Schiffsreise Kreuzfahrt ahoi! – China entdecken per Schiff

China ist fast genauso groß wie Europa. Wer China erkunden möchte, tut also gut daran, sich Highlights herauszupicken und die verschiedenen Beförderungsangebote wie das Flugzeug oder das Schiff zu nutzen. Welche Besonderheiten Gäste eines Kreuzfahrtschiffes auf dem Yangtze erwarten, erfahren Sie hier.
Wenn man die Pagode zwischen Wasser und 
Wolkenhimmel sieht, meint man, in einer anderen Welt zu sein.

Sind Sie schon einmal mit dem Auto vom nördlichsten Punkt in Dänemark bis zum südlichsten Fleckchen Erde in Italien gefahren? Wahrscheinlich nicht. Jedoch ist die Strecke ähnlich lang, wie die schiffbare Länge des Yangtze, der nach dem Nil und dem Amazonas zu den längsten Strömen der Welt gehört. Diese rund 2800 Kilometer erstrecken sich auf eine Länge östlich des Hochlands von Tibet bis Shanghai. Anbieter wie Bavaria Fernreisen bieten Kreuzfahrten zu den sehenswertesten Punkten zwischen den Städten Chongqing und Yichang an. Auf diesem Abschnitt gibt es einiges zu sehen, das Touristen verstehen lässt, warum Chinesen stolz auf ihren Fluss sind, der der längste in Asien ist. Die Fahrt über den Yangtze geht durch drei bekannte Schluchten, dessen Naturschauspiel jeder China-Reisende gesehen haben muss.

Die Qutang-Schlucht ist flussabwärts das erste Highlight einer Yangtze-Kreuzfahrt. Links und rechts des Flusses ragen rund 1200 Meter hohe Berge hervor. In dieser Schlucht gehen grün bewachsene Felswände in den Fluss über. Hier und da sind Abhänge auszumachen, deren Felswände wie einzelne Wolkenkratzer imposant aus dem Wasser hervorragen. Durchbrochen wird dieses ruhige Naturschauspiel, das das Kreuzfahrtschiff wie eine verlassene Nussschale wirken lässt, von zahlreichen Sandbänken. Die Qutang-Schlucht misst mit 150 Metern die schmalste Stelle der drei Schluchten.

Die Wu-Schlucht wird auch die Hexenschlucht genannt. Grund dafür ist wahrscheinlich, dass der Flussverlauf grotesk erscheint, das Wasser an dieser Stelle besonders tief ist und dichter Nebel das ganze Jahr hindurch zwischen den Felsen hängt. Nur kurz am Tag trifft die Sonne auf das Wasser und lässt den Nebel gänzlich verschwinden. Beeindruckend geheimnisvoll ragen auf dem 45 Kilometer langen Abschnitt zwölf Berggipfel hervor. Jeder Gipfel hat einen eigenen Namen und eine eigene Geschichte.

In der östlichsten Schlucht, der Xiling-Schlucht, erwartet die Besucher der sogenannte Drei-Schluchten-Staudamm, der dafür verantwortlich ist, dass der Wasserspiegel bis zurück nach Chongqing auf 175 Meter über den Meeresspiegel angestiegen ist. Energiegewinnung, Hochwasserschutz, Wasserversorgung und die Befahrbarkeit des Flusses wurden mit dem Bau des Staudamms gefördert. Mit einer Höhe von 185 Metern ist der imposante Staudamm noch ein paar Meter höher als der Kölner Dom.  

Lassen Sie die Eindrücke von draußen auch im Inneren des Schiffes auf sich wirken. Je nach Belieben können Sie zumeist zwischen einer Standard-, einer Junior- und einer Deluxe- Kabine wählen. Selbstverständlich macht sich der Preis nicht nur bei dieser Unterscheidung bemerkbar, sondern auch bei der Frage, ob Ihnen ein Fenster genügt, oder ob Sie einen Balkon wünschen. Der Ort der Kabine schlägt sich zumeist nicht auf den Preis nieder. Jedoch kann es für Passagiere ohne Balkon sinnvoll sein, eine Kabine in der Nähe des Sonnendecks zu wählen. Lassen Sie eine eindrucksvolle Kreuzfahrt auf dem Yangtze Teil Ihrer Asien-Rundreise werden. Schaffen Sie sich einen Ausgleich zwischen pulsierenden Metropolen, historischen Kaiserstädten und der Ruhe der Natur. Gönnen Sie sich ein paar Tage Auszeit auf einem Kreuzfahrtschiff. Bavaria Fernreisen – Ihr Experte für China-Reisen – bietet eine Kreuzfahrt auf dem Yangtze als Teil einer Rundreise in China an. Lassen Sie sich bei Ihrer Reisplanung unterstützen.