Kanadas schönste Autorouten Autoroute für Genießer - von Calgary nach Banff

Im dritten Teil unserer fünfteiligen Serie geht die Fahrt durch die Rocky Mountains. Neben Weinverkostung und geschmackvoller Kunst werden auch die Wanderschuhe geschnürt - für einen Ausflug in den berühmten Jasper National Park.
Lake Maligne im Jasper National Park.

Wissenswertes

  • Die Reise: Durch Kanadas Westen zu grandiosen Landschaften, Wanderungen mit tollen Ausblicken und edlen Weinen
  • Dauer: Zwei bis drei Wochen, 2500 Kilometer
  • Mitbringen: Trekkingschuhe
  • So fotografiert man … einen Weinberg: Kamera auf eine Rebe oder Trauben im Vordergrund scharf stellen und seitlich ins Bild ragen lassen. So bekommt der Weinberg mehr Tiefe.
  • Mitmachen: Die Weinschule Fine Vintage veranstaltet Sommelierkurse in mehreren Orten (www.finevintageltd.com).

Von Calgary durch Cowboy Country nach Fernie

Sie sehen: Flache Endlosigkeit, Wellen grüner Hügel und dahinter, gezackt und schneebedeckt, die Rocky Mountains. Auf dem Calgary Tower bekommen Sie einen ersten Eindruck, was Sie auf dieser Reise erwartet. Verbringen Sie einen Tag in der Stadt und brechen Sie dann auf nach Süden. Die Route 2 führt durch Kanadas Cowboy Country, vorbei an Fort MacLeod zur Welterbestätte Head-Smashed-In Buffalo Jump: Bevor sie Pferde hatten, erjagten Indianer hier ihren Fleischproviant, indem sie Büffel über die Felskanten in den Tod trieben. Weiter geht es in den Waterton Lakes National Park. Nehmen Sie sich zwei Tage Zeit für diese alpine Wildnis. Am vierten Tag fahren Sie über die Rancher Town Pincher Creek auf der Route 3 über den Crowsnest Pass nach Fernie. Die historische Bergarbeitersiedlung zu Füßen der schneebedeckten Lizard Range ist heute ein beliebter Vier-Jahreszeiten-Spielplatz.

Über Nelson und Osoyoos ins Weinbaugebiet am Okanagan Lake

Dann folgen Sie weiterhin der Route 3 nach Nelson in die Selkirk Mountains. Bummeln Sie durch die Galerien und Geschäfte in den hübsch restaurierten Häusern, bevor Sie am sechsten Tag nach Osoyoos aufbrechen. Hier, am Südende des Okanagan Valley, finden Sie gelb-trockene Berghänge und die einzige Wüste Kanadas. Grün wird es weiter nördlich: Kalkulieren Sie zwei Tage ein für Weinproben und kurze Wanderungen rund um Kelowna - das Zentrum des berühmten Weinbaugebietes am Okanagan Lake.

Stadtbummel in Kamloops, Wandertour ab Clearwater

Vier Autostunden nördlich wechselt die Kulisse wieder: Kamloops, das Etappenziel des neunten Tages, liegt an einem gleichnamigen See im breiten, halbtrockenen Thompson Valley. Schauen Sie sich in der Stadt, ihren Museen und Kunstgalerien um, bevor es am elften Tag weiter zu den absoluten Höhepunkten der Tour geht. Von Clearwater im North Thompson River Valley aus unternehmen Sie mehrere Wandertouren und besuchen die spektakulären Wasserfälle und Blumenwiesen im Wells Gray Provincial Park in den Cariboo Mountains.

Vom Mount Robson zu den Nationalparks von Jasper und Banff

Auch im Mount Robson Provincial Park sollten Sie die Wanderschuhe schnüren: Der 3954 Meter hohe Mount Robson lässt sich beispielsweise auf dem Berg Lake Trail erkunden - einem der schönsten Wanderwege in Kanadas Westen. In Etappen geht die Reise anschließend weiter: Verbringen Sie zwei Tage im Jasper National Park, um den Maligne Lake zu besuchen. Fahren Sie einen ganzen Tag auf der, auch Icefields Parkway genannten, Route 93 über die Rocky Mountains nach Banff. Im ältesten Nationalpark des Landes stehen noch der Moraine Lake, der Lake Minnewanka sowie der Johnston Canyon auf dem Programm, bevor Sie die Rockies auf dem Trans Canada Highway wieder verlassen und gen Calgary fahren.

Der perfekte Kanada-Trip  – hier ins ultimative Abenteuer starten.

Kanadas schönste Autorouten: Im dritten Teil unserer fünfteiligen Serie geht es von Calgary nach Banff. Die genauen Etappen sehen Sie hier.