© Lukas Spörl
Aktiv

Sechs Touren: Radlerparadies Schwäbische Alb

Die Schwäbische Alb ist ein sportliches Paradies – großartige Landschaften, erstklassige Infrastruktur für Wanderer und Radfahrer sowie eine große Auswahl zwischen sanften Flusstouren und Herausforderungen an den Abhängen. Wir stellen sechs sehr unterschiedliche Routen vor.

Neckar-Radweg

© Lukas Spörl

Die Tour den Neckar hinab ist das Prunkstück der Radrouten in der Region. Im Bereich der Alb geht es von Rottenburg über Tübingen und Reutlingen bis nach Nürtingen. Der Radweg folgt dem Fluss weiter – über Stuttgart bis nach Mannheim, zur Mündung in den Rhein.

Albtäler-Radweg

© Georg Knoll

Acht Täler der Schwäbischen Alb lassen sich auf dieser Tour in drei Tagen erkunden. Die 186 Kilometer lange Strecke ist Teil des Landesfernradweges und führt von den Eiszeithöhlen im Lonetal über das Obere Filstal mit seinen Thermalbädern bis zur Riedlandschaft an der Donau.

Berg-Bier-Tour

Diese gut ausgeschilderte Zwei-Tages-Rundtour misst 115 Kilometer bei 566 Höhenmetern und ist ideal für E-Bike-Fahrer. Viele Wirte, die beim Gemeinschaftsprojekt mitmachen, sind Teil des dichten Strom-Tankstellennetzes der Region. Die Route führt größtenteils durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Für alle, die sich den regionalen Bierspezialitäten widmen wollen, gibt es unterwegs reichlich Übernachtungsmöglichkeiten.

Donauradweg

© Georg Knoll

Gleich die ersten Etappen des beliebten Fernradweges führen zwischen Donaueschingen und Ulm durch die Schwäbische Alb. Sie zählen zu den Filetstücken der insgesamt rund 2800 Kilometer langen Route, die am Schwarzen Meer endet. In Baden-Württemberg ist die Donau noch ein beschaulicher Fluss, in Immendingen versickert sie zeitweise sogar. Die Strecke durchs Donaudurchbruchstal ist meist flach und wildromantisch.

Kornbühl-Tour

© Zollernalb-Touristinfo/ ninoco

Eine ideale Strecke für Einsteiger: Die familienfreundliche Radtour auf den Höhen Burladingens ist in anderthalb Stunden von Melchingen aus gut zu bewältigen. Die Talheimer Wasserfälle und der fast kreisrunde, 886 hohe Kornbühl sind dabei die optischen Höhepunkte. Wer es ambitionierter mag: Auch die „Alb-Crossing“-Route führt am Kornbühl vorbei. Die rund 370 Kilometer lange MTB-Strecke verläuft in sechs Etappen quer über die Alb von Aalen bis nach Tuttlingen.

Stauferschleife

© Georg Knoll

Wer den Weg vom Südbahnhof Schwäbisch Gmünd hoch auf die Straßdorfer Höhe bewältigt hat, wird mit einem fantastischen Blick auf die „Drei-Kaiser-Berge“ Stuifen, Rechberg und Hohenstaufen belohnt. Zu empfehlen sind Abstecher zur Burg Wäscherschloss sowie zum Kloster Lorch mit der Grablege der Staufer oder zum Römerbad Schirenhof.

Detaillierte Infos zu den genannten Touren und weitere Vorschläge:
www.schwaebischealb.de/rad

Das könnte Sie auch interessieren

© Lukas Spörl
Städtereisen
Schwäbische Alb: Die hübschen Städte am Neckar-Radweg

Von Rottenburg nach Nürtingen: Auf der Passage des Neckar-Radwegs durch die Schwäbische Alb laden schmucke Städte zu Rast und Besichtigung. Die Strecke ist leicht, landschaftlich schön, und alle paar Kilometer gibt es etwas zu sehen.

© Hugo Sousa/Unsplash
Aktiv
Radfahren in London: Vier erlebnisreiche Touren

Die Metropole London wird häufig mit pulsierendem Nachtleben und enormem Trubel – auch auf den Straßen – verbunden. Wenn die Rush Hour vorbei ist und sich das Chaos legt, ist London aber auch ein Paradies für Radler:innen. Wir verraten Ihnen unsere Lieblingstouren zum Radfahren in London.

© Hansjörg Rensmayr
Natur
Sechs wilde Badestellen zum Alleinsein

Von sumpfig-sanft bis sprudelnd-stark: Für sein Buch „Wild Swimming Deutschland“ ist Hansjörg Ransmayr durch die gesamte Republik gereist und in hundert Seen und Flüsse gesprungen. Diese sechs Orte steuert der Outdoor-Experte besonders gerne an – ihr Wasser ist ein Erlebnis.

© Georg Knoll
Kultur
Die prächtigsten Burgen der Schwäbischen Alb

Die Burg Hohenzollern ist das prominenteste Exemplar, aber die gesamte Schwäbische Alb ist förmlich gepflastert mit trutzigen Bauwerken auf Bergrücken. Entdecken Sie einige der schönsten Anlagen: