Allgäu © Joachim Negwer
Camping

Camping mit Alpenblick: Traumhaftes Allgäu

Schon die Fahrt zum Stellplatz ist grandios. Es geht durch die schöne Allgäuer Landschaft: Bühl am Alpsee, die Buchenegger Wasserfälle, Oberammergau – für jeden (romantischen) Geschmack ist etwas dabei. Die Caravan-Stellplätze passen sich dem hohen Niveau der Landschaft an.

Lindenberg und die Nagelfluhkette

Durchs lieblich-ländliche Allgäu zu cruisen, das kann eine wahre Freude sein. Das bäuerliche Hügelland mit Bergketten am Horizont führt zum Beispiel nach Lindenberg. Der Campingplatz Alpenblick liegt idyllisch im Grünen. Wer dort Station macht, der hat am nächsten Morgen die Wahl – erst noch kurz zum Start der Alpenstraße nach Lindau am Bodensee (falls noch nicht geschehen), durch Wangen im Allgäu etwas nördlicher bummeln (und knusprige Seelen beim „Fidelisbäck“ kaufen) oder gleich weiter Richtung Naturpark Nagelfluhkette? Der wiederum bietet auf 25.000 Hektar zahllose Wanderwege und große Natur – teilweise mit der Bergbahn zu erreichen. Wer mit dem Reisemobil unterwegs ist, kann in kurzer Zeit alle schmucken 15 Gemeinden des Naturparks aus dem Bregenzerwald und dem südlichen Allgäu kennenlernen.
www.camping-alpenblick.de

Naturpark Nagelfluhkette
Das Gebiet zwischen Iller und Bregenzer Ach bietet Alpen, Feuchtwiesen, Moore und Schluchtwälder.
www.nagelfluhkette.info

Camping Aach
Nur sieben Kilometer von Oberstaufen entfernt befindet sich der Campingplatz Aach. Auch ein gutes Basislager für Erkundungstouren.
www.camping-aach.de

Hörmoos-See: Hübsch mäandern

See, Wasserfall, Bach: Hübsch für alle, die es nass mögen. Den kleinen Hörmoos-See zum Beispiel, der trotz seiner überschaubaren Größe viel Sehenswertes bereithält: einen kleinen Wasserfall, ein geheimnisvolles Hochmoor mit raren Pflanzen, Nagelfluhfelsen, die als Findlinge in den Wiesen liegen, sogar einen freundlich mäandernden Bach gibt es. Ein halbes Stündchen dauert die Umrundung.

Buchenegger Wasserfälle: der Hotspot

Diese Naturschönheit ist auch ein Instagram-Hotspot, weshalb man dort seltsam posierende Menschen trifft. Die kleine Tour von Steibis aus zu den beiden Buchenegger Wasserfällen ist einfach zu reizend: Tief im Bergwald springen sie zwischen den für die Region typischen Nagelfluhfelsen in die Tiefe und bilden hier und da glasklare Naturpools, sogenannte Gumpen. Vor allem der untere Wasserfall hat so ein regelrechtes Natur-„Erlebnisbad“ geschaffen, samt kleinem Kiesstrand. Wärmer als 16 Grad Celsius wird das Wasser aber auch im Hochsommer nicht!
www.buchenegger-wasserfaelle.de

Stellplatz Hochgratblick
Schöner Stellplatz am Ortsrand von Steibis. Gute Ausblicke, Strom, V + E. 
www.womo-hochgratblick.de

Bühl: Spazieren am Alpsee

Das Pfarrdorf Bühl gehört zu Immenstadt und liegt gleich am Alpsee. Ein Spaziergang an der Uferpromenade ist so idyllisch, wie er nur sein kann: Bergpanorama, grüne Auen, kleine Kapellen am Weg. Und man versteht die Bedeutung der Bezeichnung „Luftkurort“ (das ist Bühl natürlich) endlich mal so richtig.
www.alpsee-immenstadt.de

Alpsee Camping
Vier-Sterne-Platz mit Wellness und Pool am See, der einer der schönsten Badeseen der Gegend ist.
www.alpsee-camping.de

 

Oberammergau: Schnitzen und Spielen

Seit Jahrhunderten ist Oberammergau für seine Holzschnitzereien berühmt, der bayerische Heimatdichter Ludwig Ganghofer setzte ihnen in seinem Volksstück „Die Herrgottschnitzer von Oberammergau“ schon 1880 ein Denkmal. Viele Geschäfte in der Altstadt künden immer noch von der alten Tradition. Die Besucher Oberammergaus kommen allerdings auch, um noch eine andere Kunst zu bewundern: die Lüftlmalerei, eine lieblich-farbige Bemalung der Häuser mit meist religiösem Hintergrund. Dazu passt, dass alle zehn Jahre in Oberammergau die Passionsspiele stattfinden – eines der traditionsreichsten kulturellen Events in Deutschland mit fast 2500 Darstellern.
www.ammergauer-alpen.de/oberammergau

Alpencaravanplatz Tennsee
Karwendel und Wetterstein locken auf die Gipfel, der Tennsee ins Wasser – schöner geht’s kaum. Garmisch und Mittenwald sind nah, Oberammergau nicht weit.
www.camping-tennsee.de

Neuschwanstein: Schmunzeln und Staunen

Kunsthistoriker und Architekten schmunzeln, der Rest der Welt staunt: Weil sich König Ludwig II. 1869 ein Schloss bauen ließ, wie er sich eine Ritterburg im Mittelalter vorstellte, verfügt nun Hohenschwangau bei Füssen über eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland: 1,5 Millionen Besucher schauen sich jährlich das Märchenschloss des wunderlichen Königs an.

Wohnmobilpark Füssen
Top ausgestatteter Stellplatz mit Restaurant am Rand von Füssen.
www.wohnmobilpark-fuessen.de

Partner

Das könnte Sie auch interessieren

Camping Huttopia Foret © Huttopia, MANU REYBOZ
Camping
Naturnaher Genuss: Camping in Südfrankreich

Schlafen zwischen Korkeichen und Pinien, aufwachen in direkter Nähe zum Meer – Urlaub auf französischen Campingplätzen ist ein Genuss. Hier sind unsere sieben Favoriten im Süden.

Sylt © Jasmin Frey
Camping
Sylt: Perfektes Camping auf der Nordseeinsel

Beim Thema „Campen in Schleswig-Holstein“ denken viele natürlich an die Ostsee oder die Nordsee. Dabei ziehen die wenigsten allerdings das exklusive Sylt in Betracht. Was sehr schade ist, denn die nordfriesische Insel hat für Camper einiges zu bieten. Für naturverbundene Menschen, die das Meer und besonders Radtouren lieben, ist Sylt großartig. Es sind zahlreiche Radstrecken ausgeschildert. Dank ihrer Gesamtlänge von 54 Kilometern ist es möglich, die ganze Insel mit dem Rad zu entdecken. Bleibt nur noch eine Entscheidung: den für sich optimalen Campingplatz auszuwählen. Hier finden Sie alle Infos dazu.

Schloss Chambord © Joachim Negwer/cmr
Camping
Camping im Loiretal: Traumhafte Schlösser und Plätze

Wer die über 400 zauberhaften Schlösser und die vielen schönen Städte an der Loire genießen will, tourt am besten mit dem Caravan durchs Land. Wir zeigen die größten Sehenswürdigkeiten und die besten Camping- und Stellplätze in ihrer Nähe.

Camping Istrien © Joachim Negwer
Camping
Camping in Istrien: Die schönsten Plätze von Pula bis Poreč

Über 500 Küstenkilometer machen Istrien zu einem beliebten Badereiseziel – auch für Caravans. Von der äußersten Südspitze Istriens am Kap Kamenjak cruisen wir mit dem Reisemobil über Pula, Rovinj und Poreč bis in die Trüffel- und Weinparadiese der Halbinsel im Norden Kroatiens.