Weltweit Die besten Reiseziele im Februar

Brasilien, Karibik, Marokko, Russland oder Taunus - mit unseren Reise-Tipps im Februar können Sie entweder die Liebe, den Karneval, die Sonne oder den Winter zelebrieren.
Marrakesch

Der Februar ist nicht nur der Monat für Verliebte, sondern auch ein Highlight für alle Karnevalsfreunde. Und dabei ist der zweite Monat im Jahr doch der kürzeste mit gerade einmal 28 Tagen. Umso intensiver sollten wir ihn daher nutzen und genießen. Der Zeitpunkt für einen Urlaub ist in unseren Augen jedenfalls ideal: der Weihnachtsstress steckt uns immer noch in den Knochen und die neuen Vorsätze à la "mehr Sport und weniger Schokolade und Wein" schlauchen uns doch mehr, als wir zugeben wollen. Ein Städtetrip, ein Wellness-Aufenthalt oder sogar eine Fernreise in Gefilde mit deutlich angenehmeren Temperaturen klingt da jedenfalls nach genau der richtigen Lösung für Urlaub während der nassen Februartage im kalten Deutschland. 

Welche Destinationen uns als kleine Rettungsinsel zwischen Weihnachten und Ostern über Wasser halten? Hier lesen Sie die besten Reiseziele im Februar: 

Für Karnevalsfreunde: Rio de Janeiro, Brasilien

Rio de Janeiro
Köln war gestern - für alle Freunde des Karnevals steht der Monat Februar ganz hoch im Kurs. Aber warum nicht einmal in das Land fliegen, in dem nicht nur Sonne und Meer um die Wette funkeln, sondern auch die farbenprächtigsten Kostüme und rhythmischen Klänge einen alles andere vergessen lassen? Vom 7. bis 14. Februar findet der diesjährige Karneval in Rio de Janeiro statt und macht die brasilianische Hauptstadt somit zu einem der besten Reiseziele in diesem Monat für uns. Jedes Jahr wird von den brasilianischen Samba-Schulen ein Thema gewählt, auf das dann die gesamte Dekoration der Festwagen und der jeweiligen Kostüme abgestimmt wird. Jede teilnehmende Gruppe hat genau 82 Minuten Zeit sich und die bunt geschmückten Festwagen zu präsentieren. Um die farbenprächtigen und sehr aufwendig verarbeiteten Kostüme finanzieren zu können, müssen die teilnehmenden Personen häufig das ganze Jahr über hart arbeiten. Die Siegesfeier findet dann mit einem spektakulären Feuerwerk am Aschermittwoch statt. 

Für Verliebte: Grenada, Karibik 

Der Hafen von Grenada
Sonne, Strand und Meer satt: die karibische Insel lockt im Februar mit traumhaften Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad Celsius. Bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 27 Grad werden Sie sich wie im Paradies fühlen und den Strand sowie das Meer nicht mehr verlassen wollen. Apropos Badeurlaub: nur drei Kilometer von der Hauptstadt St. George's entfernt, befindet sich der geschützte Meerespark in der Moliniere Bay. Was Sie dort erleben können, ist nicht nur für passionierte Taucher ein echtes Highlight: auf einer Fläche von mehr als 800 Quadratmetern hat der englische Künstler und erfahrene Tauchlehrer Jason de Caires Taylor einen Unterwasser-Skulpturen-Park errichtet, den es sonst nirgends anders auf der Welt gibt. Die 80 Skulpturen bilden eine einzigartige Symbiose aus Kunst und Natur und ein Must-See während Ihres Grenada Urlaubs. Nähere Infos zum Unterwasser-Skulpturen-Park auf Grenada finden Sie unter: http://www.underwatersculpture.com/

Ein weiteres Highlight Grenadas ist die Vielfalt der Gewürzbäume vor Ort. Nicht umsonst wird die karibische Insel auch als die Gewürzinsel bezeichnet. Unter anderem werden hier Muskat, Nelken, Zimt, Lorbeer, Kakao, Ingwer, Vanille und Safran angebaut. Besuchen Sie doch einmal die Muskatnussverarbeitungsanlage in Gouyave an der Ostküste der Insel. Unser Tipp: Buchen Sie die Tour am besten direkt vor Ort. 

Für Sonnenanbeter: Marrakech, Marokko 

Welterbe der Menschheit: die Médina in Marrakesch
Ein Traum aus 1001 Nacht wartet in der ehemaligen Hauptstadt des marokkanischen Reiches auf Sie. Mit durchschnittlichen 15 bis 20 Grad können Sie die sogenannte "Perle des Südens" mit ihren unzähligen Palästen, den vielen Souks, in denen schwere Düfte fliegen und geschäftige Handwerker die Kessel, Kerzenständer, Laternen, Tabletts und Teekannen für die Bazare anfertigen, erleben. Man könnte schon fast sagen, dass Marrakech die Gabe besitzt, alle Sinne auf eine ganz besondere Art anzusprechen. Eine der Hauptattraktionen ist der Jemaa al Fna Platz. Dieser ist von der UNESCO als Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit gerühmt und gleichermaßen das pulsierende Herz der Altstadt. Was Sie dort erwartet, sind unter anderem Markstände, Garstände, Schlangenbeschwörer, Schuhputzer und Henna-Malerinnen. Für ein wenig Wellness-Feeling sollten Sie außerdem während Ihrer Marrakech-Reise einen Hammam besuchen. Hier erhalten Sie Einblicke in das jahrhundertealte Reinigungsritual der Marokkaner, die einen Hammam mindestens einmal die Woche aufsuchen. Egal welche der Sehenswürdigkeiten Sie erleben, begießen Sie Ihre Erlebnisse abschließend mit dem leckeren Nationalgetränk: dem Minztee. 

Unser Wellness-Tipp in Marrakech: Hammam Le Bain Bleu, 32 Derb Chorfa Lakbir Mouassine, 4008 Marrakech, Tel.: +212 (0) 524 383 804, http://www.lebainbleu.com/index.php?lang=en

Für Winterfreunde: Sankt Petersburg, Russland

Sankt Petersburg
Die russische Hafenstadt an der Ostsee ist für ihre kalten Wintertage bekannt. Im Januar und Februar hat der sogenannte "russische Winter" seine Blütezeit und verwandelt Sankt Petersburg für alle Winterfreunde in ein besonders schönes Reiseziel. Hier transformieren Schnee, klirrende Kälte und Sonnenschein die russische Stadt in eine atemberaubend schöne Märchenlandschaft. Ein besonderes Erlebnis ist hier die russische Fastnacht, auch Maslenitsa genannt, die Ende Februar bis Anfang März gefeiert wird. Auf einer Vielzahl an verschiedenen Jahrmärkten gibt es dann die traditionellen Blinis (russische Mini-Pfannkuchen) zu kaufen. Das runde, gelblich aussehende Gebäck soll an eine Sonne erinnern und den Winter vertreiben. Für alle diejenigen, die diese russische Spezialität einmal selber machen wollen, haben wir hier das passende Rezept: https://www.kuechengoetter.de/rezepte/blini-grundrezept-2901.

Auch maskierte Umzüge und Attraktionen, wie Kutschfahrten, Kämpfe mit gepolsterten Handschuhen oder das Hochklettern von Holzpfählen, finden während der Maslenitsa-Woche statt. Kurzum: Sankt Petersburg ist zu dieser Zeit ein begehrtes Ziel, um eine einmalige Winterlandschaft zu erleben und Einblicke in die vielseitige Kultur Russlands zu erhalten. 

Für die perfekte Auszeit: Schlosshotel Kronberg, Taunus

Schlosshotel Kronberg
Ach - was gibt es Schöneres, als bei kalten Außentemperaturen und ungemütlichem Wetter ein erholsames Entspannungs-Wochenende einzulegen? Wir finden insbesondere für Verliebte oder Karnevalsmuffel ist der Februar der perfekte Monat, um einen Urlaub in einem luxuriösen Hotel inklusive eines umfangreichen Service- und Beauty-Cottage-Angebots zu buchen. Wir hätten da einen Geheimtipp für Sie: Nur 15 Fahrminuten von Frankfurt entfernt, befindet sich das Schlosshotel Kronberg, das - wenn wir ehrlich sind - rundum an ein Prinzessinnen-Schloss erinnert: sowohl die Fassade als auch die Zimmer sind mit dem original Mobiliar aus dem 19. Jahrhundert eingerichtet. Das Ambiente vor Ort kann man als opulent, hell und romantisch beschreiben. Vielleicht hat Kaiserin Victoria, die 1893, nach dem Tod ihres Ehemanns Kaiser Friedrich III., das Schloss hat erbauen lassen, genau das gewollt?
Schlosshotel Kronberg
62 individuell eingerichtete Zimmer und Suiten, ein Schuhputzservice, täglich frisches Obst und eine kostenlose Tageszeitung bringen Ihnen den Alltag einer royalen Persönlichkeit näher. Neben einer 18-Loch-Golf-Anlage, gibt es dort ein Beauty-Cottage, in dem diverse Face und Body Treatments, Massagen und Hairstyling-Angebote zum Entspannen, Abschalten und Kraft tanken für Sie angeboten werden. 

Adresse: Schlosshotel Kronberg, Hainstraße 25, 61476 Kronberg im Taunus, Tel.: +49 6173 701 01, https://schlosshotel-kronberg.com/

 

Autor

Jessica Kuch