© Chinaski PR
Genuss

5 ganz besondere Bars in Frankfurt

Eine Bartour durch Frankfurt: Wir zeigen Ihnen fünf einzigartige Bars für einen fantastischen Abend mit ausgefallenen Snacks und Drinks.

Coole Locations, einzigartiges Ambiente, aufregende Szene: Frankfurts Nachtleben wird oft unterschätzt. Rund um das Bahnhofsviertel finden sich gemütliche Kneipen, Terrassen mit Blick auf die Skyline und angesagte Bars. Wir zeigen Ihnen fünf ganz besondere Adressen in Frankfurt am Main. 

Auch interessant: 

1

The Tiny Cup

© Gregor Knoll

Die Mini-Bar „The Tiny Cup“ ist gerade einmal 17 Quadratmeter groß. Damit ist die Bar zwar eine der kleinsten, aber auch eine der besten Bars in Frankfurt. Inspiriert von der japanischen Mikro-Barszene wird hier das Motto „klein aber fein” mit ausgefallenen Cocktail-Kreationen auf höchstem Niveau zelebriert.

2

Plank Café-Bar-Studio

© Gregor Knoll

Das „Plank“ gehört unumstritten zu den angesagtesten Bars der Stadt. Die Szenebar im Frankfurter Bahnhofsviertel lädt tagsüber zu Kaffee-Spezialitäten und Snacks ein. Am Abend wandern Bier, Wein und Cocktails über den Tresen. 

3

AMP

© Gregor Knoll

Auch im Bahnhofsviertel gelegen: das „Amp“. Hier trifft kreatives, futuristisches Ambiente auf ein hochwertiges Angebot an Bier, Wein und Drinks. Neben dem „Plank“ ist das „Amp“ bereits das vierte Bar-Projekt von Robert-Johnson-Gründer Ata Macias im Frankfurter Bahnhofsviertel. Highlight sind die Terrasse mit Skylineblick und die regelmäßigen Partys, bei denen DJs aus der Region auflegen.

4

Chinaski Club

© Gregor Knoll

Der „Chinaski Club“ ist keine klassische Bar, kein klassischer Club. Hier wurde ein urbaner Zufluchtsort realisiert, wo Bohème auf Business trifft, Schönheit sich mit Charakter mischt, Kunst sich mit Kommerz versöhnt, Nachbarn sich von weit Gereisten inspirieren lassen und Freunde mit neuen Freunden die Nacht entdecken. Cocktails in einer ganz neuen Dimension – probieren Sie sich auf jeden Fall durch die wöchentlich wechselnden Highlights. Auch einen Besuch wert: die „Chinaski Tagesbar“. Serviert werden in der ersten Hälfte des Tages Frühstück und Brunch, in der zweiten Lunch und Dinner.

5

Bar Shuka

© Gregor Knoll

 „New Tel Aviv Cuisine” mitten im Frankfurter Bahnhofsviertel. Die orientalische Küche der „Bar Shuka“ liegt mehr als nur im Trend. Pitabrot, Mezze und Co. sind überall gefragt. Die Hintertür des Shuka führt zur versteckten Shuka Bar, die Speakeasy Sake Bar des Restaurants. Eine Auswahl exklusiver Sakesorten, japanischer Whiskey und ausgefallener Sake-Cocktails erwarten Sie.

Das könnte Sie auch interessieren

© Ansgar Scheffold/Unsplash
Städtereisen
Ausgehen in Frankfurt

David und James Ardinast haben Frankfurts Gastroszene aufgemischt wie kaum jemand sonst. Wir sind mit den Brüdern durch die Stadt gezogen. Tipps und Ideen für eine Nacht in Frankfurt am Main.

© Martin Mendez Photo
Genuss
Die 10 besten Bars in Barcelona

In kaum einer europäischen Stadt ist die Dichte der Bars höher als in Barcelona. Ob Rooftop, Tapas-Kneipe oder die beste Cocktail-Bar der Welt: In den Straßen von Gràcia, Born und Raval finden sich außergewöhnliche Locations. Wir zeigen Ihnen zehn ganz besondere Bars.

© Klaus Bossemeyer
Zugreisen
Bahnreisen durch Kanada: 6 besondere Zugstrecken

Mit einer Bahnreise durch Kanada können Sie auf bequeme Art das Land bereisen. Wir zeigen Ihnen Zugstrecken durch Kanada, die sich lohnen.

© Isabela Pacini
Städtereisen
Die besten Sehenswürdigkeiten in Florenz

Florenz ist eine Schatztruhe. An keinem anderen Ort liegen die Meisterwerke der Renaissance so dicht beieinander. Wir zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt – für eine spannende Tour durch Florenz.