© Landeshauptstadt Kiel/Julia Meyer
Kultur

Leinen los! Die Kieler Woche 2023

Auch 2023 wird das größte Segelevent im Norden gefeiert. Die Kieler Woche begrüßt ab dem 17. Juni zahlreiche Besucher:innen aus aller Welt. Alle wichtigen Informationen zum Programm, den Veranstaltungen, Konzerten und der Segelregatta.

Text Mila Krull

Einmal im Jahr werden an der Kieler Förde Tausende Segel gleichzeitig gehisst. Ende Juni heißt es in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt: Leinen los! Dann beginnt das größte Segelevent der Welt, die Kieler Woche. Seit 140 Jahren wird das Sportereignis an der Ostsee ausgetragen. Neben zahlreichen Rennen und Wettbewerben ist das bunte Fest entlang der Kiellinie für viele Besucher:innen ein Highlight. Ebenfalls sehenswert: die Windjammerparade mit Hunderten Traditionsschiffen und der Sternenzauber über Kiel, ein spektakuläres Feuerwerk zum Abschluss der Kieler Woche.

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wurde die Kieler Woche 2022 im großen Stil gefeiert. In diesem Jahr soll es wie gewohnt weitergehen: Vom 17. bis 25. Juni findet die Kieler Woche 2023 statt. Hier erfahren Sie alles Wissenswertes rund um das große Volksfest im Norden.

Auch interessant: 

Wann findet die Kieler Woche 2023 statt?

© Chrsitian Beeck

Die 129. Kieler Woche beginnt in diesem Jahr am Samstag, den 17. Juni und endet am 25. Juni 2023. Die ersten Rennen starten traditionell am Vormittag des ersten Veranstaltungstages. Die offizielle Eröffnung erfolgt dann am Abend auf dem Rathausplatz. Ab dann ist das Ereignis im vollen Gange. Zahlreiche Konzerte, Auftritte und Aktionen füllen auch im Jahr 2023 das Programm.

Das Programm der Kieler Woche 2023

Unzählige Veranstaltungen finden in dieser Woche an der Waterkant statt. Das komplette Programm der Kieler Woche 2023 können Sie ab Veröffentlichung auf der Webseite der Kieler Woche durchstöbern. Sobald die ersten Termine feststehen, informieren auch wir hier über das detaillierte Programm und die Highlights.

Die Windjammerparade

© Landeshauptstadt Kiel/Mona Taube

Die Windjammerparade ist für viele der absolute Höhepunkt der Kieler Woche. Mehr als 100 Schiffe sind dann auf dem Wasser der Förde zu bestaunen. Darunter auch historische Traditionssegler und Großsegler, die von Dampfschiffen, Begleitbooten und zahlreichen kleinen Yachten begleitet werden. Die Parade nimmt Kurs gen Ostsee und endet schließlich am Ausgang der Förde bei Laboe. An Land finden gleichzeitig Konzerte statt – unbedingt die Kameras bereithalten! Die besten Aussichtspunkte für die Windjammerparade verraten wir Ihnen weiter unten.

Sternenzauber über Kiel: Das Abschluss-Feuerwerk

© Sascha Klahn

Wenn die Kieler Woche am Sonntag endet, leuchtet der Himmel über der Stadt. Dann verabschiedet sich Kiel mit einem spektakulären Feuerwerk von allen Gäst:innen, Ehrenamtlichen und Mitarbeiter:innen. Die funkelnde Show ist vom Ufer der Kiellinie aus bestens zu beobachten. Die genauen Daten für den Sternenzauber werden im Laufe des Frühjahres bekannt gegeben.

Konzerte, Shows, Rennen: Die Höhepunkte

© Landeshauptstadt Kiel/Thomas Eisenkrätzer

Das umfassende Programm und die Höhepunkte der Kieler Woche stellen wir Ihnen bald vor. Aktuell sind noch keine Veranstaltungen bekannt gegeben. Klassiker wie die Windjammerparade, die Konzerte und der Sternenzauber sind jedoch feste Bestandteile der Segelregatta und finden jedes Mal statt.

Die Veranstaltungsorte

© Landeshauptstadt Kiel/Jan Konitzki

Ganz klar: Die große Show findet auf dem Wasser statt. An der Kieler Förde starten und enden die meisten Regatten, hier laufen auch die großen Paraden ein. Buden und Bühnen säumen das Ufer der Kiellinie, auf der sich während der Kieler Woche das Publikum tummelt. 

Große Events und Konzerte spielen auf der Freilichtbühne Krusenkoppel, auf der R.SH-Bühne oder im Radio Bob-Rockcamp. Für Unterhaltung und tolle Eindrücke sorgen das Caribbean Island, das Bayernzelt und das skandinavische Fischerdorf. Familienangebote gibt es in der KiWo-Erlebniswelt oder im Playground und in Kiel-Hörn wird eine große Jahrmarktfläche aufgebaut. Hier laden Riesenrad, Fahrgeschäfte und Beach Clubs zum Verweilen ein.

Kieler Woche: Die besten Aussichtspunkt

© Christian Beeck

Wer einen guten Blick auf die Windjammerparade oder das Feuerwerk erhaschen will, sollte sich rechtzeitig nach einem Aussichtsplatz umschauen. Erfahrungsgemäß wird es an der Kiellinie zu den Highlights noch etwas voller. Einen tollen Ausblick haben Sie vom Leuchtturm in Holtenau, am Kieler Ostufer oder am Falckensteiner Ufer. 

Wer wirklich hautnah dabei sein will, kann auch eine Begleitfahrt oder Ballonfahrt buchen. Diese sind sehr begehrt und daher oft frühzeitig ausgebucht. Weitere Informationen zu Begleitfahrten und Anbietern finden Sie auf der Webseite der Kieler Woche.

Weitere Informationen zur Kieler Woche

© Sascha Klahn

Wie bei den meisten Großveranstaltungen sollten sich Besucher:innen frühzeitig nach einer Übernachtungsmöglichkeit umsehen. Während der Kieler Woche steigen die Hotelpreise deutlich, auch privat vermietete Unterkünfte werden teurer. Eine gute Alternative sind Ortschaften in der Nähe: Laboe und Strande etwa liegen am Fördeufer unweit der Ostsee. Aber auch die nächstgrößeren Städte Malente, Bordesholm und Eckernförde bieten einige günstigere Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Anreise erfolgt am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad. Für das Auto ist während der Kieler Woche kaum ein Durchkommen möglich. Auch Parkplätze sind rar

Erstmals konnten Besucher:innen 2022 komplett bargeldlos bezahlen. Auf der gesamten Kieler Woche wurden laut Veranstalter Giro- und Kreditkarten sowie Smartphones und -watches akzeptiert. Auch 2023 soll das wieder möglich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

© Christian Wyrwa/Visit Hannover
Kultur
Maschseefest in Hannover: Programm, Tipps und Infos

Das beliebte Maschseefest in Hannover meldet sich mit einem vollgepackten Programm zurück. Während sich Tausende bunte Lichter im Wasser spiegeln, locken am Ufer kulinarische Angebote aus aller Welt. Hier alle Infos zu Veranstaltungen, Location und mehr.