Hamburg

Wasser marsch!

Geschrieben am Dienstag, Juli 16, 2013 - 08:00

Langsam steigt eine Wasserfontäne in die Luft. Erst ist sie noch sehr klein, dann wird sie immer größer. An ihrer Seite tänzeln Baby-Fontänen, die aussehen wie Primaballerinen beim Pirouettendrehen. Am Rande schießen bunt angeleuchtete Wasserstrahlen sternförmig in den Parksee. Dazu erklingt der erste Marsch von "Pomp and Circumstance" aus den Lautsprechern - ein Stück, das in Großbritannien beinahe so beliebt ist wie die offizielle Nationalhymne "God Save the Queen".

Ich war noch nie bei den Wasserlichtspielen im Planten un Blomen - und das, obwohl ich seit sechs Jahren in der Hansestadt wohne. "Das ist doch nichts für mich", dachte ich. Und: "Da gehen doch nur alte Leute hin." Von wegen! Bereits eine halbe Stunde vor Beginn ist die Parkwiese brechend voll. Und zu meiner Überraschung sind die meisten Leute um mich herum weder grauhaarig noch gebrechlich. Geduldig sitzen sie auf ihren Decken und warten auf die ersten Regungen der Wasserlichtorgel. Als es losgeht, gelingt es mir kaum, den Blick vom tanzenden Wasser abzuwenden. Es ist ein faszinierendes Spektakel - irgendwie kitschig aber vor allem schön.

Die farbigen Wasserlichtkonzerte werden vom 26.04.-31.08. täglich ab 22 Uhr und vom 01.09.-13.10. täglich ab 21 Uhr gespielt, Eintritt frei. Mehr Infos unter plantenunblomen.hamburg.de

Anzeige
Anzeige