© Andreas Leicht
Fotoschule

Die richtige Perspektive

Mal auf den Bauch, mal von oben: Fotograf Peter Hirth zeigt, wie man Bilder aus einer ganz neuen Perspektive fotografiert.

1. Von unten

Unser objektivster Standpunkt liegt ungefähr in Augenhöhe. Verlässt man diese Position, dann tun sich oft »neue Welten« auf. Und dafür muss man manchmal eben auch zu Boden gehen.

2. Von oben

Es muss nicht immer gleich eine Drohne sein. Für den Blick von oben habe ich das Stativ einer Studioblitzanlage zum überlangen Kamerastativ umfunktioniert. Ausgefahren misst es stolze 360 Zentimeter – prima für eine leichte Vogelperspektive.

© Andreas Leicht

Peter Hirth wurde 1960 in Stade geboren und ist heute in Leipzig zu Hause. Seit 2003 fotografiert er für MERIAN. 

 

Partner

Das könnte Sie auch interessieren

© Stefano Scatà
Fotoschule
Wie setze ich Protagonisten am besten in Szene?

Fotograf Stefano Scatà erklärt, wie man Protagonisten auf der Bühne auf den eigenen Fotos richtig in Szene setzt. Hier seine Tipps.

© Johannes Höhn @pangea
article-type-ad-big-white
Advertorial
„Hör mal, wer da reist“: Der Nordrhein-Westfalen-Podcast

Urlaub in Nordrhein-Westfalen: Der neue Podcast „Hör mal, wer da reist“ nimmt Hörer:innen mit, das Reiseland NRW mal aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Jeder Gast der Podcast-Reihe hat seinen ganz eigenen Blick auf die unterschiedlichen Regionen des Landes. Und gibt nebenbei spannende Insider-Tipps.

© Philip Koschel
Fotoschule
Wie gelingen unterwegs spontane Fotos?

Wer das bunte Treiben einer exotischen Stadt festhalten möchte, muss schnell agieren. Wie sich Straßenszenen authentisch einfangen lassen, zeigen die Tipps von MERIAN-Fotograf Philip Koschel.

© IMAGO / BildFunkMV
Aktiv
Auf Hundeschlitten-Tour durch Norddeutschland

Es ist ein ganz besonderes Winterabenteuer: Auf Tour in einem Hundeschlitten. Die lange Tradition stammt aus den nordischen Ländern, doch auch in Deutschland kann man inzwischen mit auf Fahrt gehen.