© Jalome Chirwa/Unsplash
Strand

Die 7 schönsten Strände in Südafrika

Weißer Sandstrand, brausendes Meer, verborgene Küstenabschnitte und belebte Buchten: Die schönsten Strände in Südafrika sind so unterschiedlich wie paradiesisch. Von Kapstadt bis KwaZulu-Natal, vom Atlantik bis zum Indischen Ozean: Wie zeigen Ihnen unsere Top 7.

Datum 06.01.2023

Dass Südafrika mit landschaftlichen Sehenswürdigkeiten überzeugt, ist längst kein Geheimnis mehr. Ob Lion’s Head, Tafelberg, Krüger Nationalpark oder die Garden Route: Sie ziehen nicht umsonst jährlich etliche Tourist:innen an. Südafrika beeindruckt aber auch mit paradiesisch schönen Stränden. Einige davon sind stark frequentiert, andere noch Geheimtipps, manche eignen sich besonders gut zum Wellenreiten, einige empfehlen wir für Familienurlaube. Von der Langebaan-Lagune über die südlichste Spitze Kapstadts bis nach Durban und Santa Lucia finden sich traumhafte Küstenabschnitte. Wir stellen Ihnen die schönsten Strände Südafrikas vor.

Auch interessant:

1

Paradiesisch schön: Long Beach in Noordhoek

© Pictures and Pixels/iStock

Er ist der unverbaute Schöne am Westkap: der Long Beach in Noordhoek am Fuße des Chapmans Peak, eine halbe Autostunde von Kapstadt entfernt. Über acht Kilometer zieht sich das breite Band aus Sand durch die Bucht, überlaufen ist es hier nie. Sobald der Wind bläst, steigen die Surfer:innen auf ihre Boards, Baden ist wegen der Strömung nicht ratsam. Aber für ein Picknick am Meer oder eine Strandwanderung gibt es kaum einen besseren Ort. Oder aber man reitet am Atlantik in den Sonnenuntergang: Diverse Reiterhöfe in und um Noordhoek organisieren Ausflüge zu Pferd, am schönsten ist das spätnachmittags oder am frühen Morgen.

2

Traum für Wassersportler:innen: Kraalbaai Beach

© Groblerdu Preez/iStock

Der fast schon karibische Strand – nur Palmen fehlen – liegt an der Langebaan-Lagune im West-Coast-Nationalpark. Am Wochenende tummeln sich hier zahlreiche Tourist:innen und Einheimische, werktags ist der feine weiße Sandstrand aber recht leer. Das Wasser ist besonders klar und perfekt geeignet zum Schwimmen, Kajakfahren, Wasserskifahren und Schnorcheln. Auch Angler:innen finden hier ihr Glück. Wer mag, kann abends ein südafrikanisches „Braai“ (ein Barbecue) am Strand genießen. Von Kapstadt aus ist Kraalbaai Beach in gut eineinhalb Stunden mit dem Auto zu erreichen. 

Tipp: Besonders schön ist ein Besuch von Kraalbaai Beach in den Monaten August und September – dann blühen die Pflanzen des West-Coast-Nationalparks, die sich bis zum Strand hin ausdehnen, in den unterschiedlichsten Farben. 

3

Die Touristenmagneten: Clifton Beach Eins bis Vier

© Jalome Chirwa/Unsplash

Die vier Stadtstrände in Kapstadts schickem Stadtteil Clifton haben ein großes Plus: Durch mächtige Granitblöcke sind sie gut vor Wind geschützt. Jeder Abschnitt hat seine Fans, belebt und beliebt sind sie alle – Nummer Vier vor allem bei Familien. 1st, 2nd, 3rd und 4th Beach, wie sie genannt werden, ziehen regelmäßig zahlreiche Tourist:innen an, die vom Lion’s Head etwas oberhalb der Strände herpilgern. Clifton ist bekannt für exklusive Immobilien, weshalb zahlreiche malerische Villen an den Küstenabschnitten liegen. Wer nach dem Sonnenbaden noch einen erfrischenden Drink oder einen Snack möchte, sollte sich südlich des Clifton Beach Nummer Vier begeben – hier liegt das Restaurant „The Bungalow“

4

Verborgener Schatz: Llandudno Beach

© Byron Breytenbach/Unsplash

Keine Cafés, kaum Parkplätze – Kapstadts Geheimtipp-Strand zwischen Camps Bay und Hout Bay hat keine touristische Infrastruktur. Restaurants und Cafés sowie eine Strandpromenade mit Läden werden Sie hier umsonst suchen. Gerade das macht neben seiner Schönheit seinen Reiz aus. Llandudno Beach am Fuß des Karbonkelbergs ist nie überfüllt, meist sogar ziemlich leer. Also Picknicktasche packen und ab ans Wasser. Mischen Sie sich am weißen Sandstrand zwischen die Reichen und Schönen, die hier wohnen!

5

Perfekt für Familien: Buffalo Bay

© Jacynthroode/iStock

Buffalo Bay, auch Buffelsbaai genannt, ist ein kleiner Küstenort in der Provinz Westkap. Ein paar Kilometer außerhalb von Knysna an der Garden Route liegt der dazugehörige beliebte Badestrand. Er erstreckt sich in einem langen Bogen am Rande einer wenig bebauten Halbinsel.

Das Wasser ist seicht und die Brandung meist relativ harmlos; daher gilt dieser Strand als einer der sichersten zum Schwimmen. Außerdem ist die Wasserqualität hervorragend – davon zeugt die Blaue Flagge, die an diejenigen Strände vergeben wird, die sich um nachhaltigen Tourismus bemühen und deren Wasser bestimmten Standards entspricht. Die Infrastruktur ist ein weiterer Vorteil des Buffalo Bay Beach: Hier gibt es Duschen, Toiletten, aber auch einen Supermarkt und ein Restaurant. 

6

Surfen, Schlendern, Sonnen: North Beach in Durban

© Rob Atherton/iStock

Durban hat einen Vorteil gegenüber Kapstadt: der Indische Ozean ist mit bis zu 24 Grad um einiges wärmer als der Atlantik. An den Stränden findet man Bars und Restaurants – der North Beach ist wegen seiner verlässlichen Wellen ein gutes Surfrevier. Auch andere Wassersportarten wie Wasserski, Surfski und Schwimmen kommen hier nicht zu kurz. Der North Beach wird vom Durban Surf Lifesaving Club gepflegt und ist in bestem Zustand. Die Gegend rund um Durban ist bei Tourist:innen sehr beliebt, in der Nähe finden sich viele Hotels. Gespickt mit Palmen, gilt die Strandpromenade als perfekte Location, um den Tag ausklingen zu lassen. 

7

Bezaubernde Artenvielfalt am Cape Vidal

Cape Vidal an der Nordküste KwaZulu-Natals liegt ebenfalls an der Küste des Indischen Ozeans, nicht weit vom hübschen Dorf St. Lucia. Die Sanddünen von Cape Vidal befinden sich im Süden des iSimangaliso Wetland Park, einer UNESCO-Weltkulturstätte. Die Strände sind toll zum Angeln, Schnorcheln und Schwimmen, aber das Highlight ist die Artenvielfalt Südafrikas, die am Cape Vidal und an den nahe gelegenen Gewässern beobachtet werden kann. Wer zum Bhangazi See oder zum Lake St. Lucia pilgert, wird – aber bitte mit entsprechendem Abstand – Nashörner, zahlreiche Vogelarten, Krokodile und Büffel erhaschen können. Am Strand von Cape Vidal werden außerdem im Dezember bei Nacht Turtle Trekking Touren angeboten: Dann kommen etliche Lederschildkröten hierher, um ihre Eier im Sand zu vergraben.

Der Strand ist ein geeigneter Ort zur Entschleunigung für diejenigen, die sich vom Trubel an den Clifton Beaches oder in Durban zurückziehen wollen.  

Das könnte Sie auch interessieren

© Nathana Reboucas/Unsplash
Strand
Die 17 schönsten Strände in Südamerika

Feiner weißer Sandstrand, verlassene Buchten oder auch belebte Küstenabschnitte: Südamerika hat einige der schönsten Strände der Welt zu bieten. Wir verraten Ihnen die schönsten – inklusive Geheimtipps.

© iStock/neirfy
Natur
Die 6 schönsten Strände auf Santorini

Vulkansand trifft auf zerklüftete Felsen und türkisblaues Wasser: Santorinis Strände sind so bezaubernd wie vielfältig. Wir zeigen Ihnen die schönsten Küstenabschnitte zum Baden und Sonnen.