Kanarische Inseln Wandertipps für La Palma

AUF DEN SPUREN MANOLOS

Los Brecitos (1140 m) - Playa de Taburiente (750 m) - Cascada de la Fondada (1100 m) - Casas de Taburiente (800 m) - Barranco de las Angustias (200 m). Länge: 13 km, Dauer: ca. sieben Stunden

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich sowie gutes Schuhwerk

Die Anfahrt nach Los Brecitos erfolgt von Los Llanos aus. Beim Bachbett des Barranco de las Angustias ist ein Parkplatz, auf dem man den Wagen stehen lassen kann. Fahrtzeit insgesamt etwa eineinviertel Stunden.

Der Einstieg in die Caldera de Taburiente von Los Brecitos aus bis zum Campingplatz Playa de Taburiente ist leicht und bequem. Der Panoramaweg ist breit und gut, danach sind Trittsicherheit und Orientierungsvermögen unbedingt erforderlich. Der Abstecher zum Wasserfall de la Fondada dauert knapp zwei Stunden (hin und zurück). Am nördlichen Ende der Campingzone führt eine Steintreppe zum Bett des Río Taburiente.

Nach der Überquerung weist ein Holzschild zum Aussichtspunkt. Bei der Rückkehr kann man einen (kleinen) Umweg zu den Casas de Taburiente machen - hier gibt es nicht immer Wein, aber stets ein Glas herrliches Wasser. Der Abstieg von Playa de Taburiente in den Barranco de las Angustias ist 7,9 km lang, dauert vier Stunden und ist für gute Wanderer geeignet. An kritischen Orten erleichtern Schilder die Orientierung; Vorsicht beim Überqueren des Flusses!

GRATWANDERUNG ÜBER DEM KESSEL

Von der Cumbre Nueva (Refugio del Pilar) - Reventón - Punta de los Roques - Pico de la Nieve - Pico de la Cruz - Roque de los Muchachos. Der Weg verläuft größtenteils auf dem Grat der Caldera de Taburiente. Länge: 35 km, Dauer: 9 bis 9,5 Std.

Hochgebirgswanderung mit steinigen Passagen, mehrere Anstiege (bis zu 500 Meter), nicht sehr steil

Zum Ausgangspunkt kommt man von Santa Cruz aus mit dem Auto. Die Wanderung lässt sich auch in Etappen zurücklegen. Auskunft gibt es im Besucherzentrum in El Paso, wo auch deutschsprachige Wanderbücher ausliegen. Hotel, Pensionen und Gaststätten in Los Llanos und Umgebung.Auf dem Grund des Kraters ist ein Campingplatz, der zwei Nächte lang benutzt werden darf: Genehmigung im Besucherzentrum von El Paso.