Wanderwege Südtirol © Gregor-Lengler
Aktiv

Die 5 schönsten Wanderwege in Südtirol

Die Kalkfelsen der Dolomiten sind atemberaubend schön. Die Gipfel sind meist Kletterern vorbehalten, aber auf unseren familiengerechten Wanderwegen erleben Sie Südtirols Bergwelt ebenso intensiv.

1

Die Waalwege: Wandern zum Schloss Juval

Schloss Juval © fotofritz16/iStock

Die Südtiroler Bauern legten vor einigen Jahrhunderten schmale Kanäle – sogenannte Waale – an, um ihre Felder und Anbauflächen in Trockenperioden mit ausreichend Wasser aus den höher gelegenen Tälern versorgen zu können. Neben den Waalen wurden gut begehbare Wege gebaut, damit man verschmutzte Waale mühelos reinigen konnte. Auf diesen Wegen lässt sich heute prima wandern – und das ohne dabei allzu große Steigungen zurückzulegen. Der höchste Punkt dieser Touren ist das Schloss Juval, das hoch oben auf einem Felsen ithront. Der Extrembergsteiger Reinhold Messner hat sich das Schloss zu seinem Wohnsitz in Südtirol ausgebaut. Ein Wanderweg führt von Tschars über den Schnalser Waalweg in etwa acht Kilometern bergauf zum Schloss. Von dort haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf das Meraner Land. Zurück geht es dann auf dem Stabner Waalweg.

Start- und Endpunkt: 39020 Tschars, Länge: 12 km, Dauer: 3 Stunden und 15 Minuten 

2

Wanderung um den Pragser Wildsee

Pragser Wildsee © Gregor Lengler

Tauchen Sie ab in die sagenumwobene Landschaft rund um den Pragser See in den Dolomiten. Denn laut der Südtiroler Sagenwelt kommt man dort mit dem Boot in die unterirdischen Teile des Reiches der Fanes. Das inzwischen verschüttete Tor zur Unterwelt soll am Südende des Sees gelegen haben. Bei dieser rund vier Kilometer langen Wanderung spüren Sie die geheimnisvolle Aura des See. Ein kleiner Stopp an der Marienkapelle, die rund 3,5 km vom Startpunkt entfernt liegt, ist eine schöne Verschnaufmöglichkeit. Die Wege sind überwiegend leicht zu begehen. 

Unser Hotel-Tipp am Pragser Wildsee: Das familiengeführte und denkmalgeschützte Haus "Hotel Pragser Wildsee" mit Blick auf See und Berg. Adresse: Hotel Pragser Wildsee, St. Veit 27, Prags 39030, Tel.: +39 0474 748602

Start- und Endpunkt: Busparkplatz am Pragser See in 39030 Prags, Länge: 4 km, Dauer: 1 Stunde und 15 Minuten 

3

Biotop-Runde von Kaltern

Kalterer See © Benjamin Pfitscher

Der Kalterer See südlich von Bozen umfasst das größte erhalten gebliebene Feuchtgebiet zwischen der Po-Ebene und dem Kamm der Dolomiten. Auch das Schilfgebiet am Südende ist Naturschutzgebiet und Nistplatz für unzählige Vögel sowie Sumpftiere Südtirols. Eine Wanderung hier bringt Sie zu ursprünglicher Natur, ein Aussichtsturm auf dem Naturerlebnisweg verschafft Überblick.

Start- und Endpunkt: Wohnmobilstellplatz Morandell, Località San Giuseppe al Lago, 39052 Kaltern, Länge: 8,2 km, Dauer: 2 Stunden

4

Über die Peitlerscharte

Peitlerkofel © Harald Wisthaler

Unsere vierte Wanderung ist anspruchsvoller als die anderen Touren. Vor allem in der Peitlerkofelgruppe in Südtirol gibt es viele aufregende Runden. Eine besonders schöne verläuft knapp 14 Kilometer über die Peitlerscharte. Start ist die Bushaltestelle Ju de Börz. Von dort geht es dann direkt unterhalb des mächtigen Peitlerkofels (2875 m) zur Peitlerscharte. Dort angekommen können Sie eine traumhafte Aussicht in Richtung der Zentralalpen genießen. Weiter geht es dann auf den 35. Rundweg, wo gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und eine gewisse Grundkondition gefragt sind. Für Anfänger ist die Peitlerscharte daher nicht geeignet. 

Wer alpine Herausforderungen sucht, sollte sich auch die schönsten Berghütten anschauen.

Start- und Endpunkt: Bushaltestelle Ju de Börz am Gebirgspass Würzjoch in 39030 St. Martin in Thurn, Länge: 13,6 km, Dauer: 4 Stunden und 30 Minuten. 

5

Auf dem Panoramaweg bei Afers von St. Georg

Diese 7,8 km lange Wanderstrecke ist ideal für Familien mit Kindern. Ausgangspunkt ist die Kirche St. Georg bei Afers, eine kleine Gemeinde in Brixen. Hier gibt es eine zum größten Teil eben verlaufende Höferstraße (Panoramaweg), die am Sonnenhang ostwärts durch zwei Bachgräben auf 140 Höhenmetern verläuft. Der Weg führt bis zur Antoniuskapelle in Hinterafers, von dort geht es dann in gut zwei Stunden zurück nach Afers. 

Start- und Endpunkt: Kirche St. Georg in Afers, 39042 Bozen, Länge: 7,8 km, Dauer: 2 Stunden und 15 Minuten 

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf Brissago © Götz Wrage
Städtereisen
Die 5 schönsten Orte am Lago Maggiore

Tiefblaues Wasser, grüne Berge und mediterranes Lebensgefühl: Der Lago Maggiore ist eine wunderschöne Urlaubsregion im Norden Italiens und in der südlichen Schweiz. Wir verraten Ihnen, welche fünf Orte am und um den See herum besonders sehenswert sind.

westfjorde-island-TimLanglotz © Tim Langlotz
Natur
Die schönsten Hotels in Island

Es dürfte schwer werden, Gastgeber zu finden, die nicht ins Erzählen kommen. Island ist voller schöner Hotels mit Geschichte, umgeben von Natur.

Seasons_10136390_HiRes_Hafen_von_Marseille-seasons.agency : Jalag : Schulz, Marc Oliver © seasons.agency / Jalag / Schulz, Marc Oliver
Städtereisen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Marseille

Die malerische Natur der Calanques, der historische Hafen direkt am Mittelmeer und eine wundervolle Altstadt: Marseille erfüllt mit seinen Sehenswürdigkeiten den Traum eines französischen und mediterranen Traums.

Seasons_12085891_HiRes_Die_Kueste_in_Andalusien_Spanien © seasons.agency / Jalag / Di Lorenzo, Andrea
Strand
Die schönsten Strände in Spanien

Familien, Surfer, Abenteurer: Für sie alle empfehlen wir Küstenabschnitte im ganzen Land, die nicht allzu überlaufen sind.