Vom Winde verwöhnt Unsere Top 7 für Torbole

Die starke Brise am nördlichen Gardasee war für das Dorf Torbole lange mehr Fluch als Segen – bis vor fast fünfzig Jahren die ersten Windsurfer hier ihre Segel setzten und aus dem kleinen Fischerdorf ein Paradies der Wassersportler machten.
Torbole

Wasser, Wein und kleine Fische

Die Surfer und Segler haben in Torbole vor allem das Wasser und die Windfahne im Blick. Dabei gibt es in und um den Ort am Nordufer des Gardasees auch sonst einiges zu entdecken.

SEHENSWERT

Der Hafen von Torbole war lange ein wichtiger Umschlagplatz und Grenzposten zwischen Venetien und Tirol. Ein Relikt jener Zeit ist das schmucke Zollhäuschen Casa del Dazio aus dem 18. Jahrhundert. Wer in einem Hotel der Besitzerfamilie Tonelli nächtigt, darf nach Vereinbarung ins Innere des Gebäudes. Das Antonius-Fresko am roten Haus gleich daneben, der Casa Beust (15. Jh.), stammt vom Berliner Maler Hans Lietzmann (1872- 1955): Anfang des 20. Jahrhunderts gründete er in Torbole die Schule »Männlicher Akt im Freien« und machte den Ort zum Künstlertreff.

ESSEN & TRINKEN

Agritur Madonna delle Vittorie

Weingut, Ölmühle und Restaurant in einem: Vieles, was in dem Agriturismo aufgetischt wird, stammt vom eigenen Hof. Rund einen Kilometer vom Seeufer entfernt gibt es hier neben diversen Weinen Sekt und Olivenöl, bodenständige Trentiner Küche, handgemachte Pasta und Rindfleisch aus eigener Zucht. Mittags kann man spontan vorbeischauen, abends sollte man besser reservieren.

Arco, Via Linfano 81

www.madonnadellevittorie.it

La Terrazza

Der Name ist Programm. Wer wirklich einen Terrassenplatz mit Seeblick will, sollte allerdings reservieren. Seit fast 30 Jahren ist das Restaurant für seine Fischgerichte bekannt: Süßwasserfische aus dem Gardasee werden regional-typisch zubereitet. Zu Polenta etwa wird gerne »Sisàm alla Torbolana« serviert, Ukelei – eine kleine Fischart – mit Zwiebeln und Essig.

Via Benaco 24

www.allaterrazza.com

Vineria Rèfol

Der kleine Weinladen mit gemütlicher Bar und guter Beratung ist die beste Adresse für alle, die abends ein gutes Glas Wein trinken wollen – idealerweise draußen an den alten Weinfässern inmitten der Einheimischen.

Piazza Alpini 8

www.facebook.com/refolwineshoptorbole

Wind’s Bar

Das Lokal direkt neben der Straße hat zwar keinen Seeblick, dafür ist immer was los. Morgens gibt’s guten Kaffee, tagsüber Snacks und Eis zu chilliger Musik. Surfer und Biker treffen sich hier gerne zum Aperitif oder zum Feiern am Abend. Gute Cocktails.

Via G. Matteotti 9

www.windsbar.com

AKTIV

Panoramaweg Busatte-Tempesta

Der rund fünf Kilometer lange Wanderweg bietet spektakuläre Aussichten auf den Gardasee. Im Frühjahr und Herbst kann man ihn meist ohne Stau genießen. Vom Hochseilgarten Busatte Adventure oberhalb von Torbole führt die Strecke relativ eben entlang des Monte Baldo nach Tempesta, teils über in der Felswand verankerte Metalltreppen. Sie haben Geländer, dennoch ist Schwindelfreiheit von Vorteil. Wer den Panoramaweg nicht zurückgehen möchte, kann am Ziel mit dem Linienbus 484 zurück nach Torbole fahren.

SURF Segnana

Die Bucht westlich der Sarca-Mündung ist ein guter Spot für die ersten Versuche im Windsurfen. Hier bietet Marco Segnana seit über 35 Jahren Surf- und Katamaran-Kurse an. Mittlerweile führt er ein »Multisport Center«: Ob Bike, Kite, Segelboot, SUP oder Kajak, hier findet man die nötige Ausrüstung zum Verleih. Foci del Sarca

www.surfsegnana.it

Vasco Renna Windsurfing Center

Egal, ob Anfänger oder Könner: In der renommierten Surfschule von Vasco Renna finden alle ein passendes Angebot. Laut dem Experten schafft man es mit einem guten Kurs in etwa vier Tagen, selbstständig und entspannt raus auf den See und wieder ans Ufer zu segeln. Direkt vor der Surfschule liegt ein großzügiger Spot zum Einstieg. Für windfreie Stunden gibt es SUPs und Kajaks.

Parco della Pavese 9

www.vascorenna.com

Seite 2 : Unsere Top 7 für Torbole

Anzeige