Indischer Ozean Malediven: Umweltfreundliches Verhalten

Gehen die Malediven unter? Seit Jahrzehnten beschäftigt diese Frage Experten wie Laien - maledivische Politiker tagen gar medienwirksam unter Wasser, um auf die besondere Gefahr hinzuweisen, der ihre maximal 2m über dem Meeresspiegel gelegene Nation ausgesetzt ist. Früher als andere haben Malediver erkannt, dass ihre Zukunft ohne Rücksicht auf die Umwelt fragwürdig ist.

Vorreiter auf dem Gebiet von Umweltschutz und sanftem Tourismus war das schwedisch-indische Ehepaar Eva und Sonu, die mit dem luxuriösen Resort Soneva Fushi ihre Vision von umweltverträglichem Tourismus realisierten. Mit viel Liebe zum Detail betreiben sie im Baa-Atoll ein Vorzeigeresort mit eigener Trinkwasserabfüllanlage und Biogarten - um nur einige der Besonderheiten zu nennen. Die Idee wuchs, wurde nachgeahmt und verändert - immer mehr Resorts verschreiben sich dem Schutz ihrer Riffe und Naturschönheit.

Der gemeinnützige Verein "Protect the Maldives" hat es sich zum Ziel gesetzt, die Besucher über ein umweltfreundliches Verhalten auf den Malediven aufzuklären. Nähere Informationen gibt es im .

Übernachten

Angsana Resort & Spa (Ihuru)

Schon seit der ersten Gründung eines Resorts auf der Insel Ihuru wurde hier ganz besonders auf Umweltschutz geachtet, und dieser Tradition hat sich auch das Angsana-Management verpflichtet. Alle Gäste werden angehalten, sehr behutsam mit dem Hausriff umzugehen, und dieses ist in einem außergewöhnlich guten Zustand. Weiterhin wohnen Meeresbiologen auf der Insel und kümmern sich intensiv um den Schutz der Unterwasserwelt. Sie unterhalten ein Labor, Meeresschildkröten- und Haischutzprogramm, siedeln neue Korallen an, veranstalten Infoabende, interessante Diashows und geführte Schnorcheltouren. Das Resortmanagement geht zudem sehr sorgsam mit den Ressourcen der Insel um, auf Plastik wird wo immer möglich verzichtet, und es wird viel recyclt.

• Tel. 6 64 35 02 • Transfer: 20 Min. Speed-Boot, 17 km • 45 Zimmer • mittlere Tauchpreise, hohe Nebenkosten • €€€€

Banyan Tree

Banyan Tree ist nicht nur eine von der Natur verschwenderisch mit Schönheit gesegnete Insel mit einem tollen Korallenriff. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der vor Ort ansässigen Meeresbiologen und Umweltschützer für den Erhalt der Unterwasserwelt und des Lebensraums Korallenriff. Sie sensibilisieren auf unaufdringliche Weise die Besucher für die überwältigenden Schönheiten des Riffs, betreiben ein spezielles Schutzprogramm für Meeresschildkröten und Haie und untersuchen den Lebenszyklus der Korallen. Mittlerweile krabbeln auch wieder regelmäßig Karettschildkröten den Strand hinauf, um im Schutze der Dunkelheit ihre Eier abzulegen. Hier zeigt sich sehr schön, wie Umweltschutz und Tourismus sinnvoll und erfolgreich Hand in Hand gehen können.

• Tel. 66 4 31 47 • Transfer: 25 Min. Speedboot, 17 km • 47 Zimmer in Einzelbungalows • hohe Tauchpreise, geringe/mittlere Nebenkosten • €€€€

Soneva Fushi & Six Senses Spa (Kunfunadhoo)

Neuer Anfang: Das exklusive Luxushotel hat wirklich Glück, auf der großen, dicht mit herrlich üppiger Vegetation bewachsenen Insel Kunfunadhoo zu liegen, auf der sich viele der umweltschonenden Visionen des Managements, wie z. B. die Einrichtung eines Kräuter- und Gemüsegartens verwirklichen lassen.

Die Natur hat hier nicht gegeizt: Ein puderweicher, natürlicher Sandstreifen umgibt die ganze Insel, es ist genügend Platz vorhanden, sodass die 65 Villen und Suiten auf großzügigen Grundstücken mit je einem privaten Pool stehen, Sandwege führen über die Insel. Es wurde komplett auf Wasserbungalows verzichtet und damit sowohl die Meeresflora wie auch der natürliche Fluss der Strömungen geschützt. Auf die Verwendung natürlicher Materialien wird besonders geachtet: Die Laken sind aus ungebleichter Baumwolle, die Trinkgefäße aus Ton, und in der Wäscherei wird nur biologisch abbaubares Waschmittel verwendet. Das Gemüse kommt aus dem eigenen Anbau und ist unbehandelt.

Das Soneva Fushi Resort ist ideal für Urlauber, die Ruhe, Entspannung und eine natürliche Umgebung suchen. Fast alle Gäste gehen barfuß, die Atmosphäre ist locker und entspannt. Es gibt hier keine aufwendige Abendunterhaltung. Fünf Restaurants mit vorzüglicher Küche und sehr guter Weinauswahl laden zum Gourmet-Erlebnis ein. Ein einmaliges Erlebnis ist ein Besuch im Organic Garden Restaurant - im Baumhaus untergebracht mit Kost aus biologisch-dynamischem Anbau, durch Teleskope kann man die Sterne beobachten.

• Tel. 6 60 03 04 • Transfer: 25 Min. Wasserflugzeug, 112 km • 65 Villen und Suiten • hohe Tauchpreise, mittlere Nebenkosten • €€€€

Einkaufen

Baros Maldives Shop

Natürliche Materialien aus Leinen, Baumwolle und Seide bestimmen die Modekollektion. Moderner Schmuck, der jedoch auf die Verwendung gefährdeter Korallenarten, Perlmutt oder Muschelsorten verzichtet, tolle Accessoires und stilvolle Dekorationsartikel werden im Resortladen ausgestellt. Man kann hier nicht nur ohne schlechtes Gewissen zuschlagen, man hat bei dem reichhaltigen Angebot geradezu die Qual der Wahl.

• Tel. 6 64 26 72 • Transfer: 25 Min. Speedboot, 15 km • 75 Zimmer in Einzel-, Doppel- und Wasserbungalows • hohe Tauchpreise, hohe Nebenkosten • €€€ bis €€€€

Aktivitäten

Adopt a turtle or a coral

Aktionen gegen das Schrumpfen oder gar Sterben der Korallenriffe und seiner Bewohner werden von verschiedenen Resorts durchgeführt. "Adopt a turtle" oder "Adopt a coral" - unter diesem Motto stehen Patenschaften, die von engagierten Gästen übernommen werden, um ihren Teil dazu beizutragen, dass Umweltschutz und Forschung auf den Malediven immer weiterbetrieben werden. Die Hotelgruppen Angsana, Banyan Tree und Four Seasons suchen nach Paten z. B. für Weichkorallen, die sie auf Stahlkonstruktionen pflanzen, die in idealer Tiefe auf dem Boden der Lagune in Ufernähe deponiert wurden. Erkundigen Sie sich nach möglichen Patenschaften oder Sponsoring und seien Sie sicher, dass Ihr Einsatz etwas bewegen wird. Informationen gibt es vor Ort an der Rezeption oder im Tauchzentrum bzw. auch auf den Internetseiten der Resorts.

• Tel. 6 64 35 02 • Transfer: 20 Min. Speedboot, 17 km • 45 Zimmer • mittlere Tauchpreise, hohe Nebenkosten • €€€€

Bildvortrag von Tauchschule oder Meeresbiologischem Zentrum

In fünf Minuten am Riff sieht man mehr Tier- und Pflanzenarten als in einem Jahr auf der Erde - um die Vielfalt dieser faszinierenden Unterwasserwelt besser zu verstehen, zu respektieren und kennenzulernen, bieten fast alle Resorts bzw. deren Tauchzentren Filmvorführungen oder Diaabende zum Thema "Leben am Korallenriff" mit verschiedenen Schwerpunkten an. Eine sehr informative, unterhaltsame und lehrreiche Art der Begegnung mit einer anderen Welt, die man keineswegs verpassen sollte. Besonders schön und engagiert ist z. B. das Marineschutzzentrum im Four Seasons Landaa Giraavaru, das Gäste über Schutzmöglichkeiten des fragilen Lebensraums informiert.

• Tel. 6 60 08 88 • Transfer: 40 Min. Wasserflugzeug, 120 km • 102 Wasser- und Strandbungalows und Suiten • hohe Tauchpreise, hohe Nebenkosten • €€€€

Schnorcheltour mit dem Meeresbiologen

Einzigartigkeit und Vielfältigkeit der Riffe und ihrer Bewohner erklären Meeresbiologen und Schnorchelführer auf organisierten Ausflügen. Diese werden auf vielen Resortinseln angeboten und ermöglichen es den Besuchern, die Riffbewohner besser kennenzulernen und dadurch schützen zu können. So erfährt man, dass jedes noch so kleine Lebewesen hier eine wichtige Funktion erfüllt. Besonders gut sind die Führungen in den Resorts Angsana und Banyan Tree so wie auf den Four Seasons Resort inseln.

• Tel. 6 64 35 02 • Transfer: 20 Min. Speed boot, 17 km • 45 Zimmer • mittlere Tauchpreise, hohe Nebenkosten • €€€€

Spabehandlung im Six Senses Spa

Lassen Sie sich rundum verwöhnen und bauen Sie mithilfe der geschulten Therapeuten des Wellness Centers Stress ab. Das oberste Ziel ist, Ihr Wohlbefinden zu verbessern, damit Sie innere Ausgeglichenheit und Ruhe finden. Die verwendeten Öle, Cremes und Packungen sind in Bio-Qualität und werden ohne schädliche Parabene, Konservierungs- oder Zusatzstoffe unter Verwendung reiner Naturkosmetik hergestellt.

• Tel. 6 60 03 04 • Transfer: 25 Min. Wasserflugzeug, 112 km • 65 Villen und Suiten • hohe Tauchpreise, mittlere Nebenkosten • €€€€

Tauchkurs einmal anders

Egal, welche Insel zum Urlaubsziel erkoren wird, eine Tauchschule gehört zur Standardausstattung und deren Mitarbeiter haben sich einem Ziel verschrieben: die Unterwasserlandschaft, ihre Bewohner und Besonderheiten zu erhalten und Besuchern nahezubringen. Das geht nur, wenn ein jeder sorgfältig damit umgeht, weshalb dies zu einem der Hauptinhalte eines Tauchkurses gehört. Hier werden nicht nur die Techniken des Tauchens, sondern auch die Wahrnehmung und der sensible Umgang mit der kostbaren Welt unterhalb der Wasseroberfläche gelehrt. Haibegegnungen werden zu ersehnten Highlights, Anfassen ist tabu, Füttern ebenso. Aus einem möglicherweise als unheimlich empfundenen Ort wird der faszinierende Lebensraum Korallenriff, dessen Schönheit jeder, der einmal in ihn hinabgetaucht ist, erkennt und erhalten will. Umwelt- und Artenschutz werden dank der professionell unterrichteten Tauchkurse für alle Teilnehmer zur Priorität.

--------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Text von Anja Bechist ein Auszug aus dem MERIANlive-Reiseführer "Malediven".