Xanten Dom © Gulliver Theis
Städtereisen

Xanten: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Was soll man denn in Xanten? Die Antwort: Im Dom die Architektur des Mittelalters bestaunen, in der Altstadt in einem Festungstor aus dem 14. Jahrhundert schlafen – oder einfach in der Natur der Rheinauen entspannen. Denn Xanten ist eine Stadt am Rhein, in der es viel zu entdecken gibt

Text Burkhard Maria Zimmermann

Dom St. Viktor

Nicht dass Xanten so wild wäre, dass man unbedingt eine Oase der Ruhe bräuchte, aber schön ist sie: Zu dem 1544 fertiggestellten Dom mit seinen prachtvollen Fenstern gehört ein lauschiger Innenhof mit gotischen Bogengängen.

Historische Innenstadt

Die aufwendig verzierten Giebel  lassen ahnen, wie wohlhabend Xanten im 16. Jahrhundert gewesen sein muss, am prächtigsten ist wohl das Gotische Haus in der Brückstraße. Wir haben in einer Ferienwohnung im Klever Tor aus dem  14. Jahrhundert übernachtet: Die Wände sind so dick wie Kühlschränke und mussten früher den Anstürmen bewaffneter Unholde widerstehen, heute vermitteln sie ein Gefühl maximaler Geborgenheit. Tipp, falls Sie mal Hunger haben: Gleich vor dem Tor liegt in der Klever Straße die Enoteca Sicilia, dort haben wir uns eine leckere Pizza Parma mit Parmaschinken, Parmesan und Rucola geholt (10,50 Euro). Der Pizzaschneider liegt in der Küchenzeile ganz rechts in der obersten Schublade. 

Stiftsmuseum

Man kann über die katholische Kirche sagen, was man will, aber sie hatte einfach über Jahrhunderte hinweg die besten Künstler und Handwerker – dieses Museum zeigt die Geschichte des St.-Viktor-Stifts von etwa dem Jahr 800 bis zum 19. Jahrhundert und liefert mannigfaltige Beispiele.

Nordsee und Südsee

Die beiden Seen, ganz nah am Archäologischen Park gelegen, bieten ein wunderbares Terrain zum Wandern, Radfahren und für viele Wassersportarten wie Segeln, Tauchen und Windsurfen.

Auenlandschaft Bislicher Insel

In dieser überfluteten Landschaft leben viele Wasservögel und Fledermäuse, im Winter machen  Wildgänse hier einen Zwischenhalt. Die diesige Luft gibt der Insel besonders in den Morgenstunden ein traumschönes Flair.

Partner

Das könnte Sie auch interessieren

Riva del Garda © Tim Langlotz
Aktiv
Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Wunderbare Natur, romantische Burgen, atemberaubende Ausblicke: MERIAN zeigt Ihnen, wo es am Gardasee am schönsten ist. Von den Panorama-Wanderwegen im bergigen Norden bis zu einladenden Weingütern – die Region steht für Vielfalt.

Jerusalem © Gerald Hänel
Städtereisen
10 Sehenswürdigkeiten in Jerusalem

Klagemauer, Tempelberg und Jad Vaschem – hier sind die zehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Jerusalem.

Kempten © stock.adobe.com
Städtereisen
Alt und gemütlich: Kemptens Sehenswürdigkeiten

Mit 70.000 Einwohnern ist Kempten die größte Stadt im Allgäu, weltoffen und gemütlich zugleich. Der Musiker Rainer von Vielen zeigt die schönsten Ecken seiner Heimat. Seine Tipps für ein Wochenende: das alte Cambodunum besuchen und neue Künstler entdecken.

Frankfurt Skyline © Georg Knoll
Städtereisen
Städel bis Hafenpark: Frankfurts Sehenswürdigkeiten

Die Main-Metropole setzt sich aus vielen Frankfurts zusammen, die ineinander verschachtelt sind und gemeinsam eine mitreißende Energie entwickeln. Und das Beste an diesem Großstadtdschungel: Man kann ihn wunderbar zu Fuß erkunden.