Botanischer Garten Karlsruhe © Karlsruhe Tourismus GmbH
Advertorial

Unterwegs in der Fächerstadt: Die Sehenswürdigkeiten von Karlsruhe

Karlsruhe ist das nördliche Tor zum Schwarzwald, liegt inmitten grüner Landschaft und gilt dank der Lage am Oberrhein als eine der sonnigsten Städte des Landes. Mit mehr als 130 Kultureinrichtungen und zahlreichen besonderen Restaurants ein absoluter Geheimtipp für Kulturexperten und Feinschmecker!

Die badische Metropole an der Grenze zum Schwarzwald hat viele Titel: Karlsruhe gilt als ausgezeichnete Fahrradstadt in Deutschland, UNESCO Creative City of Media Arts und Smart City. In der lebhaften Studierendenstadt gibt es zahlreiche architektonische Highlights, Museen und bunte Viertel zu entdecken. Besondere Erlebnisse sind etwa der Besuch im interaktiven Museum ZKM oder die Schlosslichtspiele in den Sommermonaten. Auch der Zoo zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Karlsruhe. Und die Natur ist hier nie weit weg – ideal für Spaziergänge, Ausflüge und Fahrradtouren. 

1

Schloss Karlsruhe

Schloss Karlsruhe © Joachim Mende/Karlsruhe Tourismus GmbH

Das Herzstück von Karlsruhe ist das Schloss: Von hier gehen 32 Straßen und Wege strahlenförmig ab, die der Stadt auch den Namen „Fächerstadt“ verleihen. Der Aufstieg auf den 42 Meter hohen Schlossturm über 165 Treppen lohnt: Oben hat man einen fantastischen Blick über die Stadt bis in den Schwarzwald. Im Schloss ist auch das Badische Landesmuseum untergebracht. Das große kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg ist eines der aktivsten Museen in Deutschland. Mit seinen weltweit bedeutenden Sammlungen präsentiert es Kunst und historische Lebenswelten von der Ur- und Frühgeschichte über die Antike bis ins 21. Jahrhundert in verschiedenen Museen. 

Seit neustem ist „Ping! Die Museumsapp“ Begleiter bei der spielerischen Erkundung des Badischen Landesmuseums. Mit der bekannten Tinder-Mechanik kann man sich auf eine individuelle Entdeckungsreise durchs Museum begeben und Objekte nach eigenen Interessen auswählen, mit ihnen chatten und sie im Museum besuchen. Manche Objekte sind witzig, andere melancholisch und wieder andere brauchen dringend Hilfe.

2

ZKM l Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

ZKM l Zentrum für Kunst und Medien © ZKM

Ein besonderes Erlebnis wartet im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, dem deutschen „Centre Pompidou“. Das Medienkunstmuseum landet auf Platz vier der wichtigsten Kunstinstitutionen weltweit und ist somit ein Highlight der Sehenswürdigkeiten von Karlsruhe. Das erste interaktive Museum der Welt lädt zum Mitmachen und Staunen ein. Hier wird der Museumsbesuch zum aktiven Erlebnis: Das Berühren der Kunstwerke ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Die einzigartige Atmosphäre der riesigen Lichthöfe einer ehemaligen Munitionsfabrik bringt Kunstinteressierte aus aller Welt nach Karlsruhe. Das Museum vereint Medienkunst mit Malerei, Skulptur und Fotografie und vielem mehr! Unmittelbarer Nachbar ist die Städtische Galerie mit ihren Kunstschätzen von Hans Thoma bis Markus Lüpertz. Im Herbst 2022 zieht die Kunsthalle vorübergehend in die Räumlichkeiten des ZKM ein. 

3

Schlosslichtspiele Karlsruhe

Schlosslichtspiele Karlsruhe © Uli Deck/KME Foto_ARTIS

Jedes Jahr in den Sommermonaten August und September erlebt Karlsruhe einen seiner Höhepunkte im Kulturkalender am Karlsruher Schloss. Angefangen als Highlight im Jahr 2015 zum 300. Geburtstag Karlsruhes, sind die Schlosslichtspiele mittlerweile über die regionalen Grenzen hinaus ein beliebtes Event. Schon über eine Million Menschen haben das Kunsterlebnis auf der 170 Meter langen barocken Schlossfassade besucht. Bei dem Spektakel projizieren mehrere internationale Künstler imposante Werke aus Licht, Bild und Klang an die Barock-Fassade des Karlsruher Schloss. Der Eintritt ist während des gesamten Schauspiels kostenfrei.

4

Botanischer Garten

Botanischer Garten Karlsruhe © Karlsruhe Tourismus GmbH

Direkt neben dem Schloss liegt der Botanische Garten, ideal zum Entspannen. Mit einer Vielzahl exotischer Baumarten aus verschiedenen Kontinenten ist er eine grüne Oase inmitten der Stadt. Die Karlsruher lieben ihren Botanischen Garten. Von Frühjahr bis Herbst blüht er in üppiger Pracht. Viele Brautpaare lassen sich vor der malerischen Kulisse der Gewächshäuser und der exotischen Pflanzenwelt fotografieren. Besonders sehenswert sind die drei historischen Glashäuser, die sich nach einer bis 2018 erfolgten Sanierung wieder so wie zu ihrer Erbauungszeit präsentieren. Sie entsprechen drei Klimazonen und die Bepflanzung orientiert sich an Dokumenten der Zeit, so dass die Glashäuser wieder den Eindruck der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bieten.

Tipp: Auf einen Drink im ehemaligen markgräflichen Wintergarten einkehren!

5

Zoo Karlsruhe

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe © Jürgen Rösner/Karlsruhe Tourismus GmbH

Auch der Zoo Karlsruhe zählt zu den attraktiven Sehenswürdigkeiten. Mit einer großen Artenvielfalt und 22 Hektar Fläche gilt er als die „grüne Lunge“ von Karlsruhe. Elefanten, Eisbären, Rote Pandas, Nasenbären und andere Bewohner haben hier ein gemütliches Zuhause gefunden. Eisbären erkunden die Tundra-Landschaft und können durch Unterwasserfenster beim Tauchen, Schwimmen und Spielen beobachtet werden. In der Afrikanischen Savanne des Zoos fühlen sich Zebras, Giraffen und Antilopen wohl. 

Nicht entgehen lassen sollte man sich die Schaufütterungen, etwa bei den Seelöwen und Pinguinen oder den quirligen Kurzkrallenottern. Mit rund 2.000 Tieren in knapp 100 Tierarten bietet das Exotenhaus, ein umgebautes Hallenbad, eine große Artenvielfalt. Pünktlich zu Ostern beginnt jedes Jahr an Karfreitag die Gondolettasaison: Bei einer 40-minütigen Bootsrundfahrt über den Stadtgartensee und Schwanensee schippert man an den verschiedenen Tiergehegen vorbei und kann diese aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten.

6

NaturRADtour

NaturRADtour Karlsruhe © Christoph Düpper/Karlsruhe Tourismus GmbH

Wussten Sie, dass Karlsruhe zahlreiche Naturräume umfasst? Wer einmal um die Stadt strampeln und dabei die heimische Flora und Fauna erleben möchte, sollte sich daher auf die NaturRADtour begeben. Allein im Stadtgebiet verbindet die „grüne Fahrradtour“ drei besondere Naturräume: die Rheinebene, den Hardtwald und die Kinzig-Murg-Rinne. Über die Stadtgrenze hinweg geht’s in den Kraichgau und den Nördlichen Schwarzwald. Die Tour durch Karlsruhe besteht aus zehn Etappen mit einer Länge von insgesamt 48 Kilometern und ist durchgängig ebenerdig und ein Tipp für die ganze Familie. Zahlreiche Ausflugsziele liegen entlang der Strecke wie beispielsweise das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört oder der Tierpark Oberwald. Wer es etwas sportlicher mag, erweitert die Tour in Richtung Ettlingen oder über den Karlsruher Hausberg, den Turmberg.

7

Wochenmarkt auf dem Gutenbergplatz

Gutenbergplatz Karlsruhe © Joachim Mende/Karlsruhe Tourismus GmbH

Wenig, das es hier nicht gibt: Auf den zahlreichen Karlsruher Wochenmärkten geht es durchaus international zu. Spanische, italienische oder asiatische Spezialitäten sind hier genauso gut zu finden wie typisch badische Produkte aus der Region. In fast jedem Stadtteil von Karlsruhe sind die Frischemärkte fester Bestandteil des sozialen Lebens. Deutlich wird das vor allem beim Besuch des ältesten – und wie viele Kenner behaupten – schönsten Wochenmarktes auf dem Gutenbergplatz in Karlsruhe. Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag locken über 40 Händler mit Fisch, Pfälzer Dampfnudeln und Kaffee. 

Auch das Lindenblütenfest, welches mit fast einhundert Jahren das älteste Traditionsfest Karlsruhes ist, erfreut sich großer Beliebtheit und zieht jedes Jahr im Juli mit Live-Musik und Familienprogramm Jung und Alt zum Feiern und Genießen an. Besonders beliebt unter Karlsruhern ist der Gutenbergplatz vor allem in den Sommermonaten, in denen die Außenbereiche der dortigen Cafés und Gaststätten unter den großen Linden zum gemeinsamen Verweilen und Entspannen einladen.

8

Durlach

Basler Tor Karlsruhe Durlach © Karlsruhe Tourismus GmbH

Durlach ist mit mehr als 30.000 Einwohnern das größte Viertel von Karlsruhe und wird oft als die „Mutter“ der Stadt bezeichnet. Mittelalterliches Flair prägt die Durlacher Altstadt mit ihrem malerischen Marktplatz, der Stadtmauer, dem Schlossplatz und den engen Gässchen und alten Gemäuern. Kleine Cafés und Restaurants laden zum Einkehren ein. Auch der Turmberg lohnt einen Besuch, denn auf dem Hausberg von Karlsruhe finden sich zahlreiche Wanderwege, ein Kletterpark sowie die Turmbergterrasse mit einem spektakulären Blick über Karlsruhe und das Rheintal. Bei schönem Wetter erkennt man im Südwesten sogar die Gipfel der Vogesen. 

9

Restaurant Erasmus

Restaurant Erasmus Karlsruhe © Joshua Kaiss/Restaurant Erasmus

„Je mehr man über sein Essen weiß, desto mehr kann man es auch genießen!“ Natürlich nur, sofern es so regional und mit Bedacht ausgesucht wird wie im Restaurant Erasmus von Andrea und Marcello Gallotti, die das obige Zitat zum Motto ihres Schaffens erklärt haben. Damit repräsentieren sie durchaus das kulinarische Selbstverständnis vieler Betriebe von Karlsruhe, das sich in den vergangenen Jahren Richtung Bio- und Slow Food entwickelt hat. 

In Deutschlands erstem biozertifizierten Fine-Dining Restaurant und Gewinner des „Metro“-Preises für nachhaltige Gastronomie, liegt der kulinarische Schwerpunkt auf der regionalen Vielfalt Italiens. Hier kommen handwerklich wertvolle Bio-Zutaten zum Einsatz, die möglichst regionalen Ursprungs sind. Das einzigartige Restaurant mit Dach- und Gartenterrasse, sowie der Feinkostladen „Erasmus zu Hause“ befindet sich in einem Walter Gropius entworfenen, denkmalgeschützten Bauhaus-Gebäude von 1928. Die umfangreiche Weinkarte mit lokalen und internationalen Naturweingrößen ist herausragend.

10

Towersuite

Towersuite Karlsruhe © Karlsruhe Tourismus GmbH

Ein ganzer Turm für Sie allein: willkommen im exklusivsten Hotel in Karlsruhe! Ein einziges luxuriöses Doppelzimmer, das den Charme eines liebevoll restaurierten Industriedenkmals atmet: Der „SIST Hotelturm“ gehört mit Sicherheit zu den originellsten Hotels in Deutschland. Dort logieren Sie turmhoch über dem Citypark Karlsruhe und sind in perfekter Innenstadtlage mittendrin im Geschehen. Gleich ob Business Trip oder romantische Städtereise zu zweit – im ehemaligen Wasserturm finden Sie Ruhe, Komfort und das unnachahmliche Flair des ganz Besonderen, das Ihren Aufenthalt in der badischen Landeshauptstadt unvergesslich machen wird.

___________________

Mehr Informationen unter karlsruhe-erleben.de

Tourist-Information Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721-602 997-580

touristinfo@karlsruhe-tourismus.de