Neuseeland

Hobbiton

Geschrieben am Montag, Juni 30, 2014 - 08:57

Zwei Stunden lang gehen wir zu Fuß durch das Filmset, vorbei an zahlreichen Hobbithöhlen. Unser Guide erzählt uns Anekdoten zum Dreh, etwa, dass Regisseur Peter Jackson die Blätter von einem ganzen Baum abzupfen ließ, um danach künstliche Blätter einzeln an den Baum kleben zu lassen, damit der Baum exakt so aussieht wie in dem Buch. Da ihm jedoch der Farbton der Blätter nicht gefiel, ließ er alle Blätter noch einmal einzeln umsprühen.

Anna Albrecht
Auf der Nordinsel Neuseelands liegt Hobbiton
Es fühlt sich seltsam an zwischen den Häusern entlang zu laufen und zu wissen, dass viele grosse Stars hier schon waren und die Szenen gedreht haben. Mir fallen viele einzelne Szenen aus den Filmen wieder ein, und ich beschließe in den kommenden Tagen die Filme noch einmal anzusehen.
Die kleinen Hobbithäuser stehen zwar alle leer, da die Innenaufnahmen für den Film im Studio gedreht wurden, dafür ist jedoch der Aussenbereich mit zahlreichen Details ausgeschmückt: Schubkarren, Werkzeuge und Gemüse liegen über das ganze Gelände verstreut, sodass man das Gefühl hat, die Hobbits hätten ihre Häuser gerade erst verlassen.

Ich bin froh, dass ich im neuseeländischen Winter Hobbiton besuche - ohne Besucheransturm.
Nach zwei Stunden endet die Tour in einem Pub auf dem Gelände, Filmmusik läuft im Hintergrund und bei einem Bier am Kamin tauschen wir uns über unsere Eindrücke aus.

Anzeige
Anzeige