© Gulliver Theis
Städtereisen

Xanten: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Was soll man denn in Xanten? Die Antwort: Im Dom die Architektur des Mittelalters bestaunen, in der Altstadt in einem Festungstor aus dem 14. Jahrhundert schlafen – oder einfach in der Natur der Rheinauen entspannen. Denn Xanten ist eine Stadt am Rhein, in der es viel zu entdecken gibt

Text Burkhard Maria Zimmermann

Dom St. Viktor

Nicht dass Xanten so wild wäre, dass man unbedingt eine Oase der Ruhe bräuchte, aber schön ist sie: Zu dem 1544 fertiggestellten Dom mit seinen prachtvollen Fenstern gehört ein lauschiger Innenhof mit gotischen Bogengängen.

Historische Innenstadt

Die aufwendig verzierten Giebel  lassen ahnen, wie wohlhabend Xanten im 16. Jahrhundert gewesen sein muss, am prächtigsten ist wohl das Gotische Haus in der Brückstraße. Wir haben in einer Ferienwohnung im Klever Tor aus dem  14. Jahrhundert übernachtet: Die Wände sind so dick wie Kühlschränke und mussten früher den Anstürmen bewaffneter Unholde widerstehen, heute vermitteln sie ein Gefühl maximaler Geborgenheit. Tipp, falls Sie mal Hunger haben: Gleich vor dem Tor liegt in der Klever Straße die Enoteca Sicilia, dort haben wir uns eine leckere Pizza Parma mit Parmaschinken, Parmesan und Rucola geholt (10,50 Euro). Der Pizzaschneider liegt in der Küchenzeile ganz rechts in der obersten Schublade. 

Stiftsmuseum

Man kann über die katholische Kirche sagen, was man will, aber sie hatte einfach über Jahrhunderte hinweg die besten Künstler und Handwerker – dieses Museum zeigt die Geschichte des St.-Viktor-Stifts von etwa dem Jahr 800 bis zum 19. Jahrhundert und liefert mannigfaltige Beispiele.

Nordsee und Südsee

Die beiden Seen, ganz nah am Archäologischen Park gelegen, bieten ein wunderbares Terrain zum Wandern, Radfahren und für viele Wassersportarten wie Segeln, Tauchen und Windsurfen.

Auenlandschaft Bislicher Insel

In dieser überfluteten Landschaft leben viele Wasservögel und Fledermäuse, im Winter machen  Wildgänse hier einen Zwischenhalt. Die diesige Luft gibt der Insel besonders in den Morgenstunden ein traumschönes Flair.

Partner

Das könnte Sie auch interessieren

© Michele Bitetto/Unsplash
Städtereisen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten Palermos

Sizilianisches Flair trifft auf weltbekannte Sehenswürdigkeiten: In Palermo warten neben Kunst und Kultur auch einige der schönsten Aussichtspunkte Italiens. MERIAN verrät die besten Hotspots.

© Yeon Choi/Unsplash
Städtereisen
Washington D.C.: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Eine beeindruckende Bühne der Weltpolitik: In der US-amerikanischen Hauptstadt wurde mehr als einmal Geschichte geschrieben. Wir zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten von Washington D.C.

© Markus Bassler
Städtereisen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Rennes

Rennes steckt voller Geschichte – und voller kreativer Energie. Hier feiern Studierende vor Fachwerk, während Musik-Scouts die Festival-Stars von morgen suchen.

© Tim Langlotz
Städtereisen
Trient: Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps

Das norditalienische Trient punktet mit einem zauberhaften historischen Stadtkern, mit dem Kunst- und Kulturviertel San Marino und attraktiven Hotels und Restaurants. Wir verraten Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der Stadt.