Französisch-Guayana

Wissenswertes über Französisch-Guayana

Auf Französisch-Guayana (amtlich: Guyane Française) leben 170. 000 Einwohner. Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus Schwarzen, Mulatten, Weißen, Mestizen und Asiaten. Die Hauptstadt ist Cayenne.

Französisch-Guayana ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Der Euro ist gesetzliches Zahlungsmittel. 1946 wurde Französisch-Guayana als Überseedépartement ein integraler Bestandteil Frankreichs und erhielt so eine eingeschränkte Selbstverwaltung.

Das tropischheiße, an der Küste sumpfige und im Innern hügelige Gebiet liefert Kakao, Rum, Edelhölzer, Essenzen und etwas Gold. Mehr als 80 Prozent des Landes sind von Regenwald bedeckt. Standort des europäischen Raumfahrtzentrums ist Kourou.

Französisch-Guayana war von 1854 bis 1938 eine französische Strafkolonie.


Dieser Text ist dem Angebot entnommen.
(C) Wissenmedia GmbH