Die 12 Apostel © Philip Koschel
Natur

Einzigartiges Erlebnis: Die Great Ocean Road

Falls Sie sich seltsam vorkommen, wenn Sie schon für die ersten 90 Kilometer statt eineinhalb fünf Stunden brauchen, weil Sie 20 mal anhalten: Müssen Sie nicht, es geht allen so. Das hat die Great Ocean Road so an sich.

Diese ersten 90 Kilometer, westlich von Melbourne, von Torquay über den Surferspot Bells Beach bis nach Apollo Bay: Das ist eine immer wieder unglaubliche Aussicht auf die goldschimmernden Strände, auf das magische Meeresleuchten und die bizarren Felsküsten Victorias. Das will angemessen gewürdigt, egal, in welcher Zeit.

Die zwölf Apostel warten

Insgesamt verläuft die Great Ocean Road auf 243 Kilometern an der australischen Südküste entlang. Zu Recht gilt sie als eine der schönsten Fahrstrecken der Welt. Tipp für Surfer: Gleich zu Beginn, in Torquay, das Australian National Surfing Museum ansehen. Allein die Surfboard-Kollektion dort mit jahrhundertealten Brettern ist es wert.

Bald kommen die zwölf Apostel, gewaltige Kalksteinfelsen, die zwischen Princetown und Port Campbell aufragen. Das unnachgiebige Salzwasser hat sie aus dem weichen Ufer herausgespült. Ihre Zahl verringert sich ständig – zurzeit sind es acht, die dem Meer noch trotzen.

Küste der Schiffswracks

Zeit verlangen auch der Great-Otway-Nationalpark, der Split-Point-Leuchtturm und erst die berühmte „shipwreck coast“. Dort liegen auf 130 Kilometern über 200 Schiffswracks, gut sichtbar ist etwa die „Ethel“ am gleichnamigen Strand, deren Reste mehr als 100 Jahre alt sind.

Wer es ganz langsam angehen möchte, wandert auf dem 2006 eröffneten Great Ocean Walk. Der verläuft rund 100 Kilometer parallel zur Straße, Übernachtungen sollten Sie reservieren (www.greatoceanwalk.com.au). 

Webseite für die Straße:
www.visitgreatoceanroad.org.au

Übernachten an der Great Ocean Road

Schöne Übernachtungsorte gibt es viele, unser Tipp: das „Seafarers Getaway“ in Apollo Bay, weil es direkt am Meer liegt und sehr schön designt ist.
www.seafarers.com.au

Mehr zu Australien

MERIAN scout Australien

€ 6,00

Das könnte Sie auch interessieren

Uluru © Philip Koschel
Natur
Uluru: Ein mystisches Erlebnis

Wer den gewaltigen Uluru (Ayers Rock) im Zentrum Australiens in natura erlebt, wird das nicht vergessen: Es ist ein mystisches Erlebnis – auch wenn man den Inselberg wegen seiner spirituellen Bedeutung nicht mehr besteigen darf.

Whitsunday Islands © Tourism Whitsundays
Natur
Unvergesslich: Die Whitsunday Islands am Great Barrier Reef

Die Whitsunday Islands an der Nordostküste Australiens sind eine ins Korallenmeer getupfte Inselgruppe mit fantastischen Stränden, wilder Natur und unmittelbarer Nähe zum berühmten Great Barrier Reef.

Wandern Eifel © Dominik-Ketz/RPT
Aktiv
Genuss und Erlebnis: Wandern in der Eifel

Wie vielseitig sie ist, offenbart die Eifel am besten auf ihren zahllosen Rad- und Wanderrouten. Vom einsamen Pilgerpfad bis zu Genuss-Spaziergängen: Bei unserer Auswahl ist für jeden etwas dabei. Und die nächste Burg, das nächste Maar sind nie weit weg.

leuchtturm-stockholm © Tobias Gerber
Natur
Die schwedische Insel Landsort

Rund 24000 Inseln hat die Schärenwelt vor Stockholm. Ihr südlichster Außenposten ist Öja mit seiner Hauptsiedlung Landsort – ein Platz wie ein Puppenstübchen.