Südschweden © Gerald Hänel
Camping

Glitzerndes Meer, lange Strände: Schweden im Camper

Holzhäuschen, schroffer Fels, goldene Kornfelder und glitzerndes Meer – das ist Schwedens malerische Westküste. Diese Reisemobil-Route führt von der „Schwedischen Riviera“ von Skanör bis zu den Dünen von Varberg. Mit einem ausgiebigen Zwischenstopp in Malmö, versteht sich.

Skanör: Schwedens schönste Sommerfrische

Skanör © Joachim Negwer

So ist die Stimmung am Badestrand Skanörs Havsbad an der Westküste der Halbinsel Falsterbonäset an einem schönen Sommertag: Surfbretter im Sand, Sonnenanbeter auf Liegen, Baywatch-Guards in bunten Holzhütten in Rufweite – himmlisch. Die breiten, fein geschwungenen Sandbahnen und meist seichten Gewässer stellen sicher, dass das Baden in Skanörs Havsbad auch für Familien mit Kindern zum sorglosen Vergnügen wird. Bonus: Mit dem Svanrevet gehört sogar ein Nacktbadestrand zum Angebot! Auch die rund 1000 zum Teil abenteuerlich bunten Strandhütten aus Holz, die in Skanör und Umgebung seit jeher zum Landschaftsbild gehören, sind etwas Besonderes.
www.visitskane.com

Badhytten

Erstaunlich gute Küche für ein Strandlokal: Modern-schwedisch lautet das kulinarische Programm, Flip-Flops und T-Shirt der Dresscode.
www.badhytten.com

Falsterbo Resort

Nah am (Meer-)Wasser gebaut, mehr als 30 Standplätze, das Ganze eingebunden in ein lebendiges Resort-Freizeitprogramm.
www.falsterboresort.se

Weltoffenes Malmö

Malmö © Joachim Negwer

Weltoffen, jung und ambitioniert: Malmö ist nicht nur der Brückenkopf zwischen Dänemark und Schweden. Die Hauptstadt der Provinz Skåne legt als Fair-Trade-City viel Wert auf Nachhaltigkeit. Beachtlich: Malmö Opera und das Moderna Museet, das 2009 eröffnete Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Ein Hit ist jedenfalls das Schloss Malmöhus mit dem Malmö Museum in der historischen Burganlage der Stadt. Neben diversen Ausstellungen locken auch ein Aquarium und ein (simulierter!) Vulkanausbruch in das historische, zum Teil der Renaissance zugerechnete Gebäude. Zur Entspannung geht’s anschließend in den nahen Kungsparken, Malmös ältesten Park mit dem beliebten Treffpunkt Slottsträdgårdens Kafé.

First Camp Sibbarp

Campingplatz in Stadtnähe mit Öresundbrücken-Blick: Das First Camp Sibbarp garantiert feine Aussichten und viel Komfort. Ein Tipp für Camper obendrauf: In den beiden Malmö-Shops von Naturkompaniet kann man wirklich alles finden, was man für den Trip braucht.
www.firstcamp.de/destination/sibbarp-malmo/

Naturkompaniet

Schwedische Outdoorkette mit zwei Läden in Malmö.
Södra Förstadsgatan 32
Stora Nygatan 35
www.naturkompaniet.se

Skummeslöv: Der Rekord-Strand

Lust auf einen etwas längeren Strandspaziergang im Abendrot? Dann Schuhe ausziehen, raus aus dem Reisemobil, tief die gute Seeluft einatmen und einfach loslaufen. Satte zwölf Kilometer ist der feine Sandstrand in Skummeslövsstrand lang (den Strandabschnitt vom Nachbardorf Mellby haben wir großzügig dazugerechnet) – das ist schwedischer Rekord. Und was für ein Strand das ist! Samtig weich und goldgelb, fast wie unter italienischer Sonne. Dahinter sanfte Dünen mit wogendem Seegras. Und jede Menge Platz für Familien mit Kindern, die die Küste hier auch deshalb lieben, weil das Wasser nicht so tief ist und das Planschen mit dem wilden Nachwuchs wenig Gefahren birgt. Kite- und Windsurfer kommen sich nicht mit Joggern ins Gehege, auch einen FKK-Strand gibt es. Das Schönste aber: Der Ort gehört zu den wenigen Stränden an der schwedischen Küste, an denen man mit dem Reisemobil ganz nah ans Wasser darf. Jedenfalls tagsüber. Übernachtet werden muss dann auf einem Stellplatz.
www.laholm.se

Skummeslövs Ecocamping

Platz unweit des Strandes. Nachhaltigkeit ist den Betreibern wichtig – es gibt dort u. a. Sonnenkollektoren.
www.ekocamping.nu

Varberg: Bäderarchitektur im skandinavischen Stil

Varberg © Joachim Negwer

Das soll Schweden sein? Das Varberger Kaltbadehaus wirkt mit seinen Zwiebeltürmen eher wie ein maurischer Palast – jedenfalls nicht wie eine schwedische Badeanstalt. Tritt man allerdings ein in dieses 1903 im Kattegat auf Holzpfählen erbaute Paradebeispiel der Bäderarchitektur, wird’s schnell skandinavisch. Getrennt nach Geschlechtern wird dort heiß sauniert und kalt geduscht, natürlich textilfrei. Auch der Außenbereich ist mit Sichtblenden geteilt, erst im Meer kommt zusammen, was nach schwedischer Sitte nicht zusammengehört. Die Einrichtung ist ganzjährig geöffnet – sie heißt ja schließlich nicht umsonst „Kaltbadehaus“.
www.kallbadhuset.se

Apelvikstrand

Fußläufig zum Zentrum von Varberg und in der Nähe vom Kaltbadehaus. Die nagelneuen Ferienhäuser der Anlage liegen auf der grünen Wiese, doch Reisemobile haben die Logenposition ganz vorne an der Sanddüne, mit freiem Blick auf Wellen und Kitesurfer. WC und Dusche, keine Entsorgung.
www.apelvikstrand.se

Das könnte Sie auch interessieren

Toskana © Joachim Negwer
Camping
Im Camper durch die traumhafte Toskana

Die schönste Renaissancekunst, der beste Wein, die romantischsten Städte: Das ist die Toskana. Unsere Tour führt von den Weinregionen im Binnenland über Siena und Florenz bis ans Meer bei Cecina. Das Wohnmobil ist auch ein hier ein gutes Vehikel, den großen Touristenströmen zu entgehen.

braunbaer-schweden_1 © iStockphoto/Thinkstock
Natur
Schweden: Im Reich der Bären

In der Orsa-Finnmark in Schweden leben noch viele Bären. MERIAN ging mit Forscher Gunther Schmidt auf Spurensuche – zu Fressplätzen, Tagesbetten und Winterhöhlen

Schloss Chambord © Joachim Negwer/cmr
Camping
Camping im Loiretal: Traumhafte Schlösser und Plätze

Wer die über 400 zauberhaften Schlösser und die vielen schönen Städte an der Loire genießen will, tourt am besten mit dem Caravan durchs Land. Wir zeigen die größten Sehenswürdigkeiten und die besten Camping- und Stellplätze in ihrer Nähe.