© IMAGO/agefotostock
Natur

Die 6 schönsten Strände in der Toskana

Die Strände der Toskana punkten mit azurblauem Wasser, mit feinem Sand in weißen Badebuchten, Pinienwäldern und faszinierenden Klippen. Die Top 6 der toskanischen Strände finden Sie hier.

Datum 17.03.2023

Die mittelitalienische Region Toskana zieht wohl alle ihre Besucher:innen in ihren Bann. Serpentinen, gesäumt von Olivenhainen und Weinreben, schlängeln sich durch das Herz Italiens. Derweil bieten weltbekannte Städte wie Pisa und Florenz eine riesige Auswahl an Kunst, Kulinarik und Kultur. Wer die Eindrücke erst einmal verarbeiten muss und zur Ruhe kommen will, sucht sich dafür einen der traumhaft schönen Strände in der Toskana. Am Tyrrhenischen Meer gelegen, bieten sie wunderbare Ausblicke, beispielsweise bis zur Insel Elba. Auch Abenteuerlustige kommen etwa beim Klippenspringen auf ihre Kosten. Die sechs schönsten Strände der Toskana - und für wen sie sich besonders eignen - verraten wir Ihnen im Folgenden.

Auch interessant:

1

Torre Mozza: Familiärer Strand mit historischem Erbe

Strand Torre Mozza in der Toskana, Drohnenaufnahme © iStock/jovannig
Der 500 Jahre alte Torre Mozza thront über dem gleichnamigen Strandabschnitt.

Der Strand bei Piombino verdankt seinen Namen dem dort ansässigen, 500 Jahre alten Wachturm. Besonders beliebt ist der Strand aufgrund des flachen Wassers bei Familien mit Kindern. Das Meer ist smaragdgrün, ein naher Pinienwald spendet an heißen Tagen Schatten. Der Torre Mozza-Strand gehört zum Landschaftsschutzgebiet Sterpaia. 

Spannend: Gut zehn Meter hinter dem Ufer verlaufen unter Wasser die Reste einer alten römischen Straße. 

2

Cala Violina: Bezaubernde Bucht in der Maremma

Cala Violina in der toskanischen Maremma, Strand und Bucht © IMAGO/Pacific Press Agency
Die Cala Violina in der toskanischen Maremma ist romantisch und friedlich.

Die felsige „Violinenbucht“ südlich von Follonica ist wenig besucht und von feinem Sand bedeckt. Wer darüber spaziert, hört ihn knatschen. Die Geräusche sollen an das Spiel einer Geige erinnern – so kam der Strand in der Maremma zu seinem Namen. Vom Parkplatz bis zum Wasser ist es recht weit – dafür punktet die Bucht mit Naturbelassenheit, Sauberkeit und Romantik. Im Naturreservat Le Bandite di Scarlino gelegen, ist die Cala Violina umgeben von duftender Macchia. 

MERIAN-Tipp: Pisa liegt nur rund 30 Kilometer südlich von der Cala Violina. Ein Besuch in der Stadt mit dem schiefen Turm lohnt definitiv.

3

Spiaggia di Calignaia: Traumstrand trifft auf Brücke

An der Küste von Livorno liegt die Spiaggia di Calignaia, ein Streifen aus Stein und Kies, versteckt unter einer großen Brücke. Das Besondere an diesem Strand: Hier koexistieren Natur und Architektur auf einmalige Weise.

Die Badegäst:innen unter der Brücke schauen direkt ins glasklare Meer, in dem sich Smaragdgrün und Azurblau vermischen. In der Nähe des Strandes befindet sich die Aussichtsplattform „Le monachine“, die einen beeindruckenden Ausblick zur Spiaggia di Calignaia ermöglicht. Wer nach dem Schwimmen Hunger hat, ist versorgt: Das Restaurant „Il Romito“ liegt gleich um die Ecke. 

4

Spiagge Bianche: Karibik-Feeling in der Toskana

Spiagge Bianche, Strandabschnitt in Castiglioncello, Toskana © IMAGO/agefotostock
Die Spiagge Bianche haben ihren Namen mehr als verdient: Solch hellen Sand findet man nirgends sonst in der Toskana.

Türkises Wasser, feiner Sand: Geradezu maledivisch wirken die „Spiagge Bianche“ südlich von Livorno an der etruskischen Küste. Die Italiener:innen führen hier ihre Hunde spazieren, surfen – oder versuchen sich als Stand-Up-Paddler:innen im flachen Mittelmeer. 

Allerdings bleiben sie dabei meistens unter sich, denn eine ganz weiße Weste haben die „Weißen Strände“ nicht. Unweit der Küste steht nämlich eine Sodafabrik; über Jahre wurden von dort Chemikalien ins Meer gespült, die den Sand ausgeblichen haben und die Wasserwelt so karibisch wirken lassen. Die Einheimischen stört es nicht, sie kommen unverzagt. Denn „Vada Beach“ ist längst eine kleine Kultmeile: superfotogen und vielleicht der schönste schmutzigste Strand der Toskana – und der Welt. 

5

Cala del Leone: Strand für Abenteuerlustige

Die Cala del Leone liegt nahe der Spiaggia di Calignaia – ein Traumplätzchen nicht nur für Sonnenanbeter:innen, sondern auch für Klippenspringer:innen. Von der Steilküste und vorgelagerten Felsbrocken hüpfen Mutige ins klare, ruhige Meer. Oft ankern Boote in der kleinen Bucht, in der sich auch gut schnorcheln lässt. Der paradiesische Strand ist klein, aber meist nicht zu stark besucht.

6

Pineta del Tombolo: Idyllischer Strandabschnitt zwischen Pinien

Waldabschnitt, Weg zum Strand, Pineta del Tombolo © IMAGO/Westend61
Durch ursprüngliche Waldabschnitte geht es zum Strand: Das Schutzgebiet Pineta del Tombolo vereint beides.

Das Schutzgebiet Pineta del Tombolo umfasst Pinien- und Kiefernwälder sowie einen kilometerlangen Strandabschnitt, der die Orte Castiglione della Pescaia und Marina di Grosseto miteinander verbindet. Das Ufer fällt flach ab, Kinder können hier nach Herzenslust toben. Auch die Nachbar-Strandabschnitte Spiaggia di Ponente und Spiaggia di Levante eignen sich gut fürs Sonnenbad. 

Das könnte Sie auch interessieren

© iStock/Balate Dorin
Natur
9 bezaubernde Strände auf Menorca

Türkisfarbenes Wasser trifft auf strahlend weißen Sand, rote Klippen auf wildromantische Pinienwälder: Menorcas Strände sind genauso schön wie die auf der Schwesterinsel Mallorca – und vielfach noch unberührt. Neun bezaubernde Beispiele zeigen wir hier.

© iStock/aletheia97
Natur
Die 10 schönsten Strände an der Algarve

Die Algarve lockt mit Traumstränden. Ob verborgene Buchten zwischen zerklüfteten Felswänden oder lange Strände mit hellem, feinem Sand: Hier wird jede:r fündig. Versprochen!

© Colin Watts/Unsplash
Natur
Die 10 schönsten Strände der Welt

Schneeweißer Sand, kristallklares Wasser und wehende Palmen: Merian stellt zehn der schönsten Strände weltweit vor – Geheimtipps inklusive.

© IMAGO/Wirestock
Natur
Die schönsten Strände am Gardasee von Sirmione bis Riva del Garda

Am größten See Italiens locken zahlreiche weitläufige Kiesstrände, ein reiner Sandstrand sowie romantische Badebuchten. MERIAN verrät Ihnen, wo Sie die schönsten Strände am Gardasee finden.