Italien Geheimtipps für Unterkünfte an der Amalfiküste

Ab auf's Land! Etwas versteckt, abseits vom Trubel erwarten Sie zauberhafte Unterkünfte an der Amalfiküste. Das sind unsere Favoriten.

Il Cannito

Paradies an der Hölle

Der Averner See bei Pozzuoli galt in der Antike laut Vergil als Tor zur Unterwelt. Der berühmte Landschaftsmaler Jacob Philipp Hackert (1737-1807) widmete ihm mehrere Werke. Seit mehr als 100 Jahren baut Familie Mirabella an seinem Ufer Wein an. Ihr Agriturismo Cantine dell’Averno macht den runden Kratersee zu einem lauschigen Ort. Pozzuoli, Via Montenuovo Licola Patria 112

Tipp für Familien: Ein schönes Ausflugsziel ist der Bio-Garten Giardino dell’Orco am gegenüberliegenden Seeufer.

Palazzo im Vorzeigedorf

Sant’Agata de’ Goti gehört zu den »Borghi più belli d’Italia«, den schönsten Orten Italiens. Deswegen ist es eine Freude, sich mitten in der Altstadt im Palazzo Mustilli einzuquartieren, hier traditionell zu speisen und von den vorzüglichen Weinen zu trinken – seit Jahrzehnten bringt die Familie Mustilli den Weinbau in der Region voran.
Sant’Agata de’ Goti, Via Caudina 10

Villa mit Weitblick: Il Cannito

Villa mit Weitblick

Einsam inmitten duftender Macchia liegt das Il Cannito, das elegante Anwesen der Familie Gorga bei Paestum, südöstlich von Salerno. Es bietet einen weiten Blick über die geschwungene grüne Landschaft – besonders schön von der Liege am Außenpool. Vorzüglich ist die Küche, die sich frischer Zutaten aus dem eigenen Garten bedient. Capaccio Paestum, Via Cannito

Anzeige