Costa Brava Camping Llafranc © Manuel Torres Garcia/Unsplash
Camping

Camping an der Costa Brava: Die schönsten Plätze der Region

An weiten Stränden und in malerischen Buchten umspült das Mittelmeer die Costa Brava. Im Norden von Spanien liegt diese vielfältige Region, für die ein einziger Urlaub kaum reicht. Ihr Reiz lässt sich bestens auf den zahlreichen Campingplätzen erleben.

Text Mila Krull

Ein Reiseziel der Superlative: Die Urlaubsregion der Costa Brava. Endlose Sandstrände, kleinere Buchten und Felsformationen prägen die Küstenlandschaft. Im Hinterland duften die Pinienwälder, in den mittelalterlichen Dörfern blühen Apfelbäume. Zwischen der katalanischen Metropole Barcelona und den Ausläufern der Pyrenäen können sich Reisende in den Ruinen von Empúries auf die Spuren der Antike begeben, die Stadt Girona erkunden und in Figueres und Cadaqués die Werke des Künstlers Salvador Dalí bestaunen. 

Wer Action sucht, kann sich in Empuriabrava beim Skydiving vom Himmel fallen lassen, mit dem Katamaran segeln, Windsurfen oder die Landschaft mit dem E-Bike erkunden. Ebenso vielfältig wie die Aktivitäten und Landschaften sind auch die Campingplätze der Region. Wir zeigen Ihnen sieben besondere Plätze entlang der Costa Brava.

Camping Bungalow Resort & Spa La Ballena Alegre

Camping Costa Brava La Ballena Alegre © Mila Krull

Direkt am Golf von Roses gelegen, verfolgt der 5-Sterne-Campingplatz La Ballena Alegre ein besonderes und mehrfach ausgezeichnetes Konzept. Die Betreibenden haben viel in die Nachhaltigkeit der Anlage investiert – Erdwärme, Sonnenenergie und spezielle Eco-Bungalows sichern einen Großteil der Versorgung. So konnten die CO₂-Emissionen jährlich um 100 Tonnen gesenkt werden. Auf dem Gelände finden Urlauber:innen Stellplätze unter Palmen, die durch gepflanzte Hecken ausreichend Privatsphäre ermöglichen. Highlight sind die modernen und stilvoll gestalteten Glamping-Bungalows mit separaten Pools, edler Holzeinrichtung und Duschen wie im Regenwald. Die Strandlage mit Windsurfspot und Restaurant zieht zudem viele Wassersportler:innen an.

Camping Bassegoda Park

Camping Katalonien Bassegoda Camp © Mila Krull

Nicht direkt an der Costa Brava gelegen, aber dennoch einen Besuch wert: Denn hinter einem kleinen Dorf in den Ausläufern der Pyrenäen glitzern die Sterne nachts besonders hell. Der kleine Campingplatz Bassegoda in der Gemeinde Albanyà ist mit Bungalows und einigen Zelt- sowie Wohnmobilplätzen ausgestattet. 2017 wurde die Region von der Dark-Sky Association als Spaniens erster offizieller Sternenpark ausgezeichnet. Hier ist die Lichtverschmutzung besonders gering, bei klarem Himmel tut sich das Universum über Zelten und Reisemobilen auf. Ein besonderes Erlebnis ist ein Besuch im Observatorium, nur wenige Meter vom Campingplatz entfernt. In dem kleinen Amphitheater nehmen die begeisterten Astronom:innen Gäste mit auf eine intergalaktische Reise. Auch tagsüber finden Aktionen und Astronomie-Camps statt.

Weitere MERIAN-Tipps für Spanien

Camping an der Costa Brava: Punta Milà

Costa Brava Camping Punta Milà © Camping Punta Milà

Wenige Gehminuten von der Cala Montgo entfernt, lockt dieser Campingplatz im Naturpark Montgrí mit einer ruhigen und entspannten Atmosphäre. Neben den schattigen Stellplätzen unter Pinienbäumen können Gäste in den möblierten Glamping-Zelten übernachten. Sitzmöglichkeiten finden sich auf den überdachten Terrassen und für die Selbstversorgung stehen ausgestattete Küchenecken bereit. Der Platz betreibt einen Supermarkt mit Bäckerei und lokalen Produkten und ein Restaurant mit Bar, in dem katalanische Abende und Grillpartys stattfinden.

Camping Sènia Cala Gogo

Camping Cala Gogo Costa Brava © Mila Krull

Ein Campingplatz wie eine Kleinstadt: Das Gelände an der kleinen Bucht Cala Gogo schmiegt sich terrassenartig an die mitunter sehr steilen Hügel. Von den besten Stellplätzen aus haben Gäste das blaue Meer der Costa Brava stets im Blick, gleich mehrere Poolanlagen mit Rutschen versprechen großen Spaß für die Kleinen. Wer sich die Fußmärsche sparen will, kann die kleine Bimmelbahn Richtung Strand nehmen. Für Unterhaltung sorgt das Animationsteam mit Sport-, Freizeit und aufwendigen Showprogrammen. Und wer es etwas ruhiger mag, findet in den Glamping-Bungalows mit Klimaanlage, geschützten Terrassen und kleineren Pools Entspannung.

Camping Begur

Camping Costa Brava Camping Begur © Camping Begur

Das Thema Umweltschutz und Verantwortung nimmt sich auch der Campingplatz Begur zu Herzen. Im Schatten von mehr als 3000 Bäumen liegen die Parzellen, Zeltplätze und Glamping-Unterkünfte. Der Platz bietet verschiedene Aktivitäten in Zusammenhang mit Natur und Ornithologie; Gäste können hier viel über die Flora und Fauna der Costa Brava lernen. Auch ein kleiner Garten, einige Tiere und Fahrten mit einem alten Traktor machen die Umwelt erlebbar. Am Abend finden regelmäßig Musik- und Weinveranstaltungen mit den Erzeugnissen der Region statt.

Camping Port de la Selva

Ein altes Fischerdorf ist diese malerische Hafenstadt. Umgeben vom berühmten Naturschutzgebiet Cap de Creus, liegt der Campingplatz Port de la Selva rund einen Kilometer von den Stränden der Costa Brava entfernt. Hier, wo Wind und Wasser ihre Spuren hinterlassen haben, umgibt das Gelände heute eine ursprüngliche, faszinierende Natur. Auf dem Platz mit 220 Einheiten und vielen Freizeitmöglichkeiten in der nahen Umgebung sind auch Hunde willkommen.

Camping El Pinar

Das Meer zum Greifen nahe: Der Campingplatz El Pinar in Blanes liegt direkt an einem traumhaften Sandstrand der Costa Brava. Neben Wohnmobil-Stellplätzen, Safari-Zelten und Haustier-Unterkünften gibt es auch luxuriöse Mobile Homes mit viel Licht, privaten Terrassen und kompletter Ausstattung. Wer Schatten sucht, findet diesen in der Gartenanlage und unter den Sonnenschirmen am Pool. Und für den großen Sommerspaß finden sich ganz in der Nähe die zwei riesigen Aquaparks Marineland und Waterworld.