Thüringen Erfurt und Weimar: Bio-Bistros und Mode

Nachhaltigkeit wird sowohl in Weimar als auch in Erfurt großgeschrieben. Wer mit offenen Augen durch beide Städte schlendert, findet dort viele kleine Geschäfte oder Restaurants, die lieber regionale Produkte verwenden und die das traditionelle Handwerk der Region fördern. Vor allem in Erfurt locken immer wieder Lädelchen mit ökologischer Mode zu einem kleinen Stopp. Erfreulich groß ist mittlerweile auch das Angebot an vegetarischen Gerichten - trotz der doch eher fleischlastigen thüringischen Küche findet sich auch immer mehr leichte Kost auf den Speisekarten. Erfurt glänzt darüber hinaus mit vielen veganen Rezepten für den Gast.

Besonders auffällig ist der offensichtliche Bedarf an gesunder Kost für zwischendurch zu kleinen Preisen. Die zahlreichen Bio-Bistros in beiden Städten werden vor allem auch von Studenten gut besucht. In Weimar hat sich eine eigene Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft gegründet und betreibt mit großem Erfolg das Rosmarin, den berühmtesten Bioladen Weimars, sowie das Alternative Cultur Centrum (ACC). Als bahnbrechend gilt das Öko-Projekt Schloss Tonndorf, es ist weit über die Grenzen Erfurts und Weimars bekannt.

ÜBERNACHTEN

Kipperquelle
Ideales Hotel für Biker und Naturverbundene am Stadtrand vom Weimar: direkt an Ilm und Kipper gelegen, schöner Cafégarten, Landgasthofausstattung, alles für Fahrradfahrer, sogar spezielle Garagen. Familiäres Flair.

Weimar, Oberweimar • Kippergasse 20 • Bus: Ehringsdorf/Kippergasse • Tel. 03643/80 88 88 • www.kipperquelle-weimar.de • 9 Zimmer;

Pension Rad-Hof
Auch diese zentral gelegene Pension hat sich auf Radfahrer spezialisiert und bietet Fahrradgaragen und Werkzeugverleih an. Das Gästehaus wurde ökologisch mit Holz und Lehm saniert. Anstatt eines Parkplatzes gibt es einen hübschen begrünten Innenhof.

Erfurt, Altstadt • Kirchgasse 1 b • Tram: Augustinerstraße • Tel. 0361/60 27 76 • www.rad-hof.de • 6 Zimmer

ESSEN UND TRINKEN

Cafè Lobenstein
Hier werden die Brote mit biologischen Zutaten gebacken. Besonders lecker: das Bio-Walnussbrot. Am letzten Sonntag im Monat Brunch von 10–14 Uhr. 

Erfurt, Löbervorstadt • Damaschkestr. 18 • Tram: Tschaikowskistraße • Tel. 0361/373 16 66 • www.cafe-lobenstein.de • Mo–Fr 6–18, Sa 6– 12Uhr•

Café Wildfang
Die Kinder toben auf dem Spielplatz, während die Mütter bei Bionade oder Bio-Cappuccino zusammensitzen. Das Café am Hirschgarten ist ein idealer Platz für Familien. Viele vegetarische Leckereien, Spielecke, WLAN gratis.

Erfurt, Altstadt • Eichenstr. 7 • Tram: Lange Brücke • www.cafe-wildfang.de • Mo–Fr 9–20, Sa, So 10–20Uhr

Cognito
Schnelles und gesundes Essen gibt es hier: indische Currys, gegrillte Sandwiches, Karotten-Ingwer-Suppe. Frühstücksangebote mit hausgemachten Bio-Konfitüren und Bio-Eiern. Kuchen auch mit Dinkelmehl, vegane Speisen.

Erfurt, Altstadt • Hefengasse 1 • Tram: Fischmarkt/Rathaus • Tel. 0361/66 02 04 85 • tgl. 7–22Uhr

Suppenbar Estragon
Ein schneller Imbiss muss nicht immer ungesund sein - das beweist diese Suppenbar. Sie serviert Kürbis-, Karotten- oder Spargelsuppe - je nach Saison. Wer es lieber süß mag, genießt ökologischen Milchkaffee mit Kuchen.

Weimar, Altstadt • Herderplatz 3 • Bus:Goetheplatz • www.estragonsuppenbar.de • Mo–Sa 10–19, So 12–16 Uhr

EINKAUFEN

Die Arche
Weich fallende Mode aus Hanf, Seide oder Baumwolle. Stoffe naturgefärbt. Die Schnitte sind oft wallend, die Farben lebendig, aber nicht zu knallig. Außerdem ökologisch hergestellte Schuhe.

Weimar, Altstadt • Windischenstr. 8 • Mo–Fr 10–18, Sa 10 –14 Uhr

Bioladen Rosmarin
Der älteste Bioladen in Weimar, hier hat sich eine Erzeugergemeinschaft zusammengefunden. Gemüse, Wurst und Körperpflege in Bio-Qualität. Zum Laden gehört die Suppenbar Estragon.

Weimar, Altstadt • Herderplatz 3 • www.bioladen-rosmarin.de • Mo–Fr 10–19, Sa 10–16 Uhr

Erfurter Ölmühle
Die meisten Öle werden kalt gepresst, viele in Bio-Qualität. Spezialität des Hauses ist das kalt gepresste Leinöl.

Erfurt, Altstadt • Heilige Grabesmühlgasse 1 • Tram: Augustinerkloster • www.erfurteroelmuehle.de • Mo–Fr 9–18 Uhr

Lebensladen
Wer weiß schon, was man mit Topinambur oder Pastinaken kochen kann? Im Lebensladen gibt’s den Rezepttipp gratis dazu. Großes Angebot an Pflegeprodukten und Öko-Zahnpasta.

Erfurt, Altstadt • Allerheiligenstr. 19 • Tram: Fischmarkt/Rathaus • www.lebensladen.de • Mo–Fr 9–18, Sa 9–14 Uhr

Natürlich Natur
Gutes aus Schafwolle: Mützen, Jacken, Westen oder Hausschuhe. Das Sortiment umfasst auch Lederartikel.

Erfurt, Altstadt • Große Arche 2 • Tram: Domplatz Nord • Mo–Sa 10–18 Uhr

Quo Vadis Naturmode
Leichte Leinenblusen oder raffiniert geschnittene Mäntel und Hosen im Marlene-Dietrich-Stil - Damenmode aus Naturmaterialien zu bezahlbaren Preisen.

Erfurt, Altstadt • Fischmarkt 6 • Tram: Fischmarkt/Rathaus • www.quovadis-naturmode.de • Mo–Fr 10–20, Sa 10–18 Uhr

Schuh Sign
Dass ökologische Schuhmode längst nicht mehr Latschenlook entspricht, beweist SchuhSign. Alle Modelle sind nachhaltig hergestellt, viele mit Pflanzenfarben gefärbt, umweltschonend gegerbt und dazu orthopädisch gesund.

Erfurt,Altstadt • Fischmarkt6und Marktstr. 27 • Tram: Fischmarkt/ Rathaus • www.schuhsign.de

Mo–Fr 10–19, Sa 10–18 Uhr

Vildesvaner
Die beiden Modedesignerinnen Antje Wolter und Anne Gorke achten auf Nachhaltigkeit. Die Materialien müssen ökologisch und fair gehandelt sein, viele der puristisch anmutenden Stücke werden in regionalen Nähereien gefertigt. Auch Maßschneiderung.

Weimar, Altstadt • Ackerwand 23 • Bus: Wielandplatz • Anmeldung: Tel. 0176/60 92 20 67 • www.vildesvaner.com

AKTIVITÄTEN

Deutsches Bienenmuseum

Sie summen und krabbeln: Hinter den Glasscheiben erleben Besucher Bienenvölker bei der Arbeit, und nebenbei erfahren sie, was passiert, wenn die zweite Königin schlüpft. Eindrucksvoll: das riesige leere Hornissennest. Kinderprogramm, schöner Bienengarten. Im Café gibt es Leckereien rund um den Honig. Hinter dem Haus idyllischer Platz für ein Picknick an der Ilm. Im Winter romantischer Weihnachtsmarkt am zweiten Dez.-Wochenende. Hofladen.

Weimar, Oberweimar • Ilmstr. 3 • Bus: Plan Oberweimar • http://dbm.lvti.de • April–Okt. Mi–So 10–18, Nov.–März Mi–So 10–17 Uhr • Eintritt 2,50 €, Kinder 1 €

Färbedorf Neckeroda
Wie Naturfarben leuchten, zeigt das 25 Kilometer südlich von Weimar gelegene Neckeroda. Das Dorf steht in der Tradigrüner reisention der Färberei und präsentiert nicht nur Gärten mit den Färberpflanzen, sondern auch, wie aus Schafwolle und Fasern Fäden werden. Tageskurse in Filzen, Spinnen, Wollkunde. Am letzten Samstag im August großes Färbefest.

Neckeroda, Ortstr. 46 • www.faerbedorf-neckeroda.de • Hofladen: Di 11–18, Sa 10–13 Uhr

Maloca-Auerworld
Wie ein Ufo sieht er aus, wenn das Licht aus den abgerundeten Fenstern scheint - in Auerstedt steht ein ganz besonderer Weidenbau. Der Auerworldpalast ist der größte lebende Weidenpalast der Welt. Jedes Jahr werden seine Ruten neu zusammengebunden. Im Sommer regelmäßig Vollmondfeste mit Konzert. Im benachbarten Maloca- Lernhaus viele Ausstellungen und Veranstaltungen, vorrangig für Kinder.

Auerstedt • Regionalbahn nach Bad Sulza, dort 15 Min. Fußweg, umsteigen in RB nach Auerstedt • Tel. 036461/920 00 • www.auerworld-festival.de

Ökodorf Schloss Tonndorf
Die 60 Bewohner des Schlosses haben sich zu einer ökologischen Lebensgemeinschaft zusammengefunden. Ziel ist es, das alte Schloss nachhaltig wieder instand zu setzen. Es gibt eine Imkerei und einen Hofladen. In der Kellerei serviert man Bio-Holundersekt ohne Alkohol. Jeden ersten und dritten Sonntag Schlosscafé (14–16 Uhr). Am dritten Sonntag 15–19 Uhr Tango im Schloss, Einführungskurs ab 13.30 Uhr.

Schloss Tonndorf • Bus/Tram bis Bad Berka, dann Linie 232 oder 238 nach Tonndorf • www.schloss-tonndorf.de, www.auerworld-festival.de, Führungen nach Voranmeldung 3 &euro.

--------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Text von Andrea Lammert ist ein Auszug aus dem MERIANlive-Reiseführer "Erfurt und Weimar".

Schlagworte: