© iStock/saiko3p
Städtereisen

Die 13 schönsten Sehenswürdigkeiten und Highlights in Bonn

Faszinierende Museen, historische Bauten und ganz viel Grün: Willkommen in Bonn! Wir zeigen Ihnen, wo es in der einstigen Bundeshauptstadt am schönsten ist.

Text Inka Schmeling
Datum 29.09.2023

Die nordrhein-westfälische Stadt Bonn ist vor allem für ihre einstige Bedeutung als Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland bekannt. Zahlreiche Tourist:innen zieht es aber nicht nur wegen der geschichtlichen Überbleibsel wie dem Alten Rathaus nach Bonn, sondern auch aufgrund der Natursehenswürdigkeiten: Die Rheinaue zum Beispiel ist das grüne Herz von Bonn. Und im Frühjahr wird die Altstadt zu einem Meer aus rosafarbenen und weißen Kirschblüten. 

Merian zeigt Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Highlights in Bonn.

Auch interessant:

1

Beethoven-Haus: Auf den Spuren des weltberühmten Musikers

Beethoven-Haus in Bonn © iStock/no_limit_pictures
Das Beethoven-Haus widmet sich dem Leben und Schaffen von Ludwig van Beethoven.

Jeder kennt seine Musik. Dieses rosafarbene Haus im Zentrum aber, in dem Ludwig van Beethoven 1770 geboren wurde, stellt den Menschen vor. Die Dauerausstellung, zum Jubiläumsjahr 2020 neu eröffnet, zeigt über 200 Originale – von seiner Dienst-Bratsche und dem letzten Flügel bis zu den Hörrohren, mit denen er ab seinem 30. Geburtstag gegen die zunehmende Taubheit kämpfte. Zu hören gibt’s natürlich auch was: Frühwerke aus seiner Bonner Jugend.

Beethoven-Haus in Bonn: Öffnungszeiten

Das Beethoven-Haus ist von Mittwoch bis Montag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Dienstags finden exklusive Führungen für Gruppen, die sich im Voraus angemeldet haben, statt. Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro für Erwachsene, 7 Euro für Kinder.

2

Marktplatz: Wo die Geschichte greifbar wird

Marktplatz, Blick aufs Alte Rathaus in Bonn © IMAGO/Jürgen Ritter
Das Alte Rathaus wird heute oft als „gute Stube Bonns“ bezeichnet.

Der Bonner Marktplatz ist ein Epizentrum deutscher Geschichte. Von der Treppe vorm Alten Rathaus, in den 1730ern im Rokoko-Stil gebaut, winkten schon Nelson Mandela, Queen Elizabeth II., Michail Gorbatschow, Charles de Gaulle oder John F. Kennedy. Theodor Heuss hielt hier 1949 seine Rede nach der Wahl zum ersten Präsidenten der BRD. 

Wer genau hinschaut, sieht aber auch die düsteren Kapitel: Im Kopfsteinpflaster vor dem Rathaus erinnern 60 Buchrücken aus Bronze an die Werke, die im Mai 1933 hier von den Nationalsozialisten verbrannt wurden.

3

Eindrucksvolles Museum in Bonn: Haus der Geschichte

Durch Kriegstrümmer ins Wirtschaftswunder, weiter zum Kalten Krieg, zur RAF, zum Fall der Mauer: Die deutsche Geschichte ab 1945 wird hier unvergleichlich anschaulich durch Zeitzeugen-Interviews und etliche Exponate. Unser Rat: Nehmen Sie sich einen halben Tag Zeit für dieses Haus, an vielen Stellen werden Sie sehr tief in andere Zeiten eintauchen können. 

Was kostet der Eintritt im Haus der Geschichte Bonn?

Der Eintritt ins Haus der Geschichte ist kostenlos. Von Dienstag bis Freitag öffnet das Museum zwischen 9 und 19 Uhr seine Türen, am Wochenende jeweils zwischen 10 und 18 Uhr.

4

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bonn: Südstadt

Südstadt, Gründerzeitfassade © Isabela Pacini
Hübsche Gründerzeitfassaden in Pastelltönen dominieren die Südstadt in Bonn.

„Ach, wie schön!“, denkt, wer durch die Seitenstraßen beidseits des Bonner Talwegs schlendert. Gründerzeitfassaden, Pastelltöne, viel Grün und dazwischen nette Cafés und kleine, inhabergeführte Läden prägen die Südstadt in Bonn. Hausgemachten Kuchen gibt es beispielsweise im „Café Lieblich“.

5

Traumhaft schöner Blick auf den Rhein

Hochhäuser am Rheinufer, Bonn-Beuel © IMAGO/Marc John
Blick auf den Rhein und die Hochhäuser der Stadt in Bonn-Beuel

Wenn Sie die sonst sehr friedfertigen Bonner:innen hitzig diskutieren lassen wollen, fragen Sie einfach, wo am Rhein man den schönsten Blick habe: in Beuel, werden die einen klarstellen – mit Blick über den Fluss auf die Silhouette der Stadt. Für die anderen dagegen gilt das rechte Ufer als „Schäl Sick“, als falsche Seite, und das linke als das einzig richtige. Auch, weil man von dort die schönere Sicht aufs Siebengebirge hat. Setzen Sie sich in die Biergärten an beiden Ufern und schauen Sie selbst!

6

Bundeskunsthalle Bonn: Eine Institution der Stadt

Die 1992 eröffnete Bundeskunsthalle gehört mittlerweile zum festen Repertoire der Bonner Museumsmeile. Das von Gustav Peichl entworfene Haus zeigt in Wechselausstellungen Kunst aller Epochen sowie kulturhistorische und auch mal naturwissenschaftliche Themen und ist damit eines der besucherstärksten Museen in ganz Deutschland.

Besuch der Bundeskunsthalle: Öffnungszeiten und Preise

Die Bundeskunsthalle ist von Dienstag bis Sonntag jeweils zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet, mittwochs sogar bis 21 Uhr. Ein Tagesticket kostet 13 Euro und ist gültig für alle Ausstellungen des Museums.

7

Highlight in Bonn: Das Beethoven Orchester

Beethoven Orchester Bonn in Aktion © Dominik Asbach
Die Beethovenhalle Bonn wird derzeit umfassend saniert. Das Beethoven Orchester tritt daher an unterschiedlichen Spielstätten auf.

Was Dirigent Dirk Kaftan mit seinem Spitzenorchester auf die Bühne bringt, ist revolutionär. Gerade weil das Orchester auf absehbare Zeit keine feste Bühne hat – die Beethovenhalle wird noch jahrelang saniert. Umso spannender sind die Ausweichquartiere und die neuen Formate, mit denen Kaftan aus der Not des Orchesters eine Erfolgsstory machte: Seit seinem Antritt 2017 hat sich die Zahl der Besucher:innen verdoppelt.

8

Spaziergang und Zeitreise auf dem Weg der Demokratie

Villa Hammerschmidt in Bonn, Weg der Demokratie © Isabela Pacini
Auch an der Villa Hammerschmidt kommen Sie beim Spaziergang auf dem Weg der Demokratie vorbei.

Die meisten der 64 Orte, an denen in Bonn die deutsche Demokratie gestaltet wurde, liegen dicht an dicht südlich des Zentrums. Markanter Wegweiser: der Lange Eugen. Das einstige Abgeordnetenhaus ist heute Sitz der Vereinten Nationen. So ist der Spaziergang auf dem Weg der Demokratie keineswegs nur Zeitreise, sondern auch ein Ausflug in das quicklebendige, weltoffene Bonn der Gegenwart.

9

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bonn: Kunstmuseum

Kunstmuseum Bonn © Michael Sondermann
Das Kunstmuseum in Bonn fokussiert sich stark auf August Macke und den Expressionismus.

Das Kunstmuseum an der Museumsmeile beherbergt die bedeutendste Sammlung deutscher Kunst nach 1945. Die Ausstellungen sind spezialisiert auf August Macke und den Rheinischen Expressionismus sowie auf Gegenwartskunst. Auch Werke von Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Sigmar Polke und vielen weiteren Künstler:innen können hier bestaunt werden. Das auffällige Gebäude wurde vom Architekten Axel Schultes konzipiert und 1992 eröffnet.

10

Rheinaue: Grünes Herz der Stadt

Bonns grüne Rheinaue, die jeden Sommer zu beliebten Veranstaltungen wie „Rhein in Flammen“ und diversen Konzerten einlädt, wurde tatsächlich erst im Jahr 1979 anlässlich der Bundesgartenschau in Bonn gegründet. Auf einer Fläche von rund 160 Hektar bietet die Rheinaue Ruhe und genügend Platz für Erholung im Grünen. Eine Hauptsehenswürdigkeit im Park ist zum Beispiel der Auensee mit seinen Pontonbrücken. 

Von April bis einschließlich Oktober findet im Freizeitpark Rheinaue einmal monatlich ein gigantischer Flohmarkt statt. 

11

Berührendes Museum in Bonn: August Macke Haus

August Macke Haus, Museum in Bonn © IMAGO/Klaus W. Schmidt
Die Dauerausstellung im August Macke Haus in Bonn informiert über das Leben und Schaffen des expressionistischen Künstlers.

Eine Warnung: Der Besuch des Hauses macht traurig – über den frühen Verlust des Expressionisten August Macke, der 1914 im Alter von 27 im Ersten Weltkrieg starb. Durch das 2017 erweiterte Museum in seinem Wohnhaus führt seine Ehefrau Elisabeth – per Audioguide. Selten hat ein Museum so berührt.

Wann kann ich das August Macke Haus besuchen?

Das August Macke Haus in Bonn öffnet seine Pforten von Donnerstag bis Sonntag – donnerstags zwischen 11 und 19 Uhr, an den restlichen Tagen zwischen 11 und 17 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro – inklusive Audioguide.

12

Poppelsdorfer Schloss: Prachtvolles Gebäude in Bonn

© iStock/saiko3p
Blick aufs Poppelsdorfer Schloss in Bonn

Dieses hübsche vierflügelige Schloss wurde im 18. Jahrhundert von Baumeister Balthasar Neumann erbaut und diente einst als Lustschloss der Kölner Kurfürsten und Erzbischöfe. So lebte hier zunächst der Joseph Clemens – deshalb wird das Schloss bis heute oft „Clemensruhe“ genannt. 

Die Umgebung ist traumhaft schön: Besucher:innen blicken auf eine hübsche Allee, die von hier aus direkt ins Zentrum von Bonn führt. Das Poppelsdorfer Schloss wird umrahmt von einer großen Gartenanlage; auch der Botanische Garten der Universität Bonn ist hier angesiedelt.

13

Wahres Naturspektakel: Die Kirschblüte in Bonn

Kirschblüte in Bonn © iStock/Elisabeth Schittenhelm
Ein absolutes Highlight in Bonn: die jährliche Kirschblüte im Frühjahr.

Im März und April wird es in Bonn erfahrungsgemäß besonders voll – besonders im Zentrum, wo die Breite Straße und die Heerstraße dann in leuchtendem Rosa und strahlendem Weiß daherkommen. Aber auch an anderen Ecken der Stadt leuchten die Kirschbäume in den schönsten Pastelltönen. 

Das könnte Sie auch interessieren

© Unsplash/Claudio Testa
Städtereisen
Die 13 schönsten Orte in Hamburg

Die Hansestadt ist von Wasser durchzogen und glänzt mit einigen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Von Elbphilharmonie über Reeperbahn bis zur Speicherstadt – wir zeigen, wo es in Hamburg am schönsten ist.

© Unsplash/Elisa Schmidt
Städtereisen
Die 9 schönsten Sehenswürdigkeiten in Marseille

Pulsierendes Großstadtleben trifft auf mittelalterliche Bauten und romantisches Hafenflair: Die südfranzösische Stadt Marseille beeindruckt mit Vielfalt und Eleganz. MERIAN zeigt Ihnen, wo es in Marseille am schönsten ist.

© Andreas Dahlmeier
Sehenswürdigkeiten
Zwischen Schlössern und Auen: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kassel

Zwischen dem prächtigen Schloss Wilhelmshöhe, dem Fridericianum und der weitläufigen Karlsaue treffen Welterbe, Kultur und bedeutende Kunst aufeinander. Wir zeigen Ihnen, wo es in Kassel am schönsten ist.

© Milena Härich
Städtereisen
Sofia: 11 schöne Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Bulgariens Hauptstadt

Bulgariens Hauptstadt lockt mit sattgrünen Parks, beeindruckenden Bauten und ganz viel Geschichte. Merian verrät Ihnen die elf schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Sofia.