Must-see Die Highlights in Helsinki

Mit gut einer halben Million Einwohner hat Helsinki die perfekte Größe für eine entspannte Sightseeing-Tour. Gäste erwartet ein Mix aus spannenden Museen, guter Küche, beeindruckender Architektur und grünen Inseln, nur eine Fährfahrt entfernt.

Allas-Seebad in Helsinki

SEHEN UND ERLEBEN

1 Allas-Seebad

Drei Pools, drei Saunen und Holzterrassen mit Blick über das Hafenbecken auf den Marktplatz kauppatori und die Stadt. Ein zauberhafter Ort, selbst wenn man hier nur sitzt und bei einem Kaffee aufs Wasser schaut.

Katajanokanlaituri 2a

www.allasseapool.fi

2. Amos Rex

Amos Rex, Helsinki
Der unterirdisch gelegene Nachfolgerbau des Amos-Anderson-Kunstmuseums zeigt wechselnde Schauen, bis Mai 2020 etwa Werke von 80 finnischen Nachwuchskünstlern, aber auch postimpressionistische Werke aus der Sammlung des Architekten Sigurd Frosterus.

Mannerheimintie 22-24

www.amosrex.fi

3. Esplanadi Park

Der lang gestreckte Park an den beliebten Flaniermeilen Pohjoisesplanadi und Eteläesplanadi ist der Lieblingsort vieler Helsinkier. Ein populäres Ziel ist seit 1867 das elegante "Café Kappeli".

Eteläesplanadi 1

www.kappeli.fi

4. Finnisches Nationalmuseum

Geschichte spannend aufbereitet in einem nationalromantischen Gebäude von 1910. Besonders zu empfehlen ist die neue Dauerausstellung zu Finnlands Weg in die Unabhängigkeit.

Mannerheimintie 34

www.kansallismuseo.fi

5. Helsinki Art Museum (HAM)

Kunst, so schreibt es das HAM, ist wie »Popcorn fürs Gehirn« und könne Menschen glücklich machen. Über 9000 Werke umfasst die Sammlung. Manche werden in dieser ehemaligen Tennishalle von 1937 gezeigt, viele andere an weiteren öffentlichen Orten und Plätzen.

Eteläinen Rautatiekatu 8

www.hamhelsinki.fi

6. Kamppi-Kapelle

Kamppi Kapelle in Helsinki
Die 2012 fertiggestellte »Kapelle der Stille« ist ein Rückzugsort inmitten der Stadt, ein eiförmiger Kokon aus Holz, innen voll Licht und Ruhe, eine puristisch-schöne Stätte der Besinnung.

Narinkka-Platz

7. Karhupuisto

Der »Bärenpark« ist eine tolle Alternative zum Esplanadi-Park für alle, die es etwas alternativer mögen. Die Einwohner des bunten Kallio-Viertels picknicken hier gerne an der Bärenstatue oder widmen sich Urban-Gardening-Projekten.

8. Kiasma

Als Teil der Finnischen Nationalgalerie präsentiert das Museum in wechselnden Ausstellungen spannende Gegenwartskunst in einem geschwungenen Bau des US-amerikanischen Architekten Steven Holl. Schon das Gebäude mit seiner Aluminium-Glas-Fassade ist spektakulär.

Mannerheiminaukio 2

www.kiasma.fi

9. Senatsplatz

Senatsplatz in Helsinki
Der zentrale Platz, ein geschlossenes, neoklassizistisches Ensemble mit Dom, Senatsgebäude und Universität, entstand ab 1818 nach Entwürfen von Carl Ludwig Engel. Der Architekt stammt aus Berlin-Charlottenburg. In Deutschland ohne Anstellung, suchte er in russischen Diensten sein Glück und fand es in Turku und schließlich in Helsinki, wo seine Arbeiten bis heute das Stadtbild prägen.

10. Sibelius-Denkmal

Das dem großen finnischen Musiker und Komponisten Jean Sibelius geweihte Denkmal ist abstrakt und sonderbar – aber sehr eindrucksvoll: ein orgelartiges Gebilde aus 600 miteinander verschweißten Stahlröhren, die auf einem Felsen zu schweben scheinen. Es steht in dem nach Sibelius benannten Park hinter dem Jachthafen.

Sibeliuksenpuisto

11. Suomenlinna

Suomenlinna, Helsinki
Zumindest einmal sollte jeder Besucher einen Ausflug zu den Schären vor der Stadt machen. Diverse Fähren und Ausflugsboote verbinden Helsinki mit den Inseln. Hauptziel der meisten Besucher ist Suomenlinna. Die ab 1748 gebaute Seefestung gehört heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.

www.suomenlinna.fi

12. Temppeliaukio-Kirche

Temppeliaukio Kirche, Helsinki
Den beiden Brüdern Timo und Tuomo Suomalainen gelang es, mit der 1969 in den Fels gehauenen Kirche einen Raum zu schaffen, der die Besucher bis heute durch seine außergewöhnliche Atmosphäre staunen lässt. Regelmäßig finden hier auch Konzerte statt.

Lutherinkatu 3

www.temppeliaukionkirkko.fi

13. Uspenski-Kathedrale

Uspenski Kathedrale, Helsinki
Die mächtige, 1868 im russisch-byzantinischen Stil gebaute, orthodoxe Kirche ist Symbol des großen russischen Einflusses auf Finnland. Nebenan liegt der »Zuckerwürfel« (Kanavaranta 1), ein mit Carrara-Marmor verkleideter Alvar-Aalto- Bau von 1962.

Kanavakatu 1

Extra-Tipp:
Kallio viertel in Helsinki

Begeben Sie sich auf Entdecktungstour durch das trendige Kallio-Viertel.

 

1 2 3

Anzeige