Segelreise

Her mit den Früchtchen!

Geschrieben am Freitag, Mai 11, 2012 - 10:00

Marc Marin
Ein Schuss Zitrone - und man schlürft das Meer selbst in sich hinein. Da müssen selbst die rosaroten Lachse, die Hummer und die Jakobsmuscheln links liegen bleiben. Schönes Schottland. Immer noch rau, wild. Wir sahen beim Segeln sogar noch Bergkuppen auf Isle of Arran, die Schnee trugen.

Marc Marin
Ansonsten: Grüne Bergflanken zogen vorbei, schroffe Felsen, Höhlen, steile Hänge. Kaum Menschen. Hier und da kleben winzige Dörfer an den Felsen, ein paar Landhäuser, von Fischern, Bauern, Schafhirten. Sonst große Weite und karge Natur. Der kleine Ort Inveraray tauchte auf, weiß an einem Meeresarm gewachsen, klein, alt, urig. Mal sehen, was uns in diesem Ort erwartet. Nur eine von vielen Stationen, die ab jetzt vor uns liegen. Vor dem Bug, wohin er auch steuern mag.
Autor:
Marc Marin