Kanadas schönste Autorouten Autoroute für Seefahrer - von Halifax nach St. John's

Hafen Halifax in Kanada

Wissenswertes

  • Die Reise: Inselhopping in den Atlantikprovinzen
  • Dauer: Drei Wochen, 4800 Kilometer
  • Mitbringen:  Seafood-Besteck
  • So fotografiert man…einen Wal: Reihenbildmodus einschalten. Auslöser ständig gedrückt halten, wenn der Wal auftaucht – so macht die Kamera viele Bilder pro Sekunde. 
  • Mitmachen: Segeltörns mit oder ohne Skipper, etwa auf Cape Breton Island.

Ihre Reise beginnt in Halifax. Verbringen Sie einen Tag in der Hauptstadt Nova Scotias, besuchen Sie die Zitadelle, Museen und eines der vielen Pubs. Am nächsten Tag geht es nach Süden. Erster Stopp ist Peggy's Cove, Kanadas berühmtestes Fischerdorf. Spazieren Sie über die Felsen zum Leuchtturm. Die nächsten Stationen sind Mahone Bay, berühmt für seine drei nebeneinander gelegenen Kirchlein, und Lunenburg: Die Altstadt des Ortes zählt zum Unesco-Welterbe. Nehmen Sie sich den Morgen des dritten Tages Zeit für einen Bummel, bevor Sie durch den Kejimkujik-Nationalpark nach Digby weiterfahren. Das Hafenstädtchen ist bekannt für seine Muschelfangflotte und Seafood-Restaurants.

Von Saint John bis nach Cape Breton Island

Am nächsten Morgen bringt Sie die Autofähre über die Bay of Fundy nach Saint John. Ergänzen Sie Ihren Proviant im überdachten City Market am Hafen und setzen Sie die Reise nach Moncton fort. Auf der Route 114 durchqueren Sie den Fundy National Park und fotografieren am Hafen von Alma bei Ebbe die im Schlick liegenden Kutter. Noch dramatischer wirken die Gezeitenunterschiede im Rocks Provincial Park: Dort verwandeln sich kleine Inseln bei Niedrigwasser in 16 Meter hohe Felsnadeln. Am fünften Tag nehmen Sie bei Moncton den Trans Canada Highway und fahren Sie über einen Damm, den Canso Causeway, dann gelangen Sie nach Cape Breton Island und durch grüne Matten und immer bergigeres Terrain zu Ihrem Etappenziel Baddeck.

Küste von Nova Scotia
Arthur F. Selbach
Einsame Küstenabschnitte auf der Tour von Halifax nach St. John's

Tour auf dem Cabot Trail und ab zur Wikinger-Fundstätte

Das Resortstädtchen am Bras d'Or Lake ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Tour auf dem Cabot Trail am sechsten Tag: Der Weg mit Blick auf die Steilküste, Klippen und Fischernester ist eine der Traumstraßen der Welt. Abends steuern Sie North Sydney an, wo Sie auf die Nachtfähre nach Port aux Basques rollen. Am nächsten Morgen geht es auf dem Trans Canada Highway zum spektakulären Gros Morne National Park. Planen Sie hier drei Tage ein, um die Wildnis mit Tafelbergen und Fjorden auszukosten. Danach machen Sie einen Abstecher zur ersten europäischen Siedlung Nordamerikas: Auf der als Viking Trail bekannten Route 430 begleiten Sie den Sankt-Lorenz-Golf bis zur Wikinger-Fundstätte L'Anse aux Meadows National Historic Site.

Über St. John's zurück nach Halifax

Nach ein paar Tagen in dieser herb-schönen Landschaft mit Ende-der-Welt-Gefühl geht es wieder auf den Trans Canada Highway. Unterwegs (Tag 14) lohnt ein Abstecher nach Twillingate, wo Whale-Watching-Touren angeboten werden. Am nächsten Tag treffen Sie in Neufundlands Hauptstadt St. John's ein. Genießen Sie ein paar Tage den rauen Charme der Hafenstadt und erkunden Sie von dort aus die Küste, bevor Sie von Argentia zurück nach North Sydney und Halifax fahren.

Reif für ein Abenteuer? Jetzt den perfekten Trip nach Kanada planen.

Mit diesen Autotouren durch Kanada wird jeder glücklich. Im ersten Teil unserer fünfteiligen Serie führt von Halifax nach St. John's.