Mulhouse © 31 Photography/Visit Alsace
Städtereisen

Mulhouse: Altertümer und Street Art

Mulhouse im Dreiländereck war schon immer attraktiv für Besucher, eine Industriestadt mit historischem Zentrum. Ein 2013 gestartetes Projekt fügt den Sehenswürdigkeiten eine ganz neue Schicht hinzu: Dank „Le M.U.R“ wurde Mulhouse Hauptstadt der französischen Graffiti-Szene.

Entzückendes Rathaus, spannende Oberstadt

Mulhouse (oder deutsch Mühlhausen, man ist offiziell zweisprachig) ist das Musterbeispiel einer Stadt, die nicht in historischer Schönheit erstarrt ist, sondern sich dynamisch und interessant entwickelt. Die hübschen Altertümer, an denen das Elsass so reich ist, gibt es durchaus, etwa das entzückende Renaissance-Rathaus oder die Straßenzüge um die Place de la Réunion.

Ebenso spannend sind Zeugnisse der frühen industriellen Revolution, bei der Mühlhausen in Frankreich Vorreiter war. Die Oberstadt mit alten Fabrik- und Manufakturgebäuden zeigt, warum man Mulhouse die „Stadt der hundert Schornsteine“ nannte.

Textile Druckkunst in Perfektion

Im Laufe des 18. Jahrhunderts trug vor allem der Stoffdruck zum Aufschwung der Stadt bei. Mulhouse und das Elsass wurden Weltmarktführer auf dem Gebiet der bedruckten Meterware. Im Stoffdruckmuseum, dem weltweit bedeutendsten Zentrum für bedruckte Stoffe, kann man 50.000 Exponate textiler Druckkunst bestaunen.

14 rue Jean-Jacques Henner

www.musee-impression.com

Die schrillen Künste von Oak Oak und C215

Street-Art ist eine der vitalsten aktuellen Kunstformen – und Mulhouse so etwas wie die Hauptstadt der französischen Szene. Die über die Stadt verteilten Graffiti sind ein Markenzeichen. Dass die gesprühte Kunst einst ihr Dasein im Illegalen fristen musste – längst vergessen! Internationale Künstler wie Inti, C215, Oak Oak und Clet veredeln tristes Mauerwerk mit ihren schrillen Arbeiten.

Wer mit offenen Augen durch die ehemalige Industriestadt geht, entdeckt Skulpturen in Hinterhöfen oder Malerei auf Briefkästen. Das 2013 ins Leben gerufene Projekt „Le M.U.R“ bietet eine Mauerfläche für eine monatlich wechselnde Bespielung. So wird die kreative Stadt zu einem ikonographischen Freilichtmuseum.

9 rue de la Moselle

www.lemurmulhouseaudio.wordpress.com

Tango-Festival im Juni

Für Tango-Liebhaber bietet das Festival im Juni einen Mix aus Musik, Literatur, Shows, Konzerten, Bällen, Workshops, Konferenzen und Kulinarik. Wer den sinnlichen Schritten nicht folgen kann, kann einen Tangokurs belegen – den gibt’s auch!

www.leprintempsdutango-mulhouse.fr

Partner

Das könnte Sie auch interessieren

Utrecht © Maxim Hopman/Unsplash
Städtereisen
Utrecht: Tipps und Sehenswürdigkeiten

Malerische Grachten, interessante Museen und alles voller Fahrräder: Unweit vor Hektik von Amsterdam, liegt das charmante Utrecht. Wir geben Tipps für einen entspannten Städtetrip.

Parks in Bremen © Gerald Hänel
Städtereisen
Parks und Grünflächen in Bremen

Er ist einer der ältesten Volksparks in Deutschland und macht seinem Namen alle Ehre: Im Bürgerpark trifft sich ganz Bremen. Die Stadt zählt zu den grünsten Deutschlands, zur nächsten Oase ist es nie weit.

Kempten © stock.adobe.com
Städtereisen
Alt und gemütlich: Kemptens Sehenswürdigkeiten

Mit 70.000 Einwohnern ist Kempten die größte Stadt im Allgäu, weltoffen und gemütlich zugleich. Der Musiker Rainer von Vielen zeigt die schönsten Ecken seiner Heimat. Seine Tipps für ein Wochenende: das alte Cambodunum besuchen und neue Künstler entdecken.

Monreal © Anna Mutter
Städtereisen
Stolz der Eifel: Monschau und Bad Münstereifel

Die Städtchen Bad Münstereifel, Monschau und Monreal beeindrucken mit reicher Geschichte, viel Fachwerk und noch mehr Charme. Tuchweberei machte sie einst reich, heute sind sie romantische Gesamtkunstwerke.