Im Sommer steigen die Temperaturen in dem Wüstenemirat auf bis zu 50 Grad. Die Monate von Mai bis September sind besonders heißt. Gegen Winter wird es deutlich milder mit Temperaturen von 25 bis 30 Grad. Empfehlenswert für eine Reise sind die Monate Oktober und November sowie März und April

Reise nach Katar: Kleidung

Kleidungsvorschriften, etwa das Tragen eines Kopftuches, gelten für Ausländer:innen in Katar nicht. Sie können ihre Alltagskleidung tragen, wenngleich nicht zu freizügig – das Auswärtige Amt rät zu Zurückhaltung. Meist werden in der Öffentlichkeit Arme wie Beine bedeckt.

Eingeschränkter Alkoholkonsum

In Katar ist der Ausschank von Alkohol stark eingeschränkt – in erster Linie auf Bars und Restaurants bestimmter Hotels. Das Auswärtige Amt stellt klar: Trunkenheit und der Konsum von Alkohol sind in der Öffentlichkeit verboten, ebenso wie die Einfuhr von Alkohol ins Land. Um Alkohol zu trinken, muss man in Katar mindestens 21 Jahre alt sein.

Hotels und Übernachtungen in Katar

© Visit Qatar/Unsplash

Die meisten Tourist:innen kommen in den meist sehr modernen Hotels des Emirats unter. Zimmer und Anlagen gibt es in verschiedenen Preisklassen. Auch Apartments und Ferienhäusern können gebucht werden. Als bester Ausgangspunkt für alle Ausflüge und Erlebnisse gilt Doha. Hier sind die meisten Hotels und touristischen Angebote angesiedelt. 

Sicherheit und Transport in Katar

Die Kriminalitätsrate in Katar ist niedrig. Vorsicht ist beim Autofahren geboten. Dort, wo es die Straßen zulassen, wird oft sehr schnell und vielfach riskant gefahren. Die Folge: viele Unfälle. Besucher:innen sollten deshalb auf eigenständige Autofahrten eher verzichten. Alternativ gibt es in Doha ein U-Bahn-Netz aus drei Linien. Reguläre Buslinien sind laut Auswärtigem Amt unzuverlässig und eher nicht zu empfehlen. Stattdessen lieber Fahrdienste oder Taxen nutzen.

- mk mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

© Peter Krausgrill/RMCC
MERIAN Travel Festival: Informationen, Tickets und Hinweise

Vom 1. bis 3. Oktober 2022 findet das erste MERIAN Travel Festival in Wiesbaden statt. Alle wichtigen Informationen rund um das große Reise-Event finden Sie hier.

© Thomas Ott/RMCC
Die Highlights auf dem MERIAN Travel Festival

MERIAN macht Lust auf Reisen. Das erste Travel Festival startet am 1. Oktober 2022 in Wiesbaden mit einem spannenden Programm. Hier finden Sie alle Gäste, Highlights und Events im Überblick.

© Darren Lee/Unsplash
Sehenswürdigkeiten
Urlaub in der Türkei: Reisetipps und Wissenswertes

Mit der traumhaften Riviera und Destinationen wie Kappadokien ist die Türkei eines der beliebtesten Reiseziele. Nach dem Besuchereinbruch der vergangenen Jahre öffnet das Land nun wieder seine Türen. Hier erfahren Sie alles rund um den Urlaub in der Türkei.