Bern-Berner Oberland Mit der Zahnradbahn zum Jungfraujoch

Jungfraubahn

Bergauf mit der Zahnradbahn

Eine Bahnfahrt der besonderen Art: Die Zahnradbahn führt nicht etwa wie ein gewöhnlicher Zug von Ort zu Ort, sondern transportiert ihre Gäste durch den Berg hinauf zum Top of Europe, dem höchstgelegenen Bahnhof Europas. Los geht die Fahrt an der Station "Kleine Scheidegg", auf rund 2.061 Höhenmetern. Die Ausgangsstation erreicht man mit dem Zug von Grindelwald in etwa 45 Minuten. 

Schon kurz nach Fahrtbeginn führt die Zahnradbahn durch einen Tunnel - sieben Kilometer lang. Auf diesem Stück wird der erste von zwei Aussichts-Stopps eingelegt, an der Station "Eigerwand" auf 2.865 Metern. Hier bietet das Innere der Eigernordwand, die durch das gleichnamige Bergsteigerdrama bekannt ist, den ersten Blick hinab ins Tal. Der zweite Stopp: Auf 3.160 Metern befindet sich die Station "Eismeer", die bei schönem Wetter einen Ausblick auf die Rückseite der Berge Eiger, Mönch und Jungfrau erlaubt. 

Nach insgesamt rund 50 Minuten erreicht die Zahnradbahn ihr Ziel: Den höchstgelegenen Bahnhof Europas "Top of Europe" auf 3.454 Metern. 

Erlebniswelt Jungfraujoch

Oben angekommen, gibt es jede Menge zu entdecken. Etwa beim 250 Meter langen Erlebnisrundgang "Alpine Sensation": Lichtinstallationen, Musik und Bilder erzählen die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte in den Alpen, die Geschichte der Zahnradbahn und Interessantes aus der Region. 

Das eisige Herz des Jungfraujochs: Anschließend an den Erlebnisrundgang befindet sich der Eispalast. 20 Meter unter der Gletscheroberfläche können Besucher durch die Gänge der Eishöhle gehen und das Innere des Jungfraufirns bestaunen. Hier und da tauchen einzigartige Eisskulpturen in den Nischen des Palastes auf. Kaum vorstellbar, dass das große Eisgewölbe in den 30er Jahren durch Handarbeit von zwei Bergführern geschaffen wurde. 

Grandioser Ausblick: Auf 3.571 Metern bietet das Top of Europe seinen Besuchern einen atemberaubenden Rundumblick auf die umliegende Bergwelt - bei schlechtem Wetter von der mit Panoramafenstern ausgestatteten Sphinxhalle aus, bei gutem Wetter lädt die rund um das Gebäude verlaufende Terasse ein. Das Aussichtsplateau bietet einen herrlichen Blick auf die bekannten Berg-Riesen Jungfrau, Mönch und Schilthorn, sowie auf den Aletschgletscher, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. www.jungfrau.ch

UNESCO-Weltnaturerbe von oben

Die Sphinx-Plattform am Top of Europe bietet einen 360-Grad-Blick auf umliegende Berge, Gipfel und Naturschönheiten. Zu den Highlights darunter zählt eindeutig der Aletschgletscher, der seit 2001 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Mit seinen rund 23 Kilometern Länge und etwa 27 Milliarden Tonnen Eis ist der “große Aletschgletscher” der längste Eisstrom und größte Gletscher der Alpen. Ein einzigartiger Anblick von oben, der die unglaubliche Kraft und Schönheit der Natur zeigt.
www.aletscharena.ch

Mehr Tipps für den Winterurlaub unter www.schweiz.merian.de.

Autor:
Birgit Schiele