Fünf Favoriten Unsere 5 Lieblingscafés in Hamburg

Tartes, Kuchen und wunderbare Cookies: Diese Hamburger Cafés locken mit zahlreichen Leckereien und herrlich duftendem Kaffee. Hier kann man eine Pause einlegen.
Die Espresso Bar Due Baristi in Eimsbüttel

Unsere fünf Favoriten im Überblick:

Café Paris 

An der Decke Jugendstilornamente, auf dem Tisch ein frisches Croissant und dazu ein Milchkaffee: Stilvoller kann ein Tag in der Innenstadt nicht beginnen. Zentrum: Rathausstr. 4 www.cafeparis.net

Petit Café 

Klein mag das Café sein, aber die Blechkuchen sind dafür umso größer – und vor allem großartig. Ob mit Äpfeln, Birnen, Zwetschgen oder anderem Saison-Obst: Der Geschmack hat sich rumgesprochen, am Wochenende ist Mitnehmen die beste Option. Eppendorf: Hegestr. 29 www.petitcafe-hamburg.de

Due Baristi 

Ob Sie nun viel oder wenig Milch mögen: Hier gibt’s den besten Kaffee der Stadt, und der schmeckt in jedem Mischverhältnis. Eimsbüttel: Langenfelder Damm 2-4 www.duebaristi.de

Café Schmidt

Wer bei »Leichten Mädchen« an Prostituierte denkt, hat noch nie in dieser Bäckerei an der Elbe die gleichnamigen Himbeer-Rote-Bete-Vanille-Creme-Tarte probiert. Durch eine Glasscheibe sieht man den Konditoren beim Fertigen ihrer herrlichen – und jugendfreien – Kuchen zu. Altona: Große Elbstr. 212
www.schmidt-und-schmidtchen.de

Nasch

Im Gängeviertel gibt’s zu frischem Minztee oder Kaffee von der Allgäuer Fair-Trade-Rösterei Fab.Coffee Riesenkekse wie den »Dark Side« – saftig, schokoladig, nussig. Zentrum: Caffamacherreihe 49

Anzeige