Segelreise

Geisterstädte im Meer

Geschrieben am Freitag, Juni 22, 2012 - 10:00

Marc Marin
Nun, ganz dabei blieb es dann doch nicht. Tatsächlich tauchten weit draußen die Bohrinseln auf. Sie sahen aus wie Geisterstädte im Meer. Beleuchtet wie Weihnachtsbäume strahlten sie noch 140 Kilometer weit draußen vor lauter Licht, Stahl und Beton. Unheimlich. Brutal. Monströs.

Industrieanlagen - mitten auf dem weiten Meer. Bestimmt 20, 30 der Dinger sahen wir, umschwirrt von großen Versorgerschiffen, die mit 13 Knoten durch die See pflügen. Erst ab 003 Grad Ost wurde es ruhiger. Nur noch Wasser - bis ins gute alte Dänemark. Unserem Ziel.

Autor:
Marc Marin