salzburg-hotel-schloss-leopoldskron © Hotel Schloss Leopoldskron
Städtereisen

Über Nacht in Salzburg: 7 schicke Hotels in der Mozartstadt

Schloss Leopoldskron

Gleich drei charmante Episoden spielten sich auf dem Schloss im Stadtteil Riedenburg ab, um die sie jedes andere Hotel beneiden würde: Zuerst war es Sitz der Familie des Fürsterzbischofs, dann die Heimat des Theater­-Pioniers Max Reinhardt, der die Salzburger Festspiele mit­gründete, und schließlich Kulisse des Filmklassikers "The Sound of Music".

Heute ist Schloss Leopoldskron, das etwa einen 25­-minütigen Fußweg von der Altstadt entfernt liegt, Sitz der gemeinnützigen Organisation "Salzburg Global Seminar" – und ein Hotel mit stilvollen, weitestgehend moder­nen Zimmern im Komplex des Meier­hofs und zwölf Suiten im Schloss selbst. Dessen Schatz: Die zweistö­ckige Bibliothek, die Max Reinhardt nach dem Vorbild der Stiftsbibliothek in Sankt Gallen entwarf.

Info

Leopoldskronstraße 56-58

5020 Salzburg, Österreich

www.schloss-leopoldskron.com

 

Arte Hotel

Wer geradlinige Funktionalität mehr schätzt als verschnörkelte Atmo­sphäre, gerade in einer Stadt wie Salz­burg, die von Letzterem sowieso schon mehr als genug zu bieten hat, der ist hier richtig aufgehoben. Das 2019 eröffnete Vier­-Sterne-­Hotel liegt direkt neben dem Bahnhof, hat 120 modern eingerichtete Zimmer und Studios sowie ein Frühstücksbüfett im 15. Stock des gläsernen Hochhauses, wo einem beim ersten Kaffee des Tages die Stadt zu Füßen liegt.

Info

Rainerstraße 28

5020 Salzburg, Österreich

www.arte-salzburg.at

 

salzburg-hotel-the-mozart-suite © The Mozart Hotel

The Mozart

Es gibt so einige Orte in der Stadt, die den Namen Mozarts tragen, etwa der Flughafen, ein Café in der Getreidegasse, in dem schon Stefan Zweig ein und aus ging, und dann dieses Hotel im Andräviertel, in das der Komponist definitiv nie ein­gecheckt hat. Das sollte man der Un­terkunft nicht vorhalten, schließlich gibt es sie erst seit den fünfziger Jah­ren, und erst seit 2019 ist daraus ein elegantes Boutiquehotel geworden.

Die 32 Zimmer kommen in sechs Größen daher – vom kleinen Cosy­ Format bis zur Suite. Die Wände sind dekoriert mit Bildern der Foto­grafin Pia Clodi, die für Gäste auch Workshops anbietet. Besonders ge­mütlich: das Bistro mit einer Bar, in dem es morgens Brunch gibt und abends Cocktails wie den House­ Drink "The Muse".

Info

Franz-Josef-Straße 27

5020 Salzburg, Österreich

www.themozarthotel.com

 

Franziskischlössl

Ein Schloss war diese Unterkunft wirklich einmal: Der 1629 während des Dreißigjährigen Krieges als Teil der Wehranlage errichtete Bau wurde später von Fürsterzbischof Maximi­lian Gandolf Graf von Kuenburg als Jagdschlösschen genutzt. Dessen pri­vate Räume sind heute zwei luxuriöse Suiten mit mehr als 70 Quadratmeter Größe, die zum Exklusivsten gehören, was die Salzburger Hotellerie zu bieten hat.

Die eine hat ein eigenes Spa, die an­dere einen eigenen Beauty-­Bereich. Zu dem Schlösschen auf dem Kapuzi­nerberg, eine halbe Stunde Spaziergang vom Domplatz entfernt, gehören auch ein Restaurant sowie zwei be­zaubernde Gärten, die immer wieder für Hochzeiten genutzt werden.

Info

Kapuzinerberg 9

5020 Salzburg, Österreich

www.franziskischloessl.at

 

Hotel Goldgasse

Wirklich gute und im Preis faire Ho­tels sind in der Altstadt gar nicht so einfach zu finden. Neben der "Blauen Gans" erfüllt das Hotel "Goldgasse" beide Kriterien: Viel zentraler als an der namensgebenden Gasse, etwa eine Minute vom Resi­denzplatz entfernt, kann ein Hotel
nicht liegen.

Mit seiner schiefen Trep­pe und den Deckenbalken strahlt das rund 700 Jahre alte Haus jede Menge historischen Charme aus, die 16 indi­viduellen Zimmer lassen an schlichter Gemütlichkeit nichts zu wünschen übrig. Unbedingt im Restaurant pro­bieren: das Backhendl!

Info

Goldgasse 10

5020 Salzburg, Österreich

www.hotelgoldgasse.at

 

Hotel Sacher

Jeder, der "Sacher" hört, denkt sofort an die Schokoladentorte mit einer Schicht aus Marillenmarmelade. Und natürlich gibt es die Spezialität in dem Fünf­-Sterne-­Haus auch in allen Grö­ßen und nach Originalrezept von 1832. Der Sohn des Pâtissiers Franz Sacher gründete später das berühmte Wiener Grandhotel, das Salzburger "Sacher" gehört zum selben Unternehmen. Nicht nur die Torte ist ein Mythos, sondern auch das Hotel mit 109 Zimmern und Suiten. Es entstand im 19. Jahrhundert in bester Lage, direkt an der Salzach.

1866 eröffnete es als "Österreichischer Hof" – ein luxuriöser Ort war es immer. Schmuckstück ist das weite Treppenhaus, das schon unter anderem Tom Hanks und der Dalai Lama betreten haben. Bester Ort, um die Torte zu genießen: die Terrasse am Fluss.

Info

Schwarzstraße 5-7 

5020 Salzburg Österreich

www.sacher.com

 

Imlauer Hotels & Restaurants

Drei Vier-Sterne-Hotels, ein "Haubenrestaurant", zwei weitere Restaurants und eine Tagesbar – Imlauer bietet in Salzburg Platz für viele Gäste, ob nun zur Übernachtung oder für ein feines Abendessen voller Salzburger Köstlichkeiten. Das Imlauer Hotel Pitter etwa wartet mit einem "Haubenrestaurant" und einer modernen Sky-Bar im 6. Stock auf, hat aber mit dem PitterKeller auch ein urig-bodenständiges Restaurant im Angebot.

Bei schönem Wetter und milden Temperaturen isst man wunderbar unter den dichten Kastanienbäumen des Gastgartens im Hotel Imlauer & Bräu. Hier mischt sich rustikaler Biergarten-Charme mit hochklassiger Küche – ein charismatischer Mix, der Salzburg als Stadt ausmacht. Natürlich fehlt in keinem der Imlauer Hotels und Restaurants die typisch familiäre Gastfreundlichkeit der Mozartstadt. Wohlfühlen ist hier Programm.

Info: www.imlauer.com

salzburg-hotels-imlauer-sky-bar © Gulliver Theis

Das könnte Sie auch interessieren

521068 © Stefano Scatà
Kultur
Dörfer über den Wolken: Ausflugsziele in Istrien

Hinter der Küste beginnt ein anderes Istrien: Uralte Örtchen haben sich hier in Künstlerkolonien und kulinarische Paradiese verwandelt. Mittendrin liegt Hum, die selbst ernannte kleinste Stadt der Welt. Ein Roadtrip ins Hinterland der Halbinsel.

salzburg-schirme-kirchtag
Echte Rettungs-Schirme: Die Schirmmanufaktur Kirchtag in Salzburg

Caceres5 © joserpizarro - stock.adobe.com
Städtereisen
Cáceres: Der Schatz der Extremadura

Cáceres ist das mittelalterliche Schmuckstück im weiten Westen Spaniens. Eine altehrwürdige Schönheit mit überraschend jungen Seiten: Hinter den dicken Sandsteinmauern warten moderne Kunst und hochkarätige Sammlungen.

Rothenburg ob der Tauber © Christina Körte
Städtereisen
Der Zauber von der Tauber

Rothenburg hat es geschafft: Die mittelalterliche Stadt hat Bewunderer auf der ganzen Welt und ist sich trotzdem treu geblieben – sie lebt weiter in ihrer eigenen Zeitzone.