Montserrat

Wissenswertes über Montserrat

Montserrat ist eine Antilleninsel vulkanischen Ursprungs in der Karibik und gehört zu den britischen Leeward Islands (Westindien). Die Insel liegt südwestlich von Antigua und nordwestlich von Guadeloupe.

Montserrat ist insgesamt 102 Quadratkilometer groß. Die Hauptstadt Plymouth. 1997 wurde die Hauptstadt Plymouth nach einem Ausbruch des Vulkans Soufrière nahezu völlig zerstört. Die faktische Hauptstadt ist daher St. John's im Norden. Der Großteil der Bevölkerung Montserrats (1980: 11.600 Einwohner) musste bei dem Ausbruch in Sicherheit gebracht werden. Durch Rückwanderung ist die Zahl der Bewohner von 2900 Einwohner (1998) auf heute 6400 Einwohner wieder angestiegen.

In Montserrat herrscht tropisches Klima mit Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad ohne ausgesprochene Regen- oder Trockenperioden.

Die überwiegend schwarze Bevölkerung lebt ausschließlich im Norden der Insel. Zweidrittel des Landes, vor allem der Süden, ist aufgrund des Vulkanausbruches Sperrgebiet.

 


Dieser Text ist dem Angebot entnommen.
(C) Wissenmedia GmbH